10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Snöfrid - 6 - Snöfrid aus dem Wiesental. Aufruhr im Land der Riesen (Hörbuch (Download))

 
 
Merken
Merken
 
 
Snöfrid auf Mission im Tal der Riesen: Björns Großtante Betsy feiert runden Kauz-Geburtstag. Und natürlich begleitet Snöfrid seinen allerbesten Kumpel dorthin. Doch bei der Familiensause werden die drei Riesenkäuze vermisst. Sie reagieren einfach nicht auf...
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 152797338

Hörbuch (Download) 13.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Snöfrid - 6 - Snöfrid aus dem Wiesental. Aufruhr im Land der Riesen"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    Lissi Filibuster, 21.03.2024

    Endlich wieder ein riesiges Snöfrid-Abenteuer!


    Seit ich meinen Kindern den ersten Band von Snöfrid aus dem Wiesental vorgelesen habe, sind wir alle große Fans der Reihe. Vor allem der 6-Jährige liebt die Abenteuer des Nordlandretters und die Hörbücher laufen bei ihm rauf und runter. Klar, dass wir auch den neuesten Band "Aufruhr im Land der Riesen" hören mussten.
    Bernd Stephan, der Sprecher, ist mal wieder herausragend. Seine Stimme ist sehr angenehm und alle Snöfrid-Hmms sind perfekt intoniert, sodass er uns nach den ersten paar Sätzen schon wieder mit ins Wiesental entführt hatte und wir gar nicht mehr zurück wollten.
    Snöfrid begibt sich - natürlich zusammen mit seinem besten Freund, dem wunderkleinen Kauz Björn - zu einem Auftrag ins Tal der Riesen. Dort machen sie sich auf die Suche nach den drei vermissten Riesenkäuzen und sollen gleichzeitig einen bedeutenden Pott aus der Riesen-Pott-Burg wiederfinden. Schnell wird klar, dass im Riesental einiges vor sich geht. Da braucht es natürlich einen Nordlandretter und einen wunderkleinen Kauz, um alles wieder ins Lot zu bringen.
    Snöfrids neuestes Abenteuer hat uns wieder sehr gut gefallen. Wir mögen den Erzählstil von Andreas H. Schmachtl unglaublich gerne. Dabei geht es manchmal eher gemütlich zu, genau wie es zu Snöfrid passt. Trotzdem baut sich mit der Zeit eine angenehme Spannung auf, die auch für jüngere Zuhörer*innen sehr schön ist.
    Am meisten mögen wir die Hauptfiguren Snöfrid und Björn, die uns durch die vielen Abenteuer sehr ans Herz gewachsen sind. Snöfrid ist manchmal etwas grummelig, aber sehr sympathisch. Björn ist ausgesprochen mutig und zeigt immer, was für ein guter Freund er ist.
    Als Snöfrid-Kenner haben wir uns über die Verweise auf frühere Abenteuer gefreut, die uns alle noch sehr gut in Erinnerung sind. Für das Verständnis der Geschichte ist die Kenntnis aller anderen Bände aber nicht unbedingt erforderlich. Alle wichtigen Sachen, zum Beispiel neue Fähigkeiten, die Snöfrid in einem der früheren Abenteuer entdeckt hat, werden gut erklärt. Wir empfehlen trotzdem, den 1. Band der Erstlesereihe "Das wahrlich große Geheimnis von Appelgarden" vorweg zu lesen oder zu hören, da zu dieser Geschichte besonders viele Bezüge aufgebaut werden.
    Für uns als Snöfrid-Fans war es mal wieder ein großes Hörvergnügen, das wir mit Sicherheit noch einige Male wiederholen werden. Aber auch Kinder, die Snöfrid bisher noch nicht kennen und die Lust auf ein riesiges Abenteuer haben, werden Spaß an der Geschichte haben und mit Sicherheit danach auch noch die anderen Erlebnisse des Nordlandretters hören wollen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Peter K., 11.04.2024

    Riesen Probleme
    Als Snöfried und Björn zum Geburtstag von Björns Tante Betsy kommen fehlen dort die 3 Riesenkäutzchen. Und gerade auf die hat sich Snöfried so gefreut. Als die beiden unmittelbar nach ihrer Heimkehr gebeten werden zum Talwächter zu kommen, erfahren die Beiden, dass der Riesnpott gestohlen wurde. Die Spur führt ans andere Ende des Riesentals, wo die böse Riesin Erika mit ihrem Vater lebt. Aber die sind jetzt im Riesental. Wie immer hat der Nordlanretter Snöfried, der weniger durch Worte als durch Taten glänzt wieder reichlich viel zu tun und muss dabei einige Strapazen auf sich nehmen und Gefahren überstehen, um die aus den Fugen geratene Ordnung wieder herzustellen. Überhaupt muss man den brummelten Snöfried und seinen kongenialen Freud einfach lieben. Und überhaupt ist Autor Andreas H. Schmachtel zum wiederholten Male extrem kreativ. Lesefreude oder wie bei mir Hörgenuss sind dabei immer garantiert. Mit der Stimme von Bernd Stephan wird die Geschichte sogar noch besser.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •