Meine fantastischen Tierfreunde

Knuddelkarpfen, Kicherküken und Co. zum Rätseln und Kritzeln

Ulrike Rylance

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Meine fantastischen Tierfreunde".

Kommentar verfassen
Ein Mitmachbuch für Kinder ab 7: fantasievoll, originell, kreativ

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.20 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 100105623

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Meine fantastischen Tierfreunde"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Elke S., 11.02.2019

    Langeweile ade!

    „Sternschweifi Zuckerzart“, so lautet der eigene Einhornname, wenn der Vorname mit R beginnt und man im September geboren ist. Das ist nur eine der unzähligen vielen kleinen Details, die man hier in dieser Ideenfundgrube findet.

    Wie man es von typischen Freundschaftsbüchern, in denen sich ein jeder eintragen darf, kennt, wird hier auch ein jedes fantastische Tier erst einmal auf einer Doppelseite mit Bild und Text vorgestellt. Hier wohne ich, mein Lieblingsessen, was ich am liebsten mache, meine besten Freunde, wen ich nicht leiden kann, Lieblingsgedicht, Lieblingssport, Lieblingsfarbe, mein schönstes Erlebnis und mein Lieblingsspruch, sind die Punkte, die sich die Autorin für eine jede ihrer Erfindungen ganz individuell und passend ausgedacht hat. Da kann man dann z.B. bei Lieblingsessen bei Eissorten angefangen, über „Diätriegel von Büroangestellten“, bis hin zu „Alles!!!! Hauptsache viel!“ wirklich alles lesen und hat auch als erwachsener Vorleser jede Menge Spaß. Natürlich sind auch alle Sportarten individuell angepasst. Hier findet man Dinge wie „Langstrecken-Lachen“, „Marathon-Lesen“, „Wettpiksen“ oder „–wischen“ oder auch „Kampfkitzeln“ und „Kicher Karate“. Klar, dass bei Maurice Modemops die Melodie von Ein Mops kam in die Küche verbraten und ein „Ein Mops kam in den Laden, und kaufte sich ein Hemd. Dach als er es dann anzog, hat er es gleich gesprengt.“, wird. Auch so mancher Zungenbrecher, wie z.B. „Knackige Knutschkühe küssen knuffige Knuddelkarpfen klitschnass.“, den man bei Kati Knutschkuh fünfmal schnell hintereinander aufsagen darf, passt perfekt dazu.

    Jeder tierischen Vorstellung schließt sich dann eine Doppelseite zum Aus-, An und Selbermalen an. Ein Silvesterfeuerwerk, ein Regenbogen, sich selbst im liebsten Faschingskostüm, ein Mopsmandala, oder auch ein Unterwasserbild in den Lieblingsfarben des Knuddelkarpfen ausmalen, sind nur einige Beispiele aus dem Erfindungsreichtum der Autorin und Illustratorin. Für manchen ist es sicher auch ein Highlight, dass man Pippa Putzmaus Krümel und Unordnung aufs Bild malen darf, damit die etwas zum Aufräumen hat.

    Komplett macht jeden Abschnitt eine Doppelseite zum Rätseln, Kombinieren und Grübeln. Zahlen verbinden, Suchbilder, Wege aus dem Labyrinth oder Fehler finden, Schatten zuordnen und vieles mehr ist vertreten. Ach ja, den individuellen Einhorn Namen kann man hier auch zusammenbasteln.

    Richtig gut gefällt mir auch die Erfindemaschine, ich nenne sie einfach mal so, am Ende des Buches. Denn da ist es noch nicht Schluss mit lass deiner Kreativität freien Lauf, sondern mithilfe von Wortbausteinen kann ein jeder selbst noch zahlreiche weitere fantastische Tiere erfinden.
    Ein großes Lob geht auch an die Illustratorin Petra Eimer. Wie das Cover schon ein bisschen verrät, war sie wirklich mit Herzblut an der Arbeit. Die Tiere mit ihren zugeschriebenen Eigenschaften sind wirklich perfekt getroffen und allesamt herzallerliebst. Da würde man sich doch glatt von einer Kati Knutschkuh einen schlozigen Schmatzer aufdrücken lassen und ganz klar, dass der Handy Hamster mit seinem Lachen und seinem LOL T-Shirt so richtig mit guter Laune ansteckt. Für jede Menge Abwechslung ist ebenfalls gesorgt, das habe ich ja schon erwähnt und richtig gelungen finde ich auch die vielen kleinen Bildchen, die die Steckbriefe auflockern. Ein wenig schade finde ich, dass die Papierqualität nicht die allerbeste ist, wie ein Malbuch eben, aber dafür ist der Preis unschlagbar für diese Fülle an Ideen und Beschäftigungsmöglichkeiten für Kids.

    Aber nicht nur die, auch ich als Erwachsener hatte noch Spaß beim Vorlesen. Würde man mich nach meinen Highlights unter den fantastischen Tierfreunden fragen, würde ich nach dem Lesen wohl antworten: Heute Morgen hätte ich mir eine Pippa Putzmaus gewünscht, dann wäre ich einfach noch ein Weilchen im Bett geblieben und erst aufgestanden, wenn die alles aufgeräumt und geputzt hätte. Aber leider, bei mir ist keine aufgetaucht, also war selber machen angesagt. Ich selbst verwandle mich ab und an in einen Leopold, den Lese Esel, an dem mag ich nur nicht, dass er keine Mode Möpse mag, die finde ich nämlich klasse. Mit Lilo Lachfalter würde ich gerne mal einen Tag kichernd durch die Lüfte fliegen und abends am Sofa wünschte ich mir Sophie Schmuserobbe her!

    Alles in allem absolute Kauf-Empfehlung perfekt gegen jede Art von Langeweile und begeisterte fünf Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Marie aus E., 26.02.2019

    Ulrike Rylance ist eine unserer Lieblingsautorinnen und wir waren richtig happy, dass es ein neues Buch von ihr gibt. Bislang haben wir mit ihr immer spannende Penny Pepper Abenteuer erlebt, dieses Mal geht es ins Tierreich.

    Wie das putzige Cover schon verrät, ist es ein Mitmachbuch - man kann Ausmalen, Rätsel lösen, Unterschiede suchen, Zahlenverbindungsbilder erstellen und...ganz viel Spaß haben.

    Im Stil eines Freundebuchs werden verschiedenen Phantasietiere vorgestellt, von Maurice Modemops über Katharina Quengelqualle bis zur fleißigen Pippa Putzmaus, der wir ja nur zu gerne ein neues Zuhause anbieten würden. Jedes Tier bekommt - ganz so wie in einem "echten" Freundebuch - zwei Seiten Platz zur Vorstellung, vom Lieblingsessen bis zum Lieblingsspruch ist hier alles dabei.
    Vor allem die Sprüche...so, so lustig! Sie werden nun hier in Dauerschleife vorgetragen. Überhaupt ist das Buch so kreativ und schön quatschig (im positiven Sinn).

    Zu den Tierseiten gibt es immer die jeweils passenden Mitmachseiten, entweder ein Ausmalbild, ein Suchbild, ein Labyrinth, ein Ergänzungsmalbild oder ähnliches. Deshalb eignet sich das Buch auch perfekt für langweilige Zugfahrten, Urlaubsflüge oder Regentage.
    Eines der Highlights war für unsere Tochter die Seite, auf der sie ihren Einhornnamen herausfinden konnte. Und den Ihrer kompletten Klassenkameraden, ihrer Freundinnen, der gesamten Verwandschaft,... sie hat sich ewig damit beschäftigt.

    Die Altersempfehlung für das Buch liegt bei sieben bis elf Jahren, unsere Tochter ist neun Jahre alt und es passte perfekt. Zum Vorlesen funktioniert es m. E. auch schon bei jüngeren Kindern gut, für die meisten Rätsel muss man auch noch nicht lesen und schreiben können.

    Unser Fazit: wieder ein wunderbares Buch aus dem Hause Rylance; in Kombination mit den phantasievollen Illustrationen von Petra Eimer ein echtes Gute-Laune-Mitmach-Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors