Eva Mendes

Rassige und souverän auftretende Latina mit Muttermal auf der linken Wange und üppiger Oberweite, tritt Eva Mendes wie die ihr vom Typ ähnlichen Schauspielerinnen Jennifer Lopez, Rosario Dawson und Gina Gershon in Komödien, Actionfilmen und Krimis auf.

Ursprünglich Mendez geschrieben, änderte sie ihren Namen in Mendes, seit sie in der Rolle der attraktiven Tonmeisterin im Teenie-Horrorfilm "Düstere Legenden 2" bekannt wurde.

Eva Mendes wurde 1998 buchstäblich auf der Straße entdeckt, als sie am California State Northridge College studierte und einen Stand auf dem lokalen Flohmarkt betrieb. Sie verließ das College und nahm Schauspielunterricht.

Mendes gehörte zu den Gästen des eleganten Nachtclubs Roxbury in "A Night at the Roxbury", war die Geliebte von Denzel Washington im Thriller "Training Day", Agentin in Robert Rodriguez' Action-Comic-Komödie "Irgendwann in Mexiko" und die mit unerschütterlich guter Laune ausgestattete Freundin des siamesischen Zwillings Walt (Greg Kinnear) in der Komödie "Unzertrennlich", wo sie die Zwillinge als Hotelnachbarin kennen lernt und sie fortan in L.A. begleitet.

Ihre erste Hauptrolle hatte Mendes in dem PS-Pandämonium "2 Fast 2 Furious" als Undercover-Agentin Monica, die als Geliebte des Chefs eines Geldwäscherrings die Gangster unterwandert und dem Undervover-Cop Brian (Paul Walker) tatkräftig Schützenhilfe gibt. Erneut an der Seite von Denzel Washington, diesmal als seine taffe scheidungswillige Ehefrau und Polizistin der Mordkommission, muss sie in Carl Franklins Thriller "Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit" mit ihrem Ehemann, Kleinstadtpolizist auf den Florida Keys, zusammenarbeiten, um einen mysteriösen Mordfall zu lösen. Weltweit für Aufsehen sorgte sie an der Seite von Will Smith in dem Komödien-Blockbuster "Hitch - Der Date-Doktor".

Eva Mendes gehörte neben Julianne Moore und David Duchovny zum Cast von Bart Freundlichs Spielfilm "Liebe ist Nervensache" und trat an der Seite von Nicolas Cage in "Ghost Rider", einer Marvel-Comic-Verfilmung von Mark Steven Johnson, auf. Nach Rollen in der Komödie "Live!" - hier arbeitete sie auch als ausführende Produzentin - und in dem spannenden und originellen Thriller "Cleaner" holte sie Regisseurin Diane English für ihre Komödie "The Women - Von großen und kleinen Affären" ans Set. Als Geliebte von Marys (Meg Ryan) Ehemann Steven bringt sie die Welt der Society-Lady gehörig durcheinander.

Als Meisterdiebin begeisterte sie in Frank Millers Verfilmung des Kultcomic "The Spirit", konnte aber auch unter der Regie von Werner Herzog als Freundin des schwer gebeutelten "Bad Lieutenant" Nicolas Cage. Dagegen ist der aktuelle Part als Freundin von Chaos-Ermittler Will Ferrell in "Die etwas anderen Cops" eine leichte Übung.

Die Schauspielerin ist mit dem Filmproduzenten George Gargurevich liiert.

Weitere Produkte mit Eva Mendes