Taste of Love - Geheimzutat Liebe, Poppy J. Anderson

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Roman

Poppy J. Anderson

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
27 Kommentare
Kommentare lesen (27)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne15
4 Sterne12
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 27 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Taste of Love - Geheimzutat Liebe".

Kommentar verfassen
Eine Prise davon macht jedes Essen besser - Geheimzutat Liebe

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch13.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5697239

Auf meinen Merkzettel
Katie Fforde (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Taste of Love - Geheimzutat Liebe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer B., 20.01.2017

    Was erwartet euch?

    Eine Prise davon macht jedes Essen besser – Geheimzutat Liebe
    Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

    Über die Autorin

    Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur Auflagenmillionärin wurde.
    Wenn sie nicht gerade schreibt oder über neue Geschichten nachdenkt, reist sie gerne an die abgelegenste Orte der Welt oder spielt zuhause in einer westdeutschen Großstadt mit ihren beiden Hunden Anton und Zipi.

    Meine Meinung

    Das Cover ist wirklich grandios. Ich liebe es total. Das Zusammenspiel zwischen Grafik und Foto gefällt mir wirklich sehr gut. Es passt auch einfach perfekt zur Geschichte. Ich könnte im Landen nicht an dem Buch vorbeilaufen ohne es mitzunehmen.

    Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und sehr authentisch. Ich konnte mir die Charaktere, ihre Art zu reden, ihr Humor, einfach alles so unglaublich bildhaft vorstellen. Ich hatte wirklich richtig Spaß beim Lesen des Buches. Die Geschichte ist aus der personellen Erzählperspektive geschrieben und begleitet hauptsächlich die beiden Hauptcharaktere Andrew und Brooke. Obwohl die Erzählperspektive auf den ersten Blick unpersönlich erscheint, schafft Poppy hier genau das richtige Maß, sodass man eigentlich das Gefühl hat, die Personen erzählen ihre Geschichte selbst. Man verliert in keiner Weise den Bezug den Personen.

    „Brooke aus der Fassung zu bringen, machte ihm einfach unglaublich Spaß.“

    Besonders gefallen hat mir die Dynamik der beiden Hauptcharaktere. Sie sind sich in ihrem Charakter doch so viel ähnlicher als es auf den ersten Blick scheint, dennoch geraten hier immer wieder zwei völlig unterschiedlichen Welten aneinander, sodass es dem Leser ein köstliches Vergnügen ist den beiden zu folgen. Brooke musste das Restaurant ihres Vaters übernehmen, da er sich um seine kranke Frau kümmern muss. Sie ist mehr oder weniger so ziemlich überarbeitet, aber sie liebt das Kochen und das Restaurant. Sie ist witzig, ein bisschen verklemmt und sehr impulsiv. Man kann sie wirklich schnell aus der Fassung bringen, was sie aber total niedlich macht. Andrew ist ein berühmter Koch, der es liebt zu kochen und sich eigene Kreationen auszudenken. Jedoch fehlt im momentan die Inspiration und so flüchtet er sich in den Urlaub und direkt in Brookes Arme. Er ist provokant, heiß und hat einen tollen Humor.

    Die Story ist fluffig wie ein Soufflé. Sie ist so leicht, locker, witzig und romantisch, dass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte. Jede Seite war ein absoluter Lesegenuss. Gerade die beiden Charaktere haben die Geschichte wirklich zu etwas Besonderem gemacht mit ihrer Art. Auch die wirklich romantische Liebesgeschichte lässt einem das Herz immer höherschlagen, außerdem bekommt man beim Lesen wirklich ständig Hunger, da die beiden wirklich kochen können und die Speisen einfach himmlisch klingen.

    Fazit

    Ich kann euch die Geschichte wirklich nur ans Herz legen. Sie ist im wahrsten Sinne ein Lesegenuss. Man findet hier eine witzige, romantische Liebesgeschichte vor dem Hintergrund eines niedlichen Restaurants direkt an der Küste.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Olga D., 15.01.2017

    „Taste of Love: Geheimzutat Liebe“ von Poppy J. Anderson ist einfach nur toll geschrieben. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr gut. Ich war sofort in der Story drin und hab jede einzelne Seite genossen <3 Ich hab diese Geschichte inhaliert!

    Der Schreibstil ist humorvoll und fließend. Beide Hauptprotagonisten waren mir mega sympathisch. Aber auch die Nebencharaktere wurden wunderbar gezeichnet. Brooks Freundin Lauren ist einfach nur spitze!

    Brookes und Andrews Kennenlernen stand zunächst nicht unter einem glücklichen Stern - doch der Eindruck, den die beiden im ersten Moment voneinander gewonnen haben, veränderte sich langsam, aber stetig und es war sehr schön, den beiden dabei zuzuschauen ... "...es zwischen ihnen wie in einem überheizten Elektrizitätswerk geknistert hatte."

    Interessant und sehr gelungen fand ich, dass sich beide Charaktere so ähnelten: ob in ihrer Leidenschaft fürs Kochen, ob in ihrem Bestreben, etwas auf die Beine zu stellen und sich gegenüber den Vätern zu beweisen oder einfach in ihrem Wunsch, glücklich zu sein.

    Der Roman sprüht nur so vor Esprit und witzigen und frechen Dialogen, Fettnäpfchen, Neckereien und Klatsch der Bewohner. Die Liebe zum Kochen, die Wertschätzung der Familie, die Freundschaft, Kleinstadtleben auf der einen und Großstadtleben auf der anderen Seite, Sternekoch ohne Geldsorgen und eine Hobbyköchin, die mit Hingabe traditionelle Gerichte der Küche Neuenglands im Restaurant ihrer Eltern kocht, um das Überleben des Restaurants zu sichern und für die Behandlung ihrer Mutter aufkommen zu können. Das alles passt wunderbar ins Bild und ergibt ein stimmiges Bild.

    Die letzte Szene in Andrews Restaurant, als Brooke plötzlich aufkreuzt und ihn zur Schnecke macht, gehört zu meinen Lieblingsszenen dieses Buches. Der Vergleich der Brooke mit Terminator war zum Wegschießen.

    Das Cover ist ein absoluter Hingucker und deutet bereits ebenso wie der Titel auf das Buchthema hin, nämlich die Liebe zum Kochen. Beim Lesen hab ich mir gewünscht, vor Ort zu sein und Brooke und Andrew beim Kochen über die Schulter zu schauen ... ach was, ihre Speisen selbst zu kosten und sich von dem einzigartigen Geschmack zu überzeugen! Das Wasser lief nur so im Mund zusammen.

    Wer beim Lesen Appetit bekommt, findet Andrews und Brookes Lieblingsrezepte vorne und hinten in der Klappe des Buches.

    Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe! Humorvoll, leidenschaftlich und ... einfach nur lecker. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und das Wiedersehen mit den liebgewonnenen Charakteren. Von mir gibt es aber erstmal eine absolute Leseempfehlung und die vollen 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Taste of Love - Geheimzutat Liebe “

Ähnliche Artikel finden