Versandkostenfrei bestellen!

Wintersonnenglanz / Büchernest Bd.3

Roman
 
 
Merken
Merken
 
 
Mit "Wintersonnenglanz" bezaubert Gabriella Engelmann erneut mit einem warmherzigen Wohlfühl-Roman vor der atmosphärischen Kulisse der Ferien-Insel Sylt. Ergänzt um einen stimmungsvollen Adventskalender mit 24 Rezepten, Wohlfühl- und Deko-Tipps zur Herbst-,...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5877170

Taschenbuch 11.30
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Wintersonnenglanz / Büchernest Bd.3"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    23 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 30.10.2016

    Als Buch bewertet

    In ihrem neuesten Roman "Wintersommerglanz" entführt uns die Autorin wieder auf die herrliche Insel Sylt. Wir treffen wieder auf alte Bekannte, die uns aus "Inselzauber" und "Inselsommer" bestens vertraut sind. Und man fühlt sich sofort wieder wie zuhause.
    Freue mich dem "Büchernest" wieder einen Besuch abstatten zu könnnen.

    Die Geschichte: Larissa, die hier auf Sylt bei ihrer Großtante Bea, ein neues zuhause gefunden hat, liebt eigentlich diese Zeit. Es duftet nach Hagebutten und Tannenzapfen und die Atmosphäre ist hier auf der Insel einfach traumhaft. Inzwischen hat sie hier auf der Insel ihr Glück gefunden. Inzwischen hat sie eine kleine Tochter und genießt ihre Arbeit in dem Buchcafe "Dem Büchernest" zusammen mit Bea. Doch ausgerechnet zur schönsten Zeit des Jahres gerät das Büchernest in finanzielle Schwierigkeiten und auch ihre Großtante verhält sich äußerst merkwürdig. Gott sei Dank taucht Larissas beste Freundin Nele zur richtigen Zeit in Keitum auf, um Larissa tatkräfit zu unterstützen und auch Beas Leben wieder in Ordnung zu bringen.

    Ein absolutes Lesehighlight für die stürmischen Herbsttage und die nun bald beginnende Vorweihnachszeit. Ich wollte Sylt am liebsten nicht mehr verlassen, so wohlgefühlt habe ich mich hier. Und Larissas Büchernest ist der absolute Traum. Hier könnte man Tage verbringen, denn mit wird mit tollen Lesestoff versorgt und nebenher gibts im Cafe so manche Leckerei. Ich bin wieder auf wunderbare Menschen getroffen, die auch in der Not - wie immer - zusammengeholfen haben. Die traumhafte Insel hat schon einen besonderen Reiz auf ihre Bewohner. Und die Winterlandschaft stelle ich mir zauberhaft vor. Gerne wäre ich mit Larisse und ihrer kleinen Tochter am Strand spazierengegangen. Und was gibt es Schöneres als den Abend mit einem Glas Friesentee ausklingen zu lassen.

    Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für äußerst vergnügliche Lesestunden. Klasse finde ich auch den Adventskalender im Anhang. Da werde ich sicher das eine oder andere Rezept ausprobieren. Eine super Idee! Auch das Cover ist ein echter Hingucker. Da muss man sich einfach wohlfühlen. Einen Barbarazweig stelle ich mir auch am 4.12. ins Wasser, ein toller Brauch.

    Selbstverständlich vergebe ich für diesen unterhaltsamen Roman gerne 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    21 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Charlie, 23.11.2016

    Als Buch bewertet

    Larissa ist mittlerweile Mutter von einem Mädchen namens Liuna-Maria geworden. Sie führt ein Büchercafé namens „Büchernest“ mit ihrer Tante Bea. Nur läuft ihr in der Adventszeit immer mehr die Zeit davon. Es kommt auch noch dazu, dass sich Bea plötzlich sehr komisch verhält. Als sie dann auch noch den Heiratsantrag von Adalbert ablehnt, ist Larissa in höchster Alarmbereitschaft. Zu allem Übel setzt Bea das „Büchernest“ auch noch unter Wasser. Die Versicherung will nicht zahlen, da es Eigenverschulden ist und die Bank gibt keinen Kredit mehr. Larissa weiss nicht mehr, wo ihr der Kopf steht und hat keinen Plan, wie es weitergehen soll. Auch ihr Mann Leon beschwert sich bei ihr, weil sie sich zeitweise nur noch die Klinke in die Hand geben. In diesem Chaos taucht Nele auf.

    Mit Freude habe ich die Fortsetzung von „Inselsommer“ und „Inselzauber“ gelesen. In die Haut von Larissa konnte ich mich prima hineinversetzten. Bea hätte ich am liebsten den Hals umgedreht bezüglich des Wasserschadens im Büchernest. Ich kann mir dieses Geschäft lebhaft vorstellen und hätte so etwas auch gerne in der Nähe. Über Neles Besuch habe ich mich sehr gefreut. Mal sehen, wie lange sie diesmal bleibt, oder ob ihr noch ein Mann in die Quere kommt. Ein zauberhaftes Buch, vor allem kurz vor der Adventszeit. Den Adventskalender, der auf den hinteren Seiten angesiedelt ist, werde ich dieses Jahr mit Freude benutzen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    4 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ruth O., 01.01.2017

    Als Buch bewertet

    Das ist eine allerliebste Geschichte so richtig zum zwischen den "Jahren" zu lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    9 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara G., 22.11.2016

    Als Buch bewertet

    Ein wunderschönes,kreatives Leseerlebnis

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    7 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelika U., 18.11.2016

    Als eBook bewertet

    unterhaltsam,zu empfehlen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •