12%¹ Rabatt im Shop oder sogar 15% Rabatt in der App!

Der Strand - Vermisst / Engelhardt & Krieger ermitteln Bd.1 (ePub)

 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
Der Auftakt der packenden Thriller-Trilogie um Kriminalhauptkommissar Tom Engelhardt und Kryptologin Mascha Krieger!
Die gehörlose 19-jährige Lilli Sternberg verschwindet spurlos auf dem Weg zum Strand. Die Polizei unter der Leitung von...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 142875916

Printausgabe 13.40 €
eBook (ePub) -25% 9.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Der Strand - Vermisst / Engelhardt & Krieger ermitteln Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    40 von 52 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    buchchecker, 09.12.2022

    Als Buch bewertet

    Gelungener Reihenauftakt

    "Der Strand - Vermisst" von Karen Sander ist der spannende Auftakt einer Thriller-Trilogie.

    Bereits mit dem Cover schafft die Autorin durch die in schwarzweiß gehaltene Darstellung eines einsamen Sandstrandes mit dunklen tief hängenden Wolken eine düstere, geheimnisvolle und beklemmende Atmosphäre, die durch den roten Schriftzug des Titels noch verstärkt wird.

    Schauplatz des Verbrechens ist das beschauliche fiktive Städtchen Sellnitz auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. In diesem klassischen Urlaubsort geht es eigentlich eher beschaulich zu. Bis an einem Donnerstag im September die gehörlose 19-jährige Lilli Sternberg am helllichten Tag spurlos verschwindet - ziemlich genau 19 Jahre nachdem ihre Mutter hier bereits einem Verbrechen zum Opfer fiel.

    Kriminalhauptkommissar Tom Engelhardt und die Kryptologin Mascha Krieger, die wegen einer mysteriösen Handynachricht des Opfers hinzugezogen wird, ermitteln in diesem Fall...

    Die Charaktere sind authentisch und interessant dargestellt. Gelegentliche Einblicke in das Privatleben der Hauptcharaktere ermöglichen ein besseres Kennenlernen.

    Der Schreibstil ist leicht zu lesen und die Kapitel haben eine angenehme Länge. Die unterschiedlichen Handlungsstränge sorgen für Abwechslung und Spannung. Es ist interessant zu verfolgen, wie diese wohl in Zusammenhang zu bringen sind. Der Spannungsbogen wird durch ständige Wendungen und immer wieder neue Fragestellungen und Ungereimtheiten konstant auf hohem Level gehalten.

    Alles in allem gibt es von mir für diesen gelungenen Reihenauftakt eine klare Kaufempfehlung!

    Ich freue mich schon sehr, zusammen mit Tom Engelhardt und Mascha Krieger dem Rätsel um Lillis Verschwinden in Band 2 und 3 auf den Grund gehen zu können.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    22 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heather_H, 03.12.2022

    Als Buch bewertet

    *MEINE MEINUNG*
    Mich hat das Buch von der ersten Seite an gepackt.

    Die Idee der spurlos verschwundenen gehörlosen Lilli - ganz in der Nähe der Stelle, an der ihre Mutter vor 19 Jahren gewaltsam ums Leben kam, fand ich sehr spannend. Gleichzeitig erhält ihre Freundin, mit der die junge Frau verabredet gewesen ist, kryptische Nachrichten von Lillis Account. Was hat es damit auf sich? Wo sollen die Ermittler anfangen, zu suchen? Der Plot ist komplex und gut erzählt - die Ermittler stoßen immer wieder auf neue Fragen und Ungereimtheiten, und kaum jemand scheint ihnen die (ganze) Wahrheit zu erzählen. Die an sich schon interessante Geschichte wird durch Cliffhanger und Wendungen ergänzt, sodass der Spannungsbogen konstant hoch gehalten wird; ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

    Der Erzähler fokussiert sich nicht nur auf die beiden Ermittler, einige Abschnitte werden aus der Sicht von Nebenfiguren erzählt. Dadurch entstehen Nebenstränge, die Komplexität des Falles wird deutlicher und auch die Nebenfiguren gewinnen an Tiefe. Einige private Szenen helfen, den Charakter der Ermittler greifbar zu machen, und ich fand beide sympathisch und authentisch. Das Verhältnis von Ermittlungen zu Charakterszenen fand ich ausgeglichen, Längen sind für mich dadurch nicht entstanden. Neben den Figuren steht eindeutig die Handlung im Fokus, dabei kommt die Autorin ohne viele Beschreibungen aus; sie skizziert aber so viel, dass ich mir den fiktiven Ort Sellnitz und die Szenerie gut vorstellen konnte.

    Ich freue mich schon sehr auf den Folgeband und werde Tom Engelhardt und Mascha Krieger sehr gern weiter bei ihren Ermittlungen begleiten.

    *FAZIT*
    Toller Plot, sympathische Charaktere, guter Schreibstil - ein rundum gelungener Trilogie-Auftakt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    23 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lesemaus, 10.12.2022

    Als Buch bewertet

    Solider Auftakt einer Trilogie

    Mich hat der meist spannende und unterhaltsame Krimi zu Beginn gefesselt. Das Buch ist sowohl lockerer Roman als auch Krimi. Im Mittelteil fand ich einige Stellen etwas langatmig und verwirrend. Das Ende kam überraschend und lässt den Leser leider ohne Aufklärung zurück. Die Handlung des Krimis ist auf drei Bände aufgeteilt, wer die Auflösung erfahren möchte, muss bis zum Ende der Trilogie lesen.
    Die gehörlose 19-jährige Lilli Sternberg verschwindet spurlos auf dem Weg zum Strand. Als sie noch ein Baby war, wurde ihre Mutter in der nahen Umgebung ermordet. Kriminalhauptkommissar Tom Engelhardt leitet die Suche, doch diese bleibt zunächst erfolglos. Die Kryptologin Mascha Krieger vom LKA wird hinzugezogen, um Lillis letzte Handy-Nachricht, eine in den Sand gemalte Zeichenfolge, zu entschlüsseln.
    Die beiden Ermittler werden facettenreich beschrieben, man erfährt auch einiges aus ihrem privaten Hintergrund. Man lernt viele Personen kennen, viele scheinen verdächtig, es gibt viele Geheimnisse und Intrigen.
    Der Schreibstil war flüssig, leicht und unaufgeregt.
    Ich bin noch unschlüssig, ob ich die anderen Bände lesen werde, da Band 2 erst im März erscheinen wird.

    Wer einen leichten Krimi für zwischendurch sucht und bereit ist alle drei Bände zu lesen, ist hiermit gut aufgehoben. 3 Sterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •