Parker-Romane Band 2: Keiner rennt für immer, Richard Stark

Parker-Romane Band 2: Keiner rennt für immer

Roman

Richard Stark

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Parker-Romane Band 2: Keiner rennt für immer".

Kommentar verfassen
Bankenfusion in der Kleinstadt. Parker erfährt davon von einem Vertrauensmann, dem allerdings nicht wirklich zu trauen ist. Komplizierter wird die Sache noch dadurch, dass die Frau des Bankdirektors ein Techtelmechtel mit dem Tippgeber hat....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch17.40 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 16401291

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Parker-Romane Band 2: Keiner rennt für immer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elisabeth, 15.03.2010

    Atemlose Spannung erwartet einen beim Lesen dieses Romans nicht, einem Roman, der zu einer Triologie gehört.
    Der eigentliche Banküberfall in dem es in diesem Buch gehen soll, wird im letzten Fünftel behandelt, davor geschehen eine Reihe von anderen Ereignissen, müssen eine Reihe von gelöst werden. Der Schluss ist offen, viele Fragen werden nicht geklärt und so hat man das Gefühl, dass irgendetwas fehlt, dass man zwangsläufig die Fortsetzung lesen muss. Personen und Orte werden anschaulich beschrieben, ihnen fehlt aber die Tiefe, so fällt es schwer mitzufühlen. Das Werk lässt sich angenehm lesen, besteht aus kurzen Kapiteln von einem personalen Erzähler wiedergegeben.
    Aber als einen wirklichen Krimi oder Thriller würde ich den Roman nicht bezeichnen wollen, dafür fehlt hier einfach einiges Typisches.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Parker-Romane Band 2: Keiner rennt für immer “