10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Merken
 
 
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5761879

Taschenbuch 13.40
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    115 von 161 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicis B., 06.09.2015

    Als Buch bewertet

    Tja was soll man zu diesem und letzten Teil der After-Reihe sagen. Ich möchte ehrlich sein und meine Gefühle mitteilen. Ich bin irgendwie enttäuscht, sauer und wütend auf Anna Todd und auf Tessa. Ich habe wie immer auch diesen Teil verschlungen aber gegen Ende wurde ich immer verwirrter und wütender.
    Ich bin ein großer Fan dieser Reihe und bisher war ich immer restlos begeistert, aber dieser Teil ist irgendwie so gar nicht Anna Todd. Ich fand im Gesamten diesen Teil deprimierend, frustrierend und blieb am Ende mit einem entsetzten Gesicht und Fragen zurück.
    Klar wer den Cliffhanger des dritten Teils gelesen hat muss auch diesen Teil lesen und immer, wirklich die ganze Zeit fragte ich mich, wieso ist Tessa so stur. Dieser Teil zeigt sie abweisender denn je, und vieles war für mich nicht nachvollziehbar. Sie liebt Hardin und Hardin liebt sie. Daran hat sich wirklich nichts geändert, aber Hardin verändert sich für sie wie nie zuvor und sie weist ihn ab? Also bitte. Und soviele Male nimmt er ihre Zurückweisung hin und arbeitet weiter an sich. Das es für mich schon echt bewunderswert ist, wie sehr er trotz allem an dieser Frau festhält.
    Klar Tessa erfährt auch hier einige Rückschläge und hadert mit dem Schicksal aber die Konsequenzen, die sie manches mal daraus zieht waren für mich unverständlich.
    Zudem kamen viele liebgewonnene Charaktere wie Landon, Karen, Vance und Ken viel zu kurz. Sie spielen hier wirklich nur eine Nebenrolle, weshalb am Ende auch einige Fragen offen bleiben. Was ich wirklich traurig fand.
    Der Schreibstil ist ganz Anna Todd und Hardin hat immer noch seine taffe Art auch wenn er ein wenig an Biss verliert und sich weiterentwickelt. Auch die Kapitel wechseln zwischen Hardin und Tessa hin und her.
    Allerdings bin ich über dieses Ende garnicht glücklich. Anna Todd hat sich hier für einen extremen Zeitraffer entschieden. 450 Seiten ist es ein deprimierender Kampf um die Beziehung und als das Licht am Ende des Tunnels erscheint rafft sie 20 oder mehr Jahre auf ca. 150 Seiten zusammen. Ich fand das richtig enttäuschend, denn so gehen viele schöne Details einfach verloren und werden einfach ausgelassen. Man hatte den Eindruck, sie will dem Leser ein Ende per Express bescheren. Und das wo doch 3 nicht gerade Bücher vorher gelesen wurden.
    Auch spürt man, dass sie den Leser auf ein Buch aus Hardins Sicht oder auf eine Geschichte von Hardin vor Tessa vorbereiten will.
    Ich musste es wie immer an einem Stück lesen keine Frage, da ich Hardin echt mag, aber so hätte es nicht enden dürfen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    66 von 86 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Janine B., 17.02.2018

    Als Buch bewertet

    Wie nicht anders zu erwarten war, geht es auch in Band 4 der After-Reihe heiß her, was das Beziehungs-Chaos von Tessa und Hardin betrifft. Es wird wieder gestritten, sich versöhnt und einander geliebt, aber auch auf einen großen Cut kann man sich als Leser einstellen - und zwar auf einen wirklich langen, bisher noch nie dagewesenen. Und das will bei Hardin und Tessa was heißen!
    Dieser Cut ist allerdings wichtig für beide Protagonisten, besonders aber für Hardin, denn dadurch versteht er endlich, dass dies seine allerletzte Chance ist, sich zu verändern und für Tessa zu einem besseren Menschen zu werden.

    ~ Es ist unmöglich, Leute zu ändern, die ein festes Bild von sich haben. Man kann sie noch so sehr unterstützen, sie werden ihre niedrigen Erwartungen nicht aufgeben, man kann ihnen noch so viel Liebe geben, aber sie werden ihren Selbsthass nicht vergessen. ~
    (S. 112)

    Hardins Entwicklung ist in diesem Buch wahrlich die gewaltigste. Er verändert sich so sehr, dass ich es gar ein wenig unglaubwürdig fand. Er begründet seine Veränderung natürlich mit dem Einwirken von Tessa: »Du hast mich zu mir selbst gemacht.«.
    Ja sogar als Autor versucht er sich und macht sich doch tatsächlich einen Namen damit. - Wer hätte das gedacht? Im Grunde schreibt er über seine und Tessas Reise nach ihrem ersten Aufeinandertreffen. Und wie heißt sein erstes Buch? - Selbstverständlich »After«. ;)

    ~ Wir gehören zusammen, das ist eine unbestreitbare Tatsache. ~
    (S. 543)

    Und was Hardin über seine Bücher sagt, kann man eigentlich generell auf die gesamte After-Reihe anwenden, und weil mir das so gut gefallen hat und ich es einfach als sehr dazupassend empfinde, habe ich es hier zitiert:
    »Das ist die Art von Liebesgeschichte, die sich mit echten Problemen herumschlägt. Eine Geschichte, über Vergebung und bedingungslose Liebe, und sie zeigt, wie sehr sich ein Mensch verändern kann, wirklich verändern kann, wenn er sich nur genug bemüht. Diese Geschichte beweist, dass alles heilen kann. Sie zeigt, dass man wenn man jemanden hat, auf den man sich stützen kann, jemanden, der einen liebt und der einen nicht aufgibt, den Weg aus der Dunkelheit finden kann. Sie zeigt, dass man, egal, was für Eltern man hatte und mit welcher Sucht man sich herumschlagen muss, alles überwinden kann, was einem im Weg steht. Und dass man ein besserer Mensch werden kann.«

    ~ »Wir sind so ein Fiasko«, flüstert sie und hebt den Kopf, sodass wir uns in die Augen sehen können.
    »Ein unbestreitbares, wundervoll chaotisches Fiasko.« ~
    (S. 544)

    Damit hat Hardin meiner Meinung nach vollkommen recht und deswegen hat mich seine starke Veränderung zum Ende hin mit der Geschichte noch vollständig versöhnen können. Ich bin ja so ein kleiner Happy-End-Junkie und all jenen, denen es ebenso geht wie mir, denen kann ich an dieser Stelle verraten, dass man sich auf ein wundervolles, aber vor allem zufriedenstellendes, Ende dieses Bandes freuen kann. Ich bin ja gespannt, was mich dann noch in »Before us« erwartet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    100 von 146 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Edith S., 14.08.2015

    Als Buch bewertet

    Diese 4 Bücher waren die besten der letzten Jahre in diesem Genre.
    Allerdings hat mich, wie so viele, das letzte Buch enttäuscht. Irdendwie fehlt die Spannung, die Leidenschaft und der Schluß passt irgendwie nicht .
    Man bleibt enttäuscht und sprachlos hängen. Warum wird Landons Hochzeit so ausführlich beschrieben, aber die wichtige von Tessa und Hardin bleibt so gut wie unerwähnt. Wie gesagt: der Schluß passt nicht zu diesem tollen Werk

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    85 von 125 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    B.B. S., 12.08.2015

    Als Buch bewertet

    Die Bücher sind sehr spannend und berührend geschrieben.
    So einen abgekürzten Schluss in "After forever" mit Sprüngen von 1, 2 bzw. 10 Jahren hat die Geschichte von Hardi und Tessa eigentlich nicht verdient und ist sehr enttäuschend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    44 von 60 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Edith S., 12.12.2015

    Als eBook bewertet

    Ich habe alle 4 Bücher wiederholt gelesen. Hardin war von Anfang an mein ganz persönlicher Held. Trotz dem ganzen Mist den er sich geleistet hat. Tessa ist naiv stur ,nervig mit ihrem ewigen Haare eindrehen und Klamotten kaufen. Und die Trinkerei nervt auch. Aber ohne dieser Beschreibungen wäre es eben nicht "After". Das 4 Buch verändert den Gesamteindruck sehr stark. So einen Schluss hat diese Reihe nicht verdient. Aber trotzdem ist diese Reihe seit langer Zeit das Beste das es zu lesen lohnt.
    Bravo Anna Todd, ich freue mich schon auf den 5. Band, aus Hardins Sicht.
    Ich werde bestimmt zum wiederholten Mal mit dem 1.Buch anfangen--das 4. Buch ist nur bis ungefähr zur Hälfte gut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    25 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annis-Bücherstapel, 29.04.2019

    Als Buch bewertet

    Bestes Buch dieser Reihe mit intensiven Gefühlen…

    Nun ist auch Band 4 seinen Geschwistern in mein Zuhause nachgereist und ich kann es gar nicht erwarten zu erfahren, wie die Geschichte der beiden Protagonisten ausgeht.

    Ein weiteres dieser wunderschönen, schlichten Cover ziert jetzt mein Bücherregal. Das Buch ist in schwarzmatt gehalten, Schrift und Blumenranke sind wieder in Glanzschwarz und der Schriftzug „forever“ in blau gestaltet. Ich kann mich an dieser Stelle nur wiederholen. Mir gefallen die Cover dieser Reihe wirklich sehr und sie passen auch wirklich gut zu dieser Geschichte.

    Der Klappentext verspricht viele Konflikte, ohne zu viel zu verraten und genau damit packt Anna Todd mich auch, so dass ich auf jeden Fall wissen möchte, was im vierten Band passieren wird und vor allem ob Tessa und Hardin eine gemeinsame Zukunft haben werden.

    Der New Adult - Roman „AFTER forever“ von Anna Todd erschien am 15.08.2015 im Heyne-Verlag und knüpft inhaltlich als auch örtlich an den dritten Band an, d.h. der Leser / die Leserin treffen Hardin und Tessa in London wieder. Später reist man mit den beiden aber auch in Tessas Heimat, in das Zuhause von Hardins „Vater“ und auch nach New York:

    Nachdem Tessa über Hardins Vater Bescheid weiß, will sie ihm zur Seite stehen, doch Hardin grenzt sich ab und zieht sich zurück, nach dem Verrat durch seine Familie. Er flieht in seine „alte“ Welt und verletzt Tessa damit sehr. Die fliegt allein zurück in die USA, nur um dort den nächsten schweren Schicksalsschlag einstecken zu müssen, den sie aber nicht mehr verkraften kann. Tessa bricht zusammen und wird in ihr Elternhaus gebracht, wo ihr ihre Jugendliebe Noah zur Seite steht. Natürlich dauert es nicht lange bis Hardin dort auftaucht und versucht, so gut es geht, sich um Tessa zu kümmern. Doch die lässt ihn nicht mehr an sich heran. Erst als sie in einer ihrer schwierigsten Stunden erfährt, dass Zed doch nicht so ehrlich zu ihr war, wie sie vermutete, und ihr gegenüber eher fordernd als unterstützend auftritt, ist es Hardin, der ihr Halt gibt. Nach all den Geschehnissen erkennt Tessa jedoch, dass es für sie so nicht weitergehen kann und bittet Hardin um Abstand und Freiraum, was er ihr schweren Herzens zugesteht, in der Hoffnung ihre Liebe zu retten. Vor Tessa und Hardin liegt eine schwierige Zeit, die geprägt ist von deren inneren Kampf, den jeweils anderen aus Liebe eben auch loslassen zu können, um sich selbst zu finden, zu verwirklichen und treu bleiben zu können.

    Gut acht Stunden brauchte ich für dieses Buch, das mich am Ende glücklich zurücklässt, obwohl es mich einige Male tief berührt und traurig gestimmt hat.

    Die beiden Hauptcharaktere sind mir mittlerweile echt ans Herz gewachsen. Tessa erkennt, in welcher Abhängigkeit sie lebt und dass die Liebe zu Hardin sie zerstört, wenn es ihr nicht gelingt, sie selbst zu werden. Schlimmer noch für sie, dass sie Hardins positive Entwicklung behindert. So geht sie den für sie richtigen Weg, Abstand zwischen sich und Hardin zu bringen und ihre eigenen Träume zu verwirklichen. Sie lernt auch ohne Hardin glücklich zu sein, auch wenn er sich doch immer in ihre Gedanken schleicht.

    Auch Hardin nutzt die schwere Zeit, um an sich und seinen Problemen zu arbeiten und beginnt eine längst überfällige Therapie. Dadurch wird ihm viel bewusst, v.a. aber dass er Tessa Freiraum geben muss, wenn er sie nicht verlieren will. Er wird in diesem Band für mich persönlich deutlich reifer und erwachsen, was ich aber in Anbetracht der Zeitsprünge zum Ende des Buchs auch erwartet habe.

    Beide Protagonisten entwicklen sich in diesem vierten Band großartig, sie sind dreidimensional und verhalten sich bzw. entscheiden nachvollziehbar für den Leser/die Leserin. Natürlich zerreißt es einem manchmal fast das Herz, die beiden schon auch so leiden zu sehen und man hofft, ihre Wege führen sie wieder zusammen.

    Die Handlung des Buches gefällt mir dieses Mal sehr. Ich empfand keine Szene als konstruiert. Auch die Spannungskurve ist wirklich gut entwickelt und so gestaltet, dass es kein ständig monotones Auf und Ab ist, sondern eher ein Mitfiebern und Hoffen. Die Story ist sehr abwechslungsreich gestaltet.

    Insgesamt ist auch Band 4 wieder sehr unterhaltsam. Man erfährt einiges über Hardin, d.h. was ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er geworden ist. Die Stimmung in weiten Teilen des Romans ist ziemlich bedrückend. Man spürt aber trotzdem, dass es noch Hoffnung gibt.

    Natürlich knistert es auch wieder gewaltig mit einigen prickelnden Momenten.

    Am Ende gibt es diesmal keinen Cliffhanger, ACHTUNG SPOILER ANFANG: aber wie ich finde ein wunderschönes Happy End, an das ich in dieser Form schon nicht mehr geglaubt hatte SPOILER ENDE.

    Aber wie liest sich das Buch nun?

    Es sind 79 Kapitel + Epilog, von denen die meisten mittlerweile etwas länger sind. Wieder bin ich durchs Buch geflogen. Es wird abwechselnd aus Tessas und aus Hardins Sicht in der ICH - Form geschrieben. Der Schreibstil gefällt mir zunehmend besser, ist locker und flüssig und hat sich meines Erachtens im Vergleich zu Band 1 ganz deutlich weiterentwickelt.

    Auch im vierten Band spricht Hardin wieder wie Hardin, d.h. zu seinem Wortschatz/Wortgebrauch gehören ordinäre Ausdrücke. Es ist nicht mehr so schlimm wie in den Vorbänden, aber eben immer noch da. Das zeigt, dass Hardin sich entwickelt, aber natürlich nicht gänzlich ändert.

    Wieder besonders gelungen fand ich die Darstellung der emotionalen Ebene. Durch die Beschreibung der Gefühlswelt und der Atmosphäre fühlt man mit den Protagonisten mit und kann sich die dargestellten Situationen gut vorstellen. Man ist auf eine besondere Art verbunden.

    Mein Fazit nach 567 Seiten:

    „AFTER forever“ zeigt sehr emotional, wie schmerzhaft und schwierig Liebe sein kann. Auch wenn man jemanden liebt, muss man ihn/sie manchmal loslassen, um ihn/sie nicht zu verlieren. Wichtig ist, sich selbst treu zu sein und die eigenen Ziele und Träume nicht für eine andere Person aufzugeben. Nur wenn man bei sich ist und das Gefühl hat, sich verwirklicht zu haben, kann man auch mit jemand anderem glücklich werden. Verzichtet ein Partner/ eine Partnerin auf die eigenen Träume besteht die Möglichkeit von Vorwürfen, die sich auf Dauer belastend auf eine Beziehung auswirken können.

    Wer einen sehr emotionalen New Adelt-Roman sucht, der sehr ehrlich mit dem Thema „Liebe“ umgibt und nichts schön rosa malt, der dürfte mit diesem Roman gut beraten sein.

    Von mir erhält dieses Buch eine klare Kaufempfehlung (5/5 Sternen), weil sowohl die Figuren, als auch die Handlung authentisch sind. Das Thema „Liebe“ ist nicht rosarot, sondern sehr ernst verarbeitet und macht deutlich, wie wichtig es ist, eigene Ziele bzw. Träume nicht wegen der Liebe aufzugeben. Kritikpunkte habe ich diesmal keine.

    Insgesamt ist es ein sehr gelungener Roman, den ich nur weiterempfehlen kann.

    Und so bin ich gespannt auf den fünften Band, der schon zum Lesen bereit liegt.

