Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Schicksal (ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Endlich - der neue Roman von Zeruya Shalev: Der SPIEGEL-Bestseller der israelischen Star-Autorin!
Die Freundschaft zweier Frauen führt direkt in eine Katastrophe: "Schicksal" ist ein Generationenroman mit aktuellen politischen Anklängen und ein großes...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 135071277

Printausgabe 24.70 €
eBook -19% 19.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 135071277

Printausgabe 24.70 €
eBook -19% 19.99
Download bestellen
Endlich - der neue Roman von Zeruya Shalev: Der SPIEGEL-Bestseller der israelischen Star-Autorin!
Die Freundschaft zweier Frauen führt direkt in eine Katastrophe: "Schicksal" ist ein Generationenroman mit aktuellen politischen Anklängen und ein großes...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Schicksal

Zeruya Shalev

4 Sterne
(8)
Buch

24.70

In den Warenkorb
lieferbar

24.99

Leider schon ausverkauft

19.99

In den Warenkorb
lieferbar

4.99

In den Warenkorb
lieferbar

9.99

In den Warenkorb
lieferbar

49.99

In den Warenkorb
lieferbar

Hula Hoop Reifen

4 Sterne
(56)

24.99

Vorbestellen
Voraussichtlich lieferbar ab 04.10.2021

24.99

In den Warenkorb
lieferbar

29.99

In den Warenkorb
lieferbar

29.99

In den Warenkorb
lieferbar

Statt 23.97

19.99

In den Warenkorb
lieferbar

9.99

In den Warenkorb
lieferbar

19.99

In den Warenkorb
lieferbar

17.99

Leider schon ausverkauft

8.80

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

8.99

In den Warenkorb
lieferbar

12.99

In den Warenkorb
lieferbar

12.99

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

12.99

In den Warenkorb
Erschienen am 28.10.2020
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Schicksal

Zeruya Shalev

4 Sterne
(8)
Buch

24.70

In den Warenkorb
lieferbar

Schicksal, 8 Audio-CD

Zeruya Shalev

5 Sterne
(2)
Hörbuch

23.60

In den Warenkorb
lieferbar

Schicksal

Zeruya Shalev

4.5 Sterne
(4)
Hörbuch-Download

19.95

Download bestellen
Erschienen am 31.05.2021
sofort als Download lieferbar

PAIN

Zeruya Shalev

0 Sterne
eBook

5.99

Download bestellen
Erschienen am 03.04.2020
sofort als Download lieferbar

Love Life

Zeruya Shalev

0 Sterne
eBook

14.69

Download bestellen
Erschienen am 26.02.2020
sofort als Download lieferbar

Pain / Other Press

Zeruya Shalev

0 Sterne
eBook

11.90

Download bestellen
Erschienen am 05.11.2019
sofort als Download lieferbar

We Are Family

Fabio Bartolomei, Zeruya Shalev

0 Sterne
eBook

17.84

Download bestellen
Erschienen am 08.10.2019
sofort als Download lieferbar

Husband and Wife

Zeruya Shalev, Harold Pinter

0 Sterne
eBook

15.39

Download bestellen
Erschienen am 24.04.2019
sofort als Download lieferbar

Schmerz, 8 CDs

Zeruya Shalev

0 Sterne
Hörbuch

14.70

In den Warenkorb
Erschienen am 02.11.2016
lieferbar

Schmerz

Zeruya Shalev

3 Sterne
(1)
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 02.11.2016
lieferbar

Schmerz

Zeruya Shalev

0 Sterne
Hörbuch-Download

11.95

Download bestellen
Erschienen am 14.09.2015
sofort als Download lieferbar
Kommentare zu "Schicksal"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 21.07.2021

    Als Buch bewertet

    "Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden." (Søren Kierkegaard)
    Bei Atara die mit ihrem zweiten Mann Alex verheiratet ist, scheint sich in letzter Zeit eine Ehekrise anzubahnen. In ihrer Verzweiflung sieht sie nur noch das Negative bei Alex, derweil hat sie ihn doch einmal so geliebt und sogar für ihn ihren ersten Mann Doron verlassen. Sorgen macht sie sich auch um ihren Sohn Eden, der sich immer mehr zu Hause vergräbt nach seinem letzten Einsatz als Elitesoldat. Dann erfährt sie am Sterbebett ihres Vaters Meno von seinem großen Geheimnis über seine erste Ehefrau Rachel. Deshalb sucht sie die 90-Jährige auf, um mehr über ihren Vater und ihre Vergangenheit bei der Lechi zu erfahren, wo beide gekämpft haben. Das dann allerdings bei ihr das Schicksal erbarmungslos zuschlägt, ahnt sie hier noch nicht.

    Meine Meinung:
    Auf über 400 Seiten schildert die Autorin die Geschichte der beiden Frauen Rachel und Atara und sie offenbart ihre Verbindung, die zwischen diesen beiden noch völlig unbekannten Frauen steht. Es ist eine Zusammenfassung von familiären Lügen, Geheimnissen, Gewalttaten und Schicksalen, die sich in dieser Geschichte widerspiegelt. Rachel, inzwischen 90 Jahre alt, hat in ihrer Jugend für die Lechi gekämpft. Die Lechi war eine radikal-zionistische paramilitärische Untergrundorganisation in Palästina während des britischen Mandats. Sie führten terroristische Anschläge gegen die britische Besatzungsmacht durch. Dabei kamen auch einige ihrer Kameraden ums Leben, unter anderem Atara Schamir, dessen Tod Meno so zugesetzt hat. Viele Jahre lang dachten sie nur die Briten wären ihre Feinde, derweil gab es noch weitere Feinde in ihrem Land. In dieser Zeit treffen Rachel und Meno aufeinander, sie heiraten und verlieren sich in dieser Zeit wieder. Ihre Erlebnisse werden als großes Geheimnis vor ihren neuen Familien gehütet. Darunter wird Meno zum anerkannten Wissenschaftler, allerdings auch zu einem brutalen, herrschsüchtigen Sadisten, unter dem seine Familie zu leiden hat. Dass es schon mal eine Atara in seinem Leben gab, darüber verliert er kein Wort. Erst kurz vor seinem Tod weiht er seine Tochter ein, dass es schon einmal eine Ehefrau in seinem Leben gab. Zeruya Shalev zeigt hier, wie es Menschen geht, die mit Lebenslügen aufwachsen, verbittert sind über einen Vater, der anscheinend keine Liebe für sie übrig hatte. Kein Wunder, dass Atara Rachel aufsucht, um mehr über ihn aus der Vergangenheit zu erfahren. Bei den Autofahrten zu Rachel macht sie sich Gedanken über ihr eigenes Leben, die Entwicklung ihrer Ehe mit Alex, und dem seit kurzem so verschlossenen gemeinsamen Sohn Eden. Interessant ist dabei zu sehen, wie nicht nur das Schicksal Rachel und Meno auseinanderbrachte, sondern vor allem, wie es bei Atara zuschlägt. Dabei frustriert mich mitunter Ataras Charakter, der oft so voller Wut, Anklage und Negativem ist. Die Autorin veranschaulicht die Ängste von Müttern, die ihre Kinder an die Religion verlieren, um dabei zu lernen, dass man sie loslassen muss. Außerdem veranschaulicht sie, dass man nach einem Schicksalsschlag sein Leben in die eigene Hand nehmen muss. Sie stellt unter anderem ein Israel dar, das früher vor Vision, Mut, Ideale und Kraft strotze und heute eher geprägt ist durch Hektik, Gereiztheit, Enttäuschungen, Missgunst, Desorientierung und Ängste. Bemerkenswert ist dabei, dass Zeruya Shalev die Lechi rehabilitiert, Ehen nicht beschönigt, aufzeigt, wie zwei junge Männer zum Glauben der Väter zurückfinden statt zu zerbrechen. Manche Szenen allerdings haben mich dabei etwas überrascht, aber vor allem entsetzt, deshalb gibt es von mir 4 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara T., 21.07.2021

    Als eBook bewertet

    Schicksalhafte Entscheidungen

    Zwei unterschiedliche Protagonistinnen spielen in dem Roman von Zeruya Shalev entscheidende Rolle. Die eine von ihnen ist die betagte Rachel, die in den Erinnerungen an ihre Jugend und an den Kampf in der Untergrundmiliz gegen die britische Besatzungsmacht versinkt. Die andere ist Atara, die Tochter von Meno, der zusammen mit Rachel bei Lechi war.

    Rachel und Meno lebten für ihre Idee, sie träumten von einem freien Staat Israel, in dem Juden und Araber friedlich zusammenleben könnten. Sie liebten einander und haben spontan geheiratet. Eines Tages hat Meno ohne ein Wort zu sagen seine geliebte Rachel verlassen. Nach der Scheidung haben sie sich aus den Augen verloren.

    Atara ist Menos Tochter aus seiner zweiten Ehe. Aus unerklärlichen Gründen hat Meno sie immer wieder schikaniert und misshandelt. Erst kurz vor seinem Tod hat sie über Rachel erfahren und jetzt will sie diese Frau unbedingt kennenlernen.

    In einem aber sind die beiden Frauen gleich: beide hadern sie mit ihrem Schicksal, beide sind mit ihrem Leben unzufrieden, beide suchen nach Antworten über die Geheimnisse und Lügen aus der Vergangenheit. Und beide hoffen, dass sie einander helfen können.

    Rachel und Atara erzählen ihre Geschichten, geben offen ihre Gedanken und Gefühle preis. Zeruya Salev kann die Erzählungen der beiden Frauen meisterhaft darstellen. Ich hatte oft das Gefühl selbst den beiden Frauen zuzuhören; der aufgeregten, in ihrer Ehe unzufriedenen Atara, die in Gedanken mit ihrem Mann Alex schimpfte oder wenn sie sich unnötig Sorgen um ihre erwachsenen Kinder machte. Und auch der enttäuschten Rachel hörte ich aufmerksam zu, der Frau, die von ihrem geliebten Meno so sehr verletzt wurde, und die über den „Verlust der Vision, für die sie gekämpft hatten“ (64) nicht hinwegkommen konnte.

    Ich bin in der Gedankenwelt der beiden Frauen versunken und viele von ihren Meinungen konnte ich bedingungslos teilen. Manchmal staunte ich auch über ihre Handlungen, trotzdem empfand ich sie als authentisch und nachvollziehbar. Mit großem Interesse habe ich über den Kampf von Lechi oder israelischen Bräuche und Traditionen gelesen; davon hätte ich gerne mehr in diesem Buch lesen wollen. Auch die Gespräche mit Achami, dem jüngsten Sohn von Rachel, fand ich sehr interessant.

    Der lebendige Sprachstil der Autorin hat mich überzeugt; je nach dem um welches Ereignis und die erzählende Person es sich gerade handelt, ist er intensiv, dynamisch oder auch poetisch:
    „ihr gemeinsames Leben erscheint ihr plötzlich wie Zwangsarbeit in einem Bergwerk: stickig, die meiste Zeit dunkel, und doch blitzen manchmal wunderschöne Diamanten auf.“ (153)

    „Schicksal“ von Zeruya Shalev ist, wie der Titel des Buches selbst verrät, ein Roman über das Schicksal, das oft erbarmungslos zuschlägt und gleichzeitig neue Wege öffnet, neue Chancen offenbart. Und über die Menschen, die mit den kompromisslosen Schicksalsschlägen fertig werden müssen, die neuen Wege erforschen und sich bietenden Chancen ergreifen. Über die Menschen, die ihr Leben leben, die Entscheidungen treffen und Konsequenzen ihres Handels tragen müssen.

    Ich kann den Roman allen Liebhaber*innen der anspruchsvollen Literatur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

24.99

Leider schon ausverkauft

19.99

In den Warenkorb
lieferbar

4.99

In den Warenkorb
lieferbar

9.99

In den Warenkorb
lieferbar

49.99

In den Warenkorb
lieferbar

Hula Hoop Reifen

4 Sterne
(56)

24.99

Vorbestellen
Voraussichtlich lieferbar ab 04.10.2021

24.99

In den Warenkorb
lieferbar

29.99

In den Warenkorb
lieferbar

29.99

In den Warenkorb
lieferbar

Statt 23.97

19.99

In den Warenkorb
lieferbar

9.99

In den Warenkorb
lieferbar

19.99

In den Warenkorb
lieferbar

17.99

Leider schon ausverkauft

8.80

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

8.99

In den Warenkorb
lieferbar

12.99

In den Warenkorb
lieferbar

12.99

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

12.99

In den Warenkorb
Erschienen am 28.10.2020
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Schicksal (ePub)
Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach