Die Charlie-Lager-Serie: 1 Löwenzahnkind (eBook / ePub)

Thriller
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Sie ist Stockholms beste Ermittlerin - doch sie hat Leichen im Keller ...

Gullspång, eine Kleinstadt in Westschweden. Als in einer heißen Sommernacht die siebzehnjährige Annabelle spurlos verschwindet, ist schnell klar, dass Verstärkung angefordert...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 108048314

Print-Originalausgabe 13.40 €
eBook-25%9.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 108048314

Print-Originalausgabe 13.40 €
eBook-25%9.99
Download bestellen
Sie ist Stockholms beste Ermittlerin - doch sie hat Leichen im Keller ...

Gullspång, eine Kleinstadt in Westschweden. Als in einer heißen Sommernacht die siebzehnjährige Annabelle spurlos verschwindet, ist schnell klar, dass Verstärkung angefordert...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Die Charlie-Lager-Serie: 1 Löwenzahnkind"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • Janina K.
    Janina K., 09.04.2019 Als eBook bewertet

    „Ein Löwenzahnkind, das es allen Widrigkeiten zum Trotz zu etwas gebracht hat.“ Genau das ist Charlie Lager, Stockholms beste Ermittlerin. Als ein junges Mädchen in ihrer alten Heimatstadt Gullspång verschwindet, muss sie zum ersten Mal dorthin zurück. Dabei kommen alte Erinnerungen wieder hoch, die sie bisher lieber verdrängt hat. Aber dass der Fall viel mit ihrer eigenen Familie zu tun hat, damit hat sie nicht gerechnet. Eine tolle neue Autorin, die selbst in Gullspång aufgewachsen ist und daher weiß, wovon sie schreibt .
    Auf jeden Fall ein Must-Read im Juni!

  • Janina K.
    Janina K., 09.04.2019 Als Buch bewertet

    „Ein Löwenzahnkind, das es allen Widrigkeiten zum Trotz zu etwas gebracht hat.“ Genau das ist Charlie Lager, Stockholms beste Ermittlerin. Als ein junges Mädchen in ihrer alten Heimatstadt Gullspång verschwindet, muss sie zum ersten Mal dorthin zurück. Dabei kommen alte Erinnerungen wieder hoch, die sie bisher lieber verdrängt hat. Aber dass der Fall viel mit ihrer eigenen Familie zu tun hat, damit hat sie nicht gerechnet. Eine tolle neue Autorin, die selbst in Gullspång aufgewachsen ist und daher weiß, wovon sie schreibt .
    Auf jeden Fall ein Must-Read im Juni!

  • 4 Sterne

    29 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Miss Norge, 22.05.2019

    Als Buch bewertet

    Band 1 der neuen Thriller-Serie aus Schweden mit der eigenwilligen Ermittlerin Charlie Lager von der Stockholmer Polizei. Und ja, es ist wieder einmal eine typische Ermittlerin mit Kanten und Ecken und mit privaten Problemen, diese sich im Heute und im Damals abspielen bzw. abgespielt haben. Männer, Medikamente und Alkohol? Ja, von allem kann Charlie nicht genug bekommen, doch kommt man ihrer Kindheit auf die Spur, kann man sie auch irgendwie verstehen. "Löwenzahnkind" ist deswegen auch ein passender Titel, denn die Kinder, die es nicht einfach hatten kämpfen sich durch das Leben und passen sich an, wie Charlie. Neben ihrem Werdegang und die Rückkehr in ihre alte Heimat, steht natürlich der Fall um die verschwundene 17 jährige Annabelle Roos im Vordergund. Sie verschwindet in der schwedischen Kleinstadt Gullspånge, wo jeder jeden kennt. Charlie wird in die Stadt geschickt, ohne das ihr Chef ahnt, das sie dort aufgewachsen ist und sie ihre Probleme dort eigentlich zurücklassen wollte. Lange Zeit ist nicht klar, was in jener Nacht mit Annabelle geschehen ist, denn neben den aktuellen Ermittlungen und Befragungen, gewährt die Autorin auch Rückblicke von Annabelle auf jenen Tag an dem sie verschwand. Dann gibt es zwischendurch noch andere Rückblenden von Rosa und Alice, die ich bis zum Ende fast gar nicht verstanden habe, da ich keinen Anhaltspunkt zum augenblicklichen Verlauf des Falles gesehen habe, aber auch dies erklärt sich dann doch noch logisch. Neben dem angenehmen Schreibstil haben mir die kurzen Kapitel gut gefallen, dadurch hielt sich auch die Spannung. Das Ende konnte überraschen, denn mit solch einem Ausgang hatte ich nicht gerechnet, da hat mich Lina Bengtsdotter bis zur Auflösung sehr oft auf falsche Fährten gelockt, die ich glaubhaft verfolgt habe. Sehr gut gefallen hat mir vor allem, das man Charlie Lager sehr nah und intensiv begleitet, an ihren Gefühlen, Gedanken und Empfindungen teilnimmt, denn dadurch bekommt man tiefe Einblicke in ihr Verständnis anderen Menschen gegenüber. Ein erster Band einer neuen Serie, der für mich persönlich, Lust auf mehr macht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    18 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina E., 02.06.2019

    aktualisiert am 02.06.2019

    Als Buch bewertet

    „Löwenzahnkind“ bildet den Auftakt zur Charlie Lager-Thrillerreihe von Autorin Lina Bengtsdotter. Ein Netz aus Lügen und die Wahrheit, die hinter allem lauert, bringt Charlie an ihre Grenzen.

    In einer Kleinstadt in Westschweden, Gullspång, wird die 17jährige Annabelle Roos vermisst. Kommissarin Charlie Lager wollte nie wieder in ihren Heimatort zurückkehren. Der mysteriöse Fall zwingt sie dazu, sich den Schatten ihrer Vergangenheit zu stellen.

    Wenige Zeilen ermöglichen einen Einblick in eine schicksalhafte Nacht. Der intensive Einstieg stimmt auf eine packende Geschichte ein. Die Aufteilung des Thrillers verstärkt die Atmosphäre. Was steckt hinter Annabelles Verschwinden? Drei Handlungsstränge, drei Geschehnisse. Mit „Jener Nacht“ kehrt der Leser immer wieder zu Annabelle zurück. Jedes Puzzlestück ein Teil des Schreckens, das folgt. Für Charlie werden die Ermittlungen und die Rückkehr an einen besonderen Ort zur Herausforderung. Das Team Charlie und Anders überzeugt, auch wenn er hinter ihr in den Hintergrund rückt. Anders ist ein bisschen wie ein Ruhepol im Sturm. Welches Geheimnis hat Charlie zu verbergen? Ihre Schwächen und ihre taffe Art verleihen ihr Persönlichkeit. Charlie kann ihrer guten Intuition vertrauen. Wer lügt, wer verschweigt etwas? Mit jedem Stück Wahrheit, was aufgedeckt wird, kommt der Thriller mehr und mehr in Fahrt. Die Schachfiguren, die sich auf dem Schachbrett verteilen, scheinen alle Gewicht zu haben. Strategie und Irreführungen sind gelungen. Der Erzählstil ermöglicht viel Nähe zum charismatischen Opfer. Dadurch wirkt die dunkle Seite des Thrillers sehr real. Das zentrale Thema „Drogen“ in unterschiedlicher Form, der Leichtsinn der Jugendlichen und die Ausweglosigkeit berühren. Im letzten Buchdrittel wird der Thriller etwas zu schnell teilweise durchschaubar. Ein Paukenschlag wendet das Blatt. Effektvoll inszeniert! Offen bleiben bis auf den letzten Metern Annabells Schicksal. Zum Schluss werden Möglichkeiten verschenkt. Ein paar Seiten mehr und die Geschichte hätte runder gewirkt. Nicht so recht passen und überzeugend aufgehen will einer der Handlungsstränge. Der Eindruck von einer Person war ein anderer. Ein kleines Manko bei einem Fast-Gänsehaut-Thriller.

    Der Titel ist sehr kreativ und perfekt in Szene gesetzt. Auch die Cover-Details passen gut zum Inhalt. Der Vorabhype um das Buch verspricht nicht zu viel. „Löwenzahnkind“ fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Eine andere Wende am Ende des Thrillers hätte noch einen drauf gesetzt. Die hohen Erwartungen an das Debüt werden trotzdem erfüllt. Sehr empfehlenswert für alle Thriller- und Krimifans.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Lina Bengtsdotter

Weitere Empfehlungen zu „Die Charlie-Lager-Serie: 1 Löwenzahnkind (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials