Islamisierung Deutschlands? (eBook / ePub)

Stefan Schweizer
Hubert Michelis

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Islamisierung Deutschlands?".

Kommentar verfassen
Die islamistisch motivierten Anschläge von Würzburg, Ansbach und Berlin, aber auch Paris, Nizza, Brüssel, London, Manchester und anderswo haben die deutsche und die europäische Bevölkerung zutiefst verunsichert.
Das Schreckgespenst einer...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 15.40 €

eBook6.99 €

Sie sparen 55%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 92681534

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Islamisierung Deutschlands?"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    ech, 20.12.2017

    Als Buch bewertet

    Wichtiger Diskussionsbeitrag zu einem hochaktuellen Thema

    Mit dem Schreckensszenario einer drohenden Islamisierung versuchen seit einiger Zeit so einige Gruppierungen und Parteien Wählerstimmen zu generieren und / oder eine flüchtlings- bzw. ausländerfeindliche Stimmung in unserem Land zu erzeugen.

    Die Autoren Stefan Schweizer und Hubert Michelis, ein ehemaliger Franziskanermönch, gehen in diesem Buch nun der Frage nach, ob dieses Szenario wirklich der Realität entspricht und wie die Lebenswirklichkeit in Deutschland aussieht.
    Sie tragen Fakten zusammen, werfen Fragen auf und skizzieren mögliche Lösungsansätze, um bestehende Konflikte zu lösen.

    Dabei ist bei einem Umfang des Buches von knapp 280 Seiten klar, das nicht jeder Aspekt mit der vieleicht erforderlichen Tiefe behandelt werden kann. Viele Themenkomplexe werden so nur angerissen, ein Literaturverzeichnis am Ende gibt aber einige Tipps zu weiterführender und ergänzender Literatur.

    Die Autoren verzichten in ihrer populärwissenschaftlichen Abhandlung auch ganz bewußt auf Fußnoten, um ihre Quellen deutlicher zu benennen und so kenntlicher zu machen. Diese Quellen werden aber durchgehend im Text erwähnt. Grundsätzlich ist dieses Vorgehen hier auch unproblematisch, an der einen oder anderen Stelle wären ergänzende Hinweise auf den Ursprung von Aussagen und Thesen aber doch ganz hilfreich gewesen.

    Die Autoren sind durchgehend um einen sehr sachlichen Schreibstil bemüht und versuchen die Dinge aus möglichst allen Richtungen und Perspektiven zu beleuchten. Erst im letzen Kapitel, dem Ausblick auf die kommenden Jahre, beziehen die Autoren etwas deutlicher Stellung zum Thema.
    Einen breiten Hintergrund nimmt auch der geschichtliche Hintergrund des Konfliktes zwischen Islam und Christentum ein, der das erste Drittel des Buches bestimmt. Erst danach wenden sich die Autoren der Gegenwart zu. Dieser Hintergrund ist aber auch durchaus wichtig, um den einen oder anderen Aspekt der heutigen Zeit zu verstehen.

    Als wesentlicher negativer Aspekt ist mir aufgefallen, das bei den Beschreibungen zu den Anschlägen, die in den letzten Jahren in Deutschland stattgefunden haben, an einigen Stellen etwas zu vorreilig auf einen direkten Bezug zum IS geschlossen wird. Dies wird im weiteren Verlauf zwar noch deutlich relativiert, eine etwas größere Differenzierung wäre aber auch hier schon sinnvoller gewesen.

    Zu bemängeln ist auch das etwas zu kleine Schriftbild des Textes. Hier habe ich schon ein paar Seiten gebraucht, um mich daran zu gewöhnen.

    Ein Buch, das trotz der durchaus vorhandenen Schwächen einen wichtigen Diskussionsbeitrag zu einem hochaktuellen Thema liefert. Wer sich einen Überblick über diesen komplexes Sachverhalt verschaffen will, wird hier bestens bedient.
    Zur vertieften Behandlung ist dann aber auf jeden Fall die Lektüre weiterer Bücher, die sich dann auch intensiver mit einzelnen Teilbereichen beschäftigen, erforderlich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Anett R., 08.12.2017

    Als Buch bewertet

    Das Sachbuch "Islamisierung Deutschlands?" umfasst ca. 278 Seiten, und ist auf 35. Themen unterteilt. Außerdem beinhaltet es ein Inhalts- und Literaturverzeichnis.

    Kurzer Plot:


    Das Thema "Islamisierung Deutschlands?", wird in diesem Buch von vielen Seiten beleuchtet. Die unterschiedlichen Themen in den Kapiteln sollen dabei helfen, "der Sache", auf den Grund zu gehen, und stellt dabei Fragen und sucht nach Antworten.


    Einige dieser Themen sind hier kurz zusammengefasst:


    Die geschichtliche Perspektive, der Dauerkonflikt zwischen Christentum und Islam. Jede Religion behauptet, sie sei "die göttliche Wahrheit"...


    Der Islam ist vor 1400 Jahren stehen geblieben, es gab bis heute keine Reformen, keine Weiterentwicklung. Der Islam funktioniert in der Islamischen Welt... aber in der "gemischten Welt"? Ist das "friedliche Multikulti" in Gefahr?


    Macht der Kirche, getrennt vom Staat! - "menschliches Selbstbewusstsein" - Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. In Deutschland seit 1949, Toleranz (Glaubensfreiheit) im Grundgesetz. Ist der Islam intolerant?


    Islam und Demokratie? Es gibt keine annähernd demokratische Staatsform, keine Trennung von Religon und Staat.


    Bedeutung der Integration? Sprache, Bildung, Ausbildung, Wohnraum und Arbeit... Eine gegenseitige Annäherung, Auseinandersetzung, und die Suche nach Gemeinsamkeiten, kann dabei hilfreich sein.


    Die Autoren geben auch ein eigenes Fazit ab, und wagen einen Ausblick auf die Zukunft.


    Mein Fazit:


    Dieses Sachbuch gibt interessante Hintergrundinformationen über die Geschichte des Islams.


    Es benennt Probleme und Herausforderungen, die sich aus der Migration von sehr vielen Menschen des islamitischen Glaubens ergeben/können.


    Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit Pegida, der Afd und den Ereignissen an Silvester 2016, in Köln und anderen Großstädten.


    3. Sterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden