Dafür ist man nie zu alt, 2 Audio-CDs

Eine Erzählung, Lesung. CD Standard Audio Format. Ungekürzte Ausgabe. 150 Min.

Gabriella Engelmann

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Dafür ist man nie zu alt, 2 Audio-CDs".

Kommentar verfassen
Natürlich gibt es weder das Christkind noch den Weihnachtsmann - aber wenn doch, dann haben sich die beiden gegen Pia verschworen. Die hätte den 24. Dezember gerne in ihrer ersten eigenen Wohnung verbracht. Für den ganzen Festtagszirkus ist sie...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Hörbuch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 100842676

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Dafür ist man nie zu alt, 2 Audio-CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Claudia S., 12.01.2019

    Ein kleines Weihnachtswunder

    Pia ist 19 und fühlt sich viel zu alt, um mit ihrer Familie Weihnachten zu verbringen. Nur widerwillig fährt sie die sechs Stunden im Zug. Sie ist doch schon viel zu alt für solchen Kinderkram! Als sie dann noch feststellt, dass ihre Eltern Nic, den Feind (!) aus Kindertagen, eingeladen haben, hat sie noch weniger Lust dazu. Während ihre Eltern noch die letzten Besorgungen erledigen, soll Pia mit Nic und Feli den Baum schmücken.


    Aus einer Kurzgeschichte wurde hier in Zusammenarbeit mit der Autorin eine Erzählung. Vanessa Eckart liest sie perfekt ein. Genau richtig nölig und frech und überheblich, aber immer noch sehr sympathisch. Wie eben eine 19jährige so sein kann, wenn sie davon überzeugt ist, als einzige richtig zu denken und zu handeln!

    Die kleinen Wendungen sind teils vorhersehbar, teils arg konstruiert, aber dennoch ist die Geschichte insgesamt richtig schön, macht Laune und ist ideal geeignet, um sie jedes Jahr an Weihnachten bei den letzten Vorbereitungen noch mal zu hören. Knapp eineinhalb Stunden witzige, peppige, lustige und ein wenig ironische Minuten, die mich doch stellenweise auch arg an mich selbst erinnert haben, sind wie im Flug vergangen.

    Der Unterschied zwischen der weihnachtsbegeisterten Feli, der 6jährigen Nesthäkchen-Schwester von Pia, und Pia selbst, die ein kleiner Grinch ist, könnte größer kaum sein und dennoch sind sie sich innig verbunden. Auch macht genau das viel vom Charme und Witz des Hörbuchs aus. Da zeigt die Kleine der Großen unbeirrt, wie schön das Leben und Winter und Schnee und Weihnachten sein können – und auch, dass Nic gar nicht so übel ist, wie Pia immer dachte. Die Kinderstreiche, die er ihr immer gespielt hatte, waren wohl doch keine Mordanschläge, wie sie immer dachte!

    Ein Jugendbuch? Ein All-Age-Buch? Ein Buch für Erwachsene? Ich finde – Dafür ist man nie zu alt! Die Geschichte ist trotz ihrer Kürze sehr aussagekräftig und hat mir richtig gut gefallen – deshalb gebe ich auch gern die vollen fünf Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Elke S., 17.12.2018

    Turbulentes Weihnachtschaos

    Endlich eine eigene Bude und das ultimative Highlight wäre auch dem Festtagszirkus um Weihnachten in ihrer Familie entkommen zu können. Allerdings spielen da ihre Eltern nicht mit und so bleibt Pia wohl oder übel nichts anderes übrig, als sich an Heiligabend Richtung Heimat zu begeben. Auf eigenen Beinen stehen ist wichtig, aber wer weiß, weihnachtlich schön mit alten Traditionen, Plätzchen, Würstchen, Christbaum und Geschenken kann man ja vielleicht doch mitnehmen. Doch dann heißt es plötzlich Tradition war gestern und Pia wird doch ohne ihre Eltern feiern, allerdings nicht alleine. Dafür sorgen ihre kleine Schwester, die dauerhaft bespaßt werden will, was ja noch zu ertragen wäre, und als besonders miese Weihnachtsüberraschung auch noch Nic, mit dem sie sich seit dem Sandkasten bekriegt hat. Das geht zu weit.

    Als Hörer bekommt man hier eine turbulente Weihnachtsgeschichte der anderen Art geboten. Plätzchen, Glühweinduft und Lichterkette am Baum ist hier nicht wirklich angesagt, dafür jede Menge Aktion, ein Stutz von der Leiter, im Keller eingesperrt werden inbegriffen. Aber am wichtigsten sind ja eigentlich auch nicht die Geschenke und das leckere Essen, sondern vor allem auch die zwischenmenschlichen Dinge und da muss Pia ihre Meinung über Nic gehörig überdenken.

    Die Geschichte ist recht turbulent, langweilig wird es daher nicht und die gut zwei Stunden sind auch schnell gehört. Auch für einige Überraschungen ist gesorgt, die man vorher nicht absehen kann. Da es auch einen Schneemann gibt und irgendwann die Würstchen aus dem Keller geholt und der Kartoffelsalat geschnippselt werden, begibt man sich vielleicht beim Hören auch in Richtung Weihnachten, richtige Weihnachtsstimmung ist bei mir jedoch nicht entstanden.

    Ich bin 41 und musste Pia, die sich mit ihren knapp zwanzig Jahren für dies und jedes viel zu alt hält, fast etwas müde belächeln. Ist man in dem Alter wirklich so, mag sein. Ihre negative Stimmung, ihr Misstrauen waren nicht unbedingt das, was ich mir von einer amüsanten Weihnachtsgeschichte erhofft habe. Dafür hat sich ihr kleines, witziges Schwesterchen, das authentisch gezeichnet ist, schnell in mein Herz geschlichen. Die Kleine hat für einige Schmunzler bei mir gesorgt. Nic war mir von Anfang an sympathisch, der musste mich, im Gegensatz zu Pia, gar nicht erst von seinen guten Seiten überzeugen. Die Eltern reisen kurz nach Pias Ankunft ab und bleiben daher äußerst blass. Aber das ist ja bei solchen Kurzgeschichten oft so, dass die Protagonisten noch etwas mehr Profil vertragen könnten.

    Da Pia aus der Ich-Perspektive berichtet, passt die jugendliche Stimme der jungen Sprecherin perfekt zu dieser kurzen Erzählung. Vanessa Eckart schafft es gekonnt Pias Launen zu transportieren und auch ihrer kleinen Schwester verleiht sie so richtig Pfiff. Auch für Nic hat sie nicht nur den passenden Tonfall parat, sondern sie bringt seine Warmherzigkeit ebenfalls gut zum Ausdruck.

    Alles in allem eine nette Geschichte, der man zwischendurch sicher zuhören kann. Weihnachtliche Stimmung kam bei mir nicht so wirklich auf, aber für vier Sterne reicht es schon noch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Dafür ist man nie zu alt, 2 Audio-CDs “