Versandkostenfrei bestellen!

Im grausamen Licht der Sonne (ePub)

Thriller
 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
Flieh, so weit du kannst - deiner Vergangenheit entkommst du nicht!
Nalini Singhs fesselnder Thriller mit eine Prise Romantik vor der atemberaubenden Kulisse Neuseelands
Als Ana nach acht Jahren am anderen Ende der Welt nach Golden Cove zurückkehrt,...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 129626203

Printausgabe 15.50 €
eBook (ePub) -36% 9.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Im grausamen Licht der Sonne"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jess Ne, 12.08.2020

    Als Buch bewertet

    Anahera schildert zu Beginn die Beerdigung ihres Ehemannes (und wie sich dessen schwangere Geliebte abseits der Trauergemeinde beinahe die Augen aus dem Kopf geweint hat). Nach diesem schwerwiegenden Betrug kehrt sie in ihre einstige Heimatstadt Golden Cove in Neuseeland zurück. Bei ihrer Ankunft trifft sie auf den neuen und einzigen Polizisten in Golden Cove, Will. Sofort ist klar, auch er hat eine bewegte Vergangenheit und den Posten in der verschlafenen Kleinstadt nicht ganz freiwillig angenommen. Zunächst wirkt alles idyllisch, doch Ana muss schnell feststellen, der Schein trügt. Eine junge Frau verschwindet und das nicht zum ersten Mal. Bereits vor Jahren sind schon mehrere Frauen spurlos verschwunden. Auf der Suche nach der neuesten Vermissten zeichnen sich immer mehr dunkle Flecken auf der blütenweißen Weste der ansonsten so tadellosen Fassade der Kleinstadt ab. Und eines ist den Bewohnern von Golden Cove schnell klar. Wer auch immer diese Mädchen entführt hat, muss sich in Sichtweite befinden.

    ‚Im grausamen Licht der Sonne‘ ist der erste Vorstoß der Autorin ins Thriller-Genre. Das sie Romantasy mit Thrillerelementen beherrscht, hat sie für mich mehrfach mit der ‚Die Gilde der Jäger‘ bewiesen. Und auch mit diesem Werk konnte sie mich wieder überzeugen.

    Die Geschichte um Anas Rückkehr und das Rätsel um die Verschwundenen Frauen ist spannend, aber entfaltet sich dabei eher ruhig und gemächlich. Das Städtchen Golden Cove wirkt zunächst noch beschaulich und heimelig und wird mit jedem Geheimnis, das auf der Suche nach der Verschwundenen ans Licht kommt, immer unheimlicher.

    Die Protagonisten Will und Ana sind beide interessant gestaltet. Sie wollen das gleiche, einen Neuanfang. Ana ist dabei allerdings in die dunkle Vergangenheit der Stadt verstrickt, während Will als jemand von außen, eine andere Perspektive auf die Vorkommnisse in der Küstenstadt hat. Die übrigen Charaktere treten dabei eher in den Hintergrund, sind aber doch so ausreichend beschrieben, dass man sie sich gut vorstellen und ihr Handeln nachvollziehen kann.

    Auf eine umfangreiche Liebesgeschichte sollte man allerdings nicht hoffen, auch wenn die Romanceanteile in den übrigen Büchern der Autorin immer relativ hoch sind. Die romantische Beziehung, die sich hier schleichend entwickelt, läuft eher von der Haupthandlung mitgezogen, tritt aber nie in den Vordergrund.

    FAZIT

    Ein ruhiger Thriller mit einem Hauch Romance und viel Küstenstadt-Flair. Nalini Singh hat mit ‚Im grausamen Licht der Sonne‘ bewiesen, dass sie auch ausgezeichnete Spannungsromane schreiben kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    petra w., 31.05.2020

    Als Buch bewertet

    Ein Thriller dieser Autorin war für mich ein neues Thema. Da ich bisher nur ihre Fantasy Bücher kannte. Ich muss sagen dieses Gebiet kann sie auch sehr gut. Von Anfang an nimmt sie uns mit auf eine Reise in eine kleine Stadt in der jeder jeden kennt, mit einer atemberaubenden Landschaft und einer verschwundenen jungen Frau. Alle suchen nach ihr, vorneweg ein Polizist der mit seiner Vergangenheit noch nicht im reinen ist, an seiner Seite eine Frau die diese Stadt einmal verlassen hat um nicht wieder zu kommen, aber in der Fremde war es sogar noch schlimmer für sie, also ist sie gebrochen zurück. Gemeinsam wissen sie das nicht nur sie Geheimnisse haben sondern auch die Menschen um sie herum. Langsam erfahren wir als Leser etwas von diesen Geheimnissen, immer spannender, intensiver wird die Geschichte, viele akzetable Gründe für die Heimlichkeiten.
    Alle Figuren haben Ecken und Kanten sind sympathisch, nur nett, liebenswert oder abscheulich. Jede für sich gut beschrieben und nachvollziehbar.
    Ich freue mich auf mehr Thriller von dieser Autorin, er war nicht brutal oder sehr blutig aber er erzählte viel darüber was Frauen erleben und warum sie sich selten wehren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hannah- Lena L., 15.07.2020

    Als eBook bewertet

    Vor acht Jahren ist Ana vor der Enge und dem vorhersehbaren Leben in ihrem Heimatort Golden Cave ins Ausland geflohen.
    Als erfolgreiche Pianistin, aber auch als betrogene Witwe kehrt sie nun zurück, um ihre Wunden zu lecken.
    Doch schon bald werden ihre eigenen Probleme von der Suche nach einem jungen verschwundenen Mädchen überdeckt.
    Gemeinsam mit dem neuen und sehr engagierten Cop Will taucht Ana in die Geheimnisse der verschworenen Ortsgemeinschaft ein, um ein Menschenleben zu retten und ein lang zurückliegendes Verbrechen aufzudecken.

    Dies ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und sie hat mich mit ihrem einnehmenden und sehr bildhaften Schreibstil sofort gepackt.
    Ihr gelingt es sehr eindrucksvoll die verschiedenen Facetten des Lebens in Golden Cave einzufangen... Hilfsbereitschaft und Unterstützung für Freunde und Nachbarn auf der einen Seite und Neugierde, Geheimnisse, kollektives Wegsehen und eingefahrene Verhaltensmuster auf der anderen Seite.

    Eingebettet in diesen Hintergrund und in eine grandios beschriebene Landschaft führt uns Nalini Singh immer wieder auf falsche Fährten, wiegt uns in Sicherheit, um uns dann zu überraschen und schafft eine bedrohliche Grundstimmung, bei der jeder verdächtig scheint.

    Getragen wird die spannende und fesselnde Handlung von dem Protagonistenpaar Ana und Will.
    Ihre Charaktere sind facettenreich und authentisch dargestellt und besonders Will, der niemanden vorschnell verurteilt und jedem eine zweite Chance gibt, hat mich mit seiner ruhigen und höflichen Art sehr beeindruckt.

    Für dieses packende und dramatische Lesevergnügen mit einer Priese Romantik vergebe ich gerne 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •