Gutes aus der Natur – Zirbe und mehr

Die Zirbe - Königin der Alpen




Wirkungsvoll. Zirbenholz duftet nicht nur besonders harmonisierend, sondern es sorgt auch für innere Ruhe, besseren Schlaf und eine deutlich verbesserte körperliche sowie mentale Belastbarkeit.Es hat spezielle antibakterielle, fungotoxische und biozide Eigenschaften (gegen Motten und Schimmelpilze!). Und es erspart dem Herzen mehr als 3.500 Schläge pro Tag!


Antibakteriell. Vom Institut für Genetik und allgemeine Biologie der Universität Salzburg wurde die antibakterielle Wirkung von Zirbenholz nachgewiesen. In feuchter Umgebung hat Zirbenholz eine deutlich höhere bakterienhemmende Wirkung im Vergleich zu anderen Holzarten (ahorn, Buche, Pappel & Fichte). Nach einer Versuchszeit von 12-14 Stunden kannten einzig bei der Zirbe keine lebensfähigen Bakterien mehr nachgewiesen werden! Verantwortlich dür die antibakterielle Wirkung ist die im zirbenholz entahltene Gallusäure.


Insektenabwehr. Zirbenholz behindert auch die ENtwicklung von Kleidermotten. Eine Studie von Dr. Hans Berghold zeige eine signifikante Berringerung von Larvenzahlen im Zirbenholz. Die Fressaktivität der Mottenlarve war in den Zirbenkisten im Vergleich zu den anderen Holzarten stark reduziert. Verantwortlich sind die insektenabwehrenden Inhaltsstoffe, die in hoher Konzentration enthalten sind.

Bild Zirbenwerkstatt
Zirben
Zirbenzapfen
Zirbenpanorama
Zirbenknospen
Bild klimaneutral produziert



Nachweibar. Wissenschaftliche Studien (Joanneum research Institut, Weiz) haben bewiesen, dass die Zirbe ihre besondere Begabungen auch dem Wohl des Menschen weitergibt. Die in ihrem Holz gespeicherten Balsame und ätherischen Öle haben wundersame sinnesphysiologische Qualitäten. Zirbenholz duftet nicht nur besonders harmonisierend, sondern es sorgt auch für innere Ruhe, besseren Schlaf und eine deutlich verbesserte körperliche sowie mentale Belastbarkeit. Laut der Studie vom Joanneum Research Institut erzeugt das Schlafen in einem Zirbenbett eine signifikant höhere Nachterholung.


Nachhaltig. Eine nachhaltige Ernte des Zirbenholzes ist wertvoll und wünschenswert, durch die richtige Nutzung der Zirbe können alte Waldbestände verjüngt werden. Durchmischte Waldflächen mit Alt- und Jungbeständen bieten einen stabileren Schutz gegen Lawinenanrisse, Steinsschläge oder Muren.


Ganzheitlich. Alle Teile der Zirbe können verarbeitet werden. Aus dem Holz entstehen kreative Geschenke, Zirbenprodukte für die Verbesserung des Raumklimas, nützliche Möbel und vieles mehr. Die Zirbenflocken, die durch das Hobeln entstehen, veredeln Kissen aller Art. Reinstes Zirbenöl wird in aufwändigen Destillationsprozessen aus den Zirbenästen und -nadeln gewonnen. Fein gemahlenes Zirbenmehl wird in edle Naturkosmetik eingearbeitet. Die zahlreichen dunklen bis leicht rötlichen Äste erzeugen den lebhaften und unverwechselbaren Charakter des Zirbenholzes. Auch nach Jahrzehnten versprüht das Zirbenholz noch seinen markanten, feinen Duft.