Ich lass dich nicht los, Madeleine Reiss

Ich lass dich nicht los (eBook / ePub)

Roman

Madeleine Reiss

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ich lass dich nicht los".

Kommentar verfassen
„Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag.“ Unzählige Male hat Carrie diesen Satz zu ihrem fünfjährigen Sohn Charlie gesagt, so auch an jenem Sommertag an der Küste von Norfolk, als ein langer Schatten auf ihr Leben fiel: Sie hatte nur für einen...

Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 10.30 €

eBook 8.99 €

Sie sparen 13%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 63148894

Auf meinen Merkzettel

Kommentare zu "Ich lass dich nicht los"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    drei L., 24.03.2016

    Als Buch bewertet

    Auf Grund vieler positiven Rezensionen, dem ansprechenden Klappentext und dem tollen Cover habe ich bei dem Buch "ich lass dich nicht los" von Madeleine Reiss zugegriffen.
    Erwartet habe ich einen spannenden Thriller. Die Suche nach dem verlorenen Sohn. Bekommen habe ich etwas ganz anderes.

    In wechselnder Perspektive wird die Geschichte von Molly und von Carrie erzählt. Die beiden Frauen leben total unterschiedlich. Es ist dauert sehr lang bis die Handlungsstränge sich kreuzen. Carrie erlebt einen schweren Verlust. Ihr Sohn verschwindet spurlos bei einem Ausflug am Strand. Das Schicksal meint es nicht gut mit ihr. Viele Jahre lebt sie im ungewissen. Herzzerreissend dürfen wir miterleben wie die Suche und jeder Hinweis in den Sand verläuft. Soviel zur Vorgeschichte. Das Buch erzählt von ihrem Leben drei Jahre nach Charlies verschwinden.
    Ihr Weg kreuzt sich mit dem von Molly. Ohne den Klappentext währe die Verbindung der beiden Frauen lange ein Rätsel. Sie war zufällig am selben Tag an dem Charlie verschwand auch am Meer. Auch Molly und ihr Sohn Max haben schon einiges Mitgemacht. Wann und warum sich die Wege nochmal kreuzen müsst ihr aber selber lesen.

    Nun gibt es einen dritten Handlungsstrang. Der Erzählt wie die Frauen zusammen finden. In welcher Beziehung Max mit Charlie steht. Und wie alle versuchen Mollys Ehemann zu entkommen. In diesem Handlungsstrang erfahren wir auch einiges aus der Vergangenheit.

    Die Protagonisten sind interessant und von Beginn an sympathisch.

    Für mich war die gesamte Geschichte unterhaltsam. Manche Begebenheiten waren etwas zu überspitz, dennoch bereitete mir "Ich lass dich nicht los" angenehme Lesestunden.
    Ein dominantes Thema sind Mystische Begebenheiten. So trifft sich Carrie mit einem Medium der Kontakt mit ihrem Sohn aufnehmen kann. Dies habe ich in einem Roman so nicht erwartet.
    Absolut überflüssig fand ich die sehr detaillierten und obszönen Sexszenen. In dieser Gefühlvollen Geschichte fand ich es unpassend.
    An manchen stellen zog sich die Handlung in die Länge, aber an Weglegen war nicht zu denken.
    Der Schreibstil der Autorin hat mich absolut überzeugt. Dieser ist schön flüssig und es machte Spass über die Seiten zu fliegen. Sehr einfühlsam und überzeugend konnte sie die Gefühle von Carrie, der Verzweifelten Mutter die ihr Kind verloren hat, darstellen.

    Eine schöne Mischung aus Liebe, Drama und Mystik. Madeleine Reiss hat hier einen Roman geschrieben, der mein Herz bewegte. Carrie erlebte den Alptraum aller Eltern. Bis zum Schluss habe ich mit ihr auf ein Happy End gehofft.




    === Die Autorin ===

    Das Schreiben wurde Madeleine Reiss gewissermaßen in die Wiege gelegt, denn sie ist die älteste Tochter des 2012 verstorbenen Schriftstellers und Booker-Preis-Gewinners Barry Unsworth. Madeleine Reiss arbeitete viele Jahre als Journalistin, bevor sie mit »Ich lass dich nicht los« ihren ersten Roman vorlegte, der aus über 1000 Einsendungen einen Buchwettbewerb des bekannten englischen TV-Talks »The Alan Titchmarsh Show« gewann. Derzeit arbeitet Madeleine Reiss an ihrem nächsten Roman, sie hat zwei Söhne und lebt mit ihrer Familie in Cambridge.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    Jane K., 09.12.2015

    Als eBook bewertet

    Mich hat dieses Buch leider enttäuscht.
    Nachdem ich einige positive Rezensionen angelesen hatte und mich der Klappentext auch ansprach, dachte ich eigentlich, dass es eine Geschichte ist, die ich mögen würde. Leider lag ich damit vollkommen falsch.
    Als erstes denke ich, dass man aus diesen 2 Handlungssträngen fast 2 Geschichten hätte machen können - Carries und Mollys -, denn die beiden Frauen erleben so viel Unterschiedliches, dass das eine das andere oft in den Hintergrund gedrängt hat. Natürlich laufen sie zum Ende hin zusammen, aber doch eher mühevoll. Für mich wären die 2 Geschichten vielleicht gut gewesen, wenn es zwei verschiedene Bücher gewesen wären, da man viel besser in die Tiefe hätte gehen können. Meiner Meinung nach wurde hier zu viel auf zu engem Raum gewollt. Alles blieb eher oberflächlich. Bei mir kamen gar nicht richtig die Gefühle der einzelnen Personen an, obwohl es davon wirklich eine ganze Menge im Buch gibt.
    Dann hat die Handlung irgendwann natürlich auch eine Wendung genommen, die mir auch nicht zugesagt hat. Ich kann damit immer bis zu einem bestimmten Punkt leben, aber irgendwann wird es mir einfach zu konstruiert, zu gewollt.
    Für mich sind die Handlungen an keiner Stelle überraschend. Ich wartete vergebens oft auf einen Höhepunkt, eine spannende Wendung, aber die Geschichte floss einfach so dahin.
    Und dann bleiben mir am Schluss einfach auch noch zu viele Fragen ungeklärt. (in Mollys Geschichte) Aber vielleicht gibt es dazu ja noch ein anderes Buch?!
    Was ich jedoch als sehr großen Pluspunkt hier sehe und was mich daher an dem Buch gehalten hat, ist der Schreibstil der Autorin. Der hat mir wirklich sehr gut gefallen, da sie so wunderbar bildhaft schreiben kann und es gab auch Spannungsmomente, die sie gut ausgearbeitet hat.
    Ich hoffe einfach, dass sie bei ihrem nächsten Roman mehr auf die Ausarbeitung der Gefühle eingeht und vielleicht ein bisschen zentraler schreibt, denn eine Chance hat sie - in meinen Augen - definitiv verdient, aber mir persönlich gefiel die vorliegende Geschichte nicht..

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Preisschmelze: Bis zu 20.- € Rabatt sichern - nur bis 22.08.!

Preisschmelze: Bis zu 20.- € Rabatt sichern - nur bis 22.08.!

Sichern Sie sich jetzt bis zu 20.- € Rabatt und lassen Sie die Preise schmelzen - nur bis 22.08.!
Mehr Info hier!

X
schließen