    Vielen Dank an Anna Todd für diese Geschichte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    66 von 106 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lydia M., 09.08.2015

    Als Buch bewertet

    Sehr schöne Geschichte, hab die Bücher nur so verschlungen. Kann die Bücher nur empfelen. Ein Stern abzug weil ich das gefühl hatte das die Autorin keine Lust mehr hatte zu schreiben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    38 von 60 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Daniela N., 11.09.2015

    Als eBook bewertet

    Eine der tollsten Liebesgeschichten die ich je gelesen habe!!!!! Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ein bisschen meckern könnte ich jetzt nur über das Ende...da hätte man durchaus mehr draus machen können. Aber alles in allem eine hervorragende Quadrologie!!!! Unbedingt lesen, es zahlt sich aus.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    33 von 47 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabi L., 03.11.2015

    Als Buch bewertet

    Die ersten 3 Bücher fand ich toll, aber vom4 Buch war ich enttäuscht . Ich hatte das Gefühl das die Autorin keine Lust mehr hatte zu schreiben

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    39 von 63 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nine B., 11.08.2015

    Als Buch bewertet

    Ich habe alle Büche förmlich aufgefressen ich konnte es ganz schwer aus der Hand legen, weil man immer wissen wollte wie die Situation sich zwischen Tessa und Hardin entwickelt.
    Kurz gesagt ich liebe dich Bücher.
    Ich persönlich finde Anna Todd hätte aus dem 4ten Buch gut und gerne noch ein 5tes machen können. Am Schluss wurde alles so schnell und irgendwie genervt rüber gebracht. So nach dem Motto schnell noch das Buch zu Ende schreiben. Finde ich Schade deswegen 1 Stern weniger.
    Trotzdem Super Bücher nur empfehlenswert!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    33 von 52 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lena F., 13.03.2016

    Als Buch bewertet

    Ich habe alle 4 Teile in 1Woche gelesen und muss sagen das waren die besten bücher die ich je gelesen habe, und ich bin so froh diese Bücher gefunden zu haben ...
    P.S. das einzige was blöd ist ich werde nach diesen Büchern, nur noch schwer ein Buch finden dem diesem gerecht wird

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    20 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Helena K., 17.05.2016

    Als eBook bewertet

    Für den 4. Band habe ich länger gebraucht zum lesen. Da ich mich beim lesen leider immer viel zu sehr in die Figuren hinein versetze, habe ich furchtbar geheult und musste es immer wieder weg legen. Tessa und Hardin, ein absolut ungleiches Paar und doch so viele Gemeinsamkeiten. Obwohl die Zeitsprünge am Ende alles etwas kaputt machen, finde ich das Buch großartig. Es gibt nur ein kleines Aber, ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht ...
    Mittlerweile habe ich die 5 Bände bereits zwei mal durch und werde sie bestimmt auch noch ein drittes Mal lesen. Auch beim zweiten Mal war ich bei diesem Band immer wieder aufgelöst und musste eine Pause machen um mich zu sammeln.
    Die Geschichte der beiden, hat so viel mit meinen vergangenen Jahren gemeinsam ... ich hatte nicht die Kraft ...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    16 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra E., 13.08.2015

    Als Buch bewertet

    Ich habe die ersten 3 Bücher verschlungen. Auch das 4 vierte und letzte habe ich gleich gelesen.
    Leider finde ich das der letzte Band nicht so gut geschrieben ist, wie die anderen 3.
    Es ist sprunghaft, wenig Gefühl, die Leidenschaft ist raus, Sex wird nur noch kurz beschrieben, das warum des anderen wird nicht mehr erklärt. Wie z.b. warum hat harten sein Piercing wieder rein getan, wenn er es dich in band 2 raus genommen hat weil er sich dahinter nur versteckt hat?
    Warum gibt tessa so schnell auf? Ein Heiratsantrag aufen klo zu zusagen, im ernst?
    Es ist zwar toll zu lesen das es am Ende doch geklappt hat, aber die Spannung War nach dem 4 Kapitel raus. Die Autorin hatte definitiv keine Lust mehr zu schreiben.
    Schade eigentlich.
    Dafür musste ich leider 2 Sterne abziehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jessi H., 03.09.2015

    Als Buch bewertet

    Ich persönlich finde die Geschichte von Hardin und Tessa einfach perfekt gelungen. Die Bücher sind sehr realitätsnah und somit können sich bestimmt viele mit den Hauptfiguren identifizieren. Ich kann nur jedem empfehlen diese Bücher zu lesen! Sie machen süchtig!
    Hoffentlich wird die Geschichte in den nächsten Jahren verfilmt. :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    9 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Cornelia F., 11.02.2019

    Als Buch bewertet

    Das Band ist einfach richtig gut zu lesen.
    Man fühlt so mit was die beiden durch machen.
    Super Buch🤗
    Anna Todd ist eine tolle Schriftstellerin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    16 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stella C., 29.08.2015

    Als Buch bewertet

    Die ersten drei Teile der After-Reihe sind mit viel Herz und Einfühlungsvermögen geschrieben. Ich habe sie verschlungen
    Auch der vierte Band hat verheißungsvoll angefangen und dann bekommt man das Gefühl, dass die Autorin so schnell wie möglich, so viel wie möglich auf den letzten Seiten unterbringen wollte.
    Sie hätte sich entscheiden sollen, ob sie tatsächlich so eine enorme Zeitspanne noch mit einbauen möchte, dann hätte sie noch ein fünftes Band schreiben sollen. Oder sie hätte es einfach auf eine kürzere Zeitspanne reduzieren müssen.
    Das haben Hardin und Tessa nicht verdient. Liebe Ana Todd, mit Herz und Gefühl bitte bis zum Schluss durchhalten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    11 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ulrike K., 15.05.2016

    Als eBook bewertet

    Echt gut geschrieben ... hab das ganze Buch nur so verschöungen :-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina /., 01.04.2016

    Als Buch bewertet

    Habe auch diesen Teil der Buchreihe mit Begeisterung gelesen, wobei sich, meiner Meinung nach, dieses Buch von den anderen unterscheidet. Die Charactere haben sich emotional weiterentwickelt, Tessa und Hardin versuchen aus dieser Endlosschleife von Streit, Trennung und Versöhnung auszubrechen. Die Art und Weise wie sich die Geschichte der beiden entwickelt, hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet, wurde aber positiv überrascht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    14 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franzi S., 26.07.2016

    Als eBook bewertet

    Auch die Geschichte hat ein Ende. Das Buch liest sich am Anfang recht mühselig, einfach weil es so traurig ist. Sie erfahren so viel leid und es macht einen fast mit kaputt. Letztendlich wird alles gut. Ich persönlich finde die Zeitsprünge am Ende völlig ok, somit bekommt man einen Einblick auf Ihre Zukunft. Nichts kann die Beiden trennen.
    Aber ich will auch ehrlich sein, wenn ich ein Ende hätte bestimmen können, dann wäre es kein Happy end, sondern ein offenes Ende. Ich hätte es beenden lassen an der Stelle als sie zu ihm sagt, Tut mir leid das ich dich nicht heilen könnte". Ich hab so geweint und muss immer wieder schlucken wenn ich daran zurück denke.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 2 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    YaBiaLina, 12.10.2019

    Als Buch bewertet

    Auf After Forever habe ich mich besonders gefreut,denn ich habe damit gerechnet bzw gehofft,das es wieder neben viel Drama,ein schönes Happy End für die beiden gibt.Jedoch hat sich Anna Todd etwas anderes für den vierten Band der After Reihe überlegt.

    Inhalt:

    Das Band zwischen Tessa und Hardin ist mit jedem Problem und jedem Streit stärker geworden. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und die wilden Gefühle, die unter seiner coolen Oberfläche toben. Sie weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, weiß Tessa nicht, ob sie ihn retten kann – nicht, ohne sich selbst zu opfern

    Meinung:

    After Forever ist für mich der schwächste Teil der vier Bände der After Reihe,das kann ich direkt zu Beginn schon mal sagen.Wie oben erwähnt,habe ich etwas ganz anderes erwartet.Man ist von Tessa und Hardin viel Drama gewohnt,für den einen möge das auf Dauer nervig gewesen sein,ich fand dieses Drama hat die beiden ausgemacht,dies waren die spannendsten und fesselnsten Stellen in den Büchern,auch wenn sowas natürlich nicht auf Dauer laufen kann.

    Bei After Forever gibt es direkt zu Beginn ein riesen großes Drama und dann war es das,der Rest ist eher so ein Selbstfindungstrip für beide,bei der ich die ganze Zeit auf Hardins Seite war.Hardin hat sich unglaublich weiter entwickelt,er ist erwachsen geworden,vernünftig. Tessa hingegen war weiterhin immer wieder dieses naive und nervende Mädchen.Klar,das war sie zuvor auch schon und das fand ich bis dahin auch interessant,diese beiden komplett verschiedenen Menschen.Aber man wird ja auch älter und Tessa hat das irgendwie verpasst,daher fand ich es in diesem Teil besonders schlimm.Vielleicht kam es mir aber auch nur so vor,weil sich Hardin so sehr gewandelt hat.

    Zum Ende will ich nicht zu viel sagen,aber mir war das zu kurz,da hätte ich mir gerne mehr gewünscht,aber da hat die Autorin leider dran gespart.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein