10% Rabatt auf fast alles¹

10% Rabatt auf fast alles¹

 
 
Merken
Merken
 
 
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 147662258

eBook (ePub)
Download bestellen
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    27 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina W., 11.12.2023

    Als Buch bewertet

    Großartig!
    Nicht nur, daß der Kriminalfall spannend ist, auch die liebevoll beschriebenen Figuren Miss Merkel & Co. machen große Freude beim Lesen.
    Zusätzlich war es für mich ein ganz besonderes Vergnügen, zu rätseln, welche „realen“ Krimischriftsteller hinter den erfundenen Namen und Figuren stecken – es ist mir nicht bei allen gelungen, leider….
    David Safier kann wunderbar schreiben, er macht sich in keiner Weise lustig über sein Personal, und doch ist es amüsant, mit einem Augenzwinkern.
    Natürlich hat mir als (auch) Krimifan der Auftritt von Agatha Christie und Dorothy L. Sayers gut gefallen…. Besonders letztere ist einer meiner Lieblinge.
    Da ich wieder beides genießen konnte, Buch und Hörbuch, bin ich auch erneut restlos begeistert von Nana Spier, die fabelhaft liest. Die Stimme, die Intonation und der Stil bereichern das Buch zusätzlich.
    Ich warte sehnsüchtig auf den 4. Band…..

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    12 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Helgas Bücherparadies, 14.12.2023

    Als Buch bewertet

    Angela Merkel unternimmt mit ihrem Mann Achim, ihrem Leibwächter Mike und dessen Anhang eine Krimi-Kreuzfahrt. Sie möchte ein paar schöne Tage erleben, aber gleich am ersten Abend gibt es einen Toten unter den Krimi-Autoren. Florian Watzek war ein erfolgreicher Schriftsteller und nicht jeder gönnte ihm den Erfolg. Ist unter seinen Autorenkollegen der Mörder zu suchen? Angela nimmt sich dieser Aufgabe an und kommt erneut in Gefahr.

    Dies ist bereits der dritte Fall für Angela Merkel, und er hat mir sehr gut gefallen. Mit kriminalistischem Spürsinn nimmt sie die Ermittlungen auf, sehr zum Leidwesen von Mike und Achim. Es gibt viele Verdächtige. Keine leichte Aufgabe, und sie hat außerdem ein neues Hobby, das sie auf Trab hält.
    Sehr humorvoll und mit liebevollen Charakteren ausgestattet, punktet dieses Buch. Respektvoll geht der Autor mit der Hauptfigur um und lässt sie in einem sympathischen Licht erscheinen.
    Politische und ironische Seitenhiebe sind auch hier vorhanden, und die Dialoge sind köstlich. Ach ja, der Hund wurde umbenannt.

    Fazit: Eine gelungene und humorvolle Fortsetzung ist hier dem Autor gelungen. Angela kommt sehr sympathisch rüber und hat keinerlei Starallüren. Mit viel Wortwitz und herrlichen Dialogen wird durchs Buch geführt.
    Bis zum Schluss ist nicht erkennbar, wer gemordet hat.
    Spannend, amüsant und sehr unterhaltsam. Es war mir ein großes Vergnügen, und ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter. Von mir gibt es 5 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    smartie11, 29.12.2023

    Als Buch bewertet

    Eine Seefahrt, die ist lustig…

    „Die Merkel hat mal wieder einen Toten“ (S. 62)

    Meine Meinung:
    Ich war sehr neugierig auf meinen ersten „Miss Merkel“, nachdem ich über die beiden Vorgängerbände nur Gutes gehört hatte, und der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leichtgefallen, da man bei der Protagonistin natürlich sofort ein Bild vor Augen und eine Stimme im Ohr hat. 😉
    Der Kriminalfall, mit dem es die Hobbyermittlerin und Ex-Bundeskanzlerin diesmal zu tun bekommt, hat ein klassisches who-dun-it-Setting: mehrere potenziell verdächtige Charaktere mit unterschiedlichen Alibis und Motiven. Das Ganze serviert in dem abgeschotteten Kosmos eines Kreuzfahrtschiffs auf hoher See. Also ganz nach meinem Geschmack!
    Sehr gut gefallen hat mir, dass Autor David Safir für diesen Fall den berühmten Detection Club und seine goldenen Regeln für einen guten Kriminalfall zitiert – und in diesem Buch selbst einhält. Respekt! So macht das Mitermitteln beim Lesen viel Freude und man lässt sich dabei gerne auch das ein oder andere Mal in die falsche Ermittlungsrichtung lenken, um am Schluss dann über die verblüffende Auflösung des Falls und die retrograd erkennbaren Hinweise darauf zu staunen. Ein geschickt konstruierter Fall, sehr gut gemacht!
    Die zweite große Stärke dieses Buches ist natürlich der Humor, der das Salz in der Suppe ist und großzügig und gekonnt vom Autor eingesetzt wird. Immer wieder gibt es Spitzen der Ex-Kanzlerinnen gegen ehemalige und aktuelle Größen der (Welt-)Politik und das wunderbaste Ermittler-Duo seit Miss Marple und Mister Stringer, Angela und Joachim (aka Puffelline und Puffel), sorgen zusammen mit Mops Pupsi sehr oft für wunderbar skurrile Situationen. Dazu kommt noch, dass die illustren Krimischriftsteller und Schriftstellerinnen (natürlich ganz zufällig) an bekannte Größen des Genres erinnern und sich der Autor auch nicht zu schade ist, sich selbst aufs Korn zu nehmen.
    Alles in allem habe ich mich mit Miss Merkel von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten gefühlt und habe nun den festen Vorsatz, auch noch die beiden ersten Teile zu lesen.

    FAZIT:
    Ein sehr humorvoller who-dun-it-Krimispaß auf hoher See. Bitte mehr von Miss Merkel!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Robert K., 09.01.2024

    Als Buch bewertet

    "Miss Merkel: Mord auf hoher See" ist der dritte Band von David Safiers Krimireihe um die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel, die sich in ihrem Ruhestand eine ungewöhnliche Beschäftigung als Hobbydetektivin ausgesucht hat. In diesem Band begibt sie sich auf eine Krimikreuzfahrt, um ihrem neuen Interesse, dem Schreiben von Kriminalromanen, nachzugehen. Doch statt erholsamer Tage auf See mit Gleichgesinnten kommt es zu einem dramatischen Ereignis: Ein bekannter Krimiautor kommt unter mysteriösen Umständen ums Leben. Miss Merkel ist schnell zur Stelle, um den Fall auf ihre ganz eigene Art zu lösen.

    Was sofort auffällt, ist der humorvolle und pointierte Schreibstil, der die Leserinnen und Leser durch das Buch führt. Die Charaktere sind liebevoll und mit viel Witz gezeichnet, wobei Safier es vermeidet, seine Figuren der Lächerlichkeit preiszugeben. Stattdessen sorgen die feinsinnigen Beschreibungen und Dialoge für eine heitere Stimmung, die das Lesen zum Vergnügen macht.

    Neben der spannenden Krimihandlung sind es vor allem die politischen Anspielungen und Seitenhiebe, die das Buch zu etwas Besonderem machen. Geschickt nutzt Safier die Vergangenheit und Persönlichkeit der Hauptfigur, um aktuelle und vergangene politische Ereignisse humorvoll zu kommentieren. Dabei bleibt er stets respektvoll und schafft es, die fiktive Welt der Miss Merkel mit der realen Welt zu verbinden.

    Auch die Nebenfiguren wie Achim Sauer, Angelas Ehemann, und ihr Bodyguard Mike sind gut ausgearbeitet und tragen zum Unterhaltungswert der Geschichte bei. Jede Figur hat ihren eigenen Charme und trägt auf ihre Weise zur Aufklärung des Falls bei.

    Alles in allem ist "Miss Merkel: Mord auf hoher See" eine gelungene Fortsetzung der Reihe, die sowohl Krimifans als auch Liebhaber humorvoller Romane begeistern wird. Es ist ein Buch, das zum Schmunzeln anregt und gleichzeitig mit einer clever konstruierten Krimihandlung fesselt. Ich freue mich auf weitere Abenteuer von Miss Merkel.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja P., 04.01.2024

    Als Buch bewertet

    „Die Merkel hat mal wieder einen Toten.“

    Eigentlich hatte die ehemalige Kanzlerin nach einem langweiligen, mordlosen Jahr in Kleinfreundenstadt auf der Krimi-Kreuzfahrt nur mit den Leichen in den Büchern der anwesenden Autoren gerechnet und nicht mit einer echten, die noch dazu der angekündigte Thriller-Starautor war. Aber wenn es nun schon mal einen Toten gibt und die Umstände seines Ablebens so ungewöhnlich sind, kann sich Angela das Ermitteln natürlich nicht verkneifen. Zumal außer ihr alle an einen Unfall glauben – auch Kommissar Hannemann, Merkels Intimfeind, und die raubeinige Pathologin Dr. Radszinski, die vom Veranstalter als Überraschungsgäste angepriesen werden.

    David Safier hat es geschafft, sich selbst, Krimi- bzw. Thriller-Autoren und deren Fanszene aufs Korn zu nehmen. Mit viel Humor und Situationskomik lässt er Angela ihren dritten Fall klären, mehr oder weniger freiwillig unterstützt von Ehemann Achim, Mops Pupsi, Personenschützer Mike und Freundin Marie samt Patenkind Adrian Angel. Dabei kommt es wieder zu einigen sehr aufregenden und lebensgefährlichen Situationen für Angela und ihr Team, denn der Mörder kann dem Schiff zwar nicht entkommen, aber Angela ihm eben auch nicht. Sie orientiert sich bei der Mörderjagd an klassischen Whondunit-Krimis und berühmten Autorinnen wie Agatha Christie und Dorothy L. Sayers um herauszubekommen, wer ein Motiv hat – und das sind am Ende einige.

    Ich liebe das liebevoll und leicht überspitzt gezeichnete Figurenensemble. Angela ist in ihrem Innersten immer noch Kanzlerin und ihr Wort Gesetz, gern vergleicht sie aktuelle Situationen mit von ihr erlebten schwierigen politischen Begebenheiten. Achim geht (im übertragenen Sinn) stets 2 Schritte hinter ihr und hält ihr den Rücken frei, während er versucht, mit uralten Sprachkassetten Englisch zu lernen. Mike würde gern kündigen, weil ihm die Eskapaden seiner Chefin den letzten Nerv rauben, traut sich aber nicht, und Marie geht in ihrer Rolle als Mutter auf.

    Wer sich ein bisschen in der Krimiszene auskennt, erkennt auch auf Anhieb die Autoren, die Safier als Vorbild für seine Schriftsteller nutzt und hat damit einen zusätzlichen Anreiz, das Buch zu lesen und sich dabei köstlich zu amüsieren. Ich hoffe, dass Angela noch ganz oft über Leichen stolpert und des Ermittelns nie müde wird. 5 Sterne für dieses Lesehighlight.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer H., 14.01.2024

    Als Buch bewertet

    Ich bin ein Fan der Frühwerke des Autors David Safier und habe die Krimireihe um Miss Merkel bisher eher sporadisch verfolgt. Mit seinem neuesten Kriminalroman "Miss Merkel. Mord auf hoher See" bin ich nun wieder intensiver in die Welt von Safier eingetaucht. Allein schon die witzigen wie liebevoll illustrierten Cover sind eine Lektüre wert. Schaut man sich Merkel mit Kapitänsmütze und Mops in Titantic-Pose an, so muss man unfreiwillig schmunzeln und zum Buch greifen oder?

    Im dritten Band der Krimireihe macht Angela Merkel mit Mann Achim und Bekannten eine Krimi-Kreuzfahrt auf der der Ostsee. Die ehemalige Kanzlerin will nun auch selbst Krimis schreiben und hofft von den erfolgreichen Autoren wie Florian Watzek, Jochen Fuchs & Co zu lernen. Blöd nur, dass der Starautor Watzek ausgerechnet bei seiner Thrillerlesung stirbt. Und Miss Merkel ermittelt wieder...

    Ich fand Safiers Lektüre sehr unterhaltsam und leicht zu lesen. Die große Schrift und die übersichtlichen Kapitel ließen mich über die Seiten fliegen. Der Kriminalfall blieb bis zum Ende spannend. Die Hauptfigur Miss Merkel als Hobby-Detektivin hat mir gut gefallen. Sie ermittelt unerschrocken und durchdacht. Der Vergleich mit Miss Marple ist m. E. gerechtfertigt. Gemeinsam mit ihren Mann Achim, Mops Pupsi und Personenschützer Mike begibt sie sich auf Mördersuche und gerät dabei nicht nur einmal in Gefahr. Nur ihre eigenen Schreibversuche als Krimiautorin konnten mich nicht so überzeugen und unterbrachen den Lesefluss dann und wann. Auch Merkels Rede beim Captain's Diner zog sich. Safiers detailreiche Einblicke in Merkels "Unruhestand" fand ich hingegen alles andere als langweilig. Es menschelte sehr. Besonders ihre Spitzen auf die aktuelle Politik und deren Vertreter mochte ich. Safier verpackt zudem seine persönliche Kritik am Zeitgeschehen sowie der Digitalisierung/KI auf geschickte Weise. Außerdem hat er die Namen bekannter Krimiautoren nur oberflächlich verfremdet, so dass der literaturerfahrene Leser diese auch ohne viel nachzudenken wiedererkennt.

    Alles in allem eine gut lesbare Unterhaltungslektüre, die sich unkompliziert am Stück lesen und einmal den Alltag vergessen lässt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    Tine_1980, 30.12.2023

    Als Buch bewertet

    Seit über einem Jahr gibt es im beschaulichen Klein-Freudenstadt keine Todesfälle mehr. Gut für die Bewohner, doch die Langeweile lässt Angela Merkel über ein neues Hobby nachdenken. Die gebuchte Ostsee-Kreuzfahrt soll für Abwechslung sorgen, denn dort sind auch verschiedene Krimi-Autoren mit an Bord. Doch kurz nach dem Auslaufen kommt der Megastar des deutschen Thrillers unerwartet zu Tode und Angela fängt wieder an zu Ermitteln.

    Angela ermittelt wieder und dieses Mal auf einem Schiff, wo der Täter nicht abhauen kann, aber die Opfer auch nicht. So kommen doch verschiedene gefährliche Situationen zustande. Angela kann aber wieder auf ihren Mann Achim zählen, der auch die ein oder andere Info einholt und natürlich Mike, der versucht Angela immer zu beschützen und seine eigene Pläne zu verwirklichen.
    Die Situationskomik ist genial, wenn Achim sein Englisch auspackt, Angela mit ihren Buchhelden in sich geht oder Mike sich fragt, wie man andere am besten von sich selbst überzeugt. Die anderen Charaktere sind an bekannte Persönlichkeiten angelehnt und man muss schon immer wieder über die Ideen des Autors schmunzeln. Er baut immer wieder kleine Gemeinheiten oder Tatsachen in das Buch ein. Da bleibt kein Auge trocken und die Lacher sind garantiert. Ganz nebenbei kann man zusammen mit Angela ermitteln und überlegen, wer der Täter sein könnte.
    Der Schreibstil und die kurzen Kapitel tun ihr übriges, um das Buch schnell gelesen zu haben.

    Auch Band 3 hat mich wieder gut unterhalten. Obwohl ich sonst nicht der Krimileser bin, können mich diese Bücher immer begeistern, da sie mit dem nötigen Witz und versteckten Botschaften daherkommen. Wer die ersten beiden Bände mochte, sollte auch hier wieder zugreifen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    Barbara H., 05.01.2024

    Als Buch bewertet

    Miss Merkel „Mord auf hoher See“ ist der dritte Band der Miss Merkel-Reihe von David Safier.
    Angela Merkel hat eine Krimi-Kreuzfahrt gebucht. Zusammen mit ihr reisen ihr Ehemann Achim, ihr Leibwächter Mike und ihre Freundin Marie. Doch die Traumreise wird eher zum Alptraum. Gleich am ersten Abend gibt´s eine Leiche. Starautor Florian Watzek kommt bei einem tragischen Unfall ums Leben. Alle sind von dem Unfall überzeugt, doch Angela hat ihre Zweifel. Die Hobby-Detektivin beginnt die Ermittlungen. Sie möchte beweisen, dass Watzek ermordet wurde. Doch plötzlich gibt es noch einen Toten und Miss Merkel hat jede Menge Verdächtige.
    Ich habe diesen dritten Band gelesen, ohne die vorherigen beiden Bücher zu kennen. Ich wusste, dass es sich um einen humorvollen Krimi rund um die Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel handelt. Jetzt in Rente hat sie als Hobby-Detektivin eine neue Beschäftigung gefunden. Im Schlepptau hat sie dabei immer ihren Ehemann Achim und ihren Leibwächter Mike.
    Gleich zu Beginn gibt es einige amüsante Szenen, die für meinen Begriff aber etwas albern waren. Kurze Rückblenden in ihre politische Zeit sind als mal richtig gut, aber so richtig unterhalten hat mich dieses Buch jetzt nicht. Zwischendurch fand ich es auch etwas langweilig und in die Länge gezogen. Ich hatte mir da etwas mehr erhofft. Wer das Buch aber nicht aus der Hand legt, wird am Schluss dann doch noch belohnt, durch die spannende Schluss-Szene und die Aufklärung der Todesfälle.
    Die Krimi-Autoren, die mit auf Kreuzfahrt sind, erschienen mir etwas farblos und durch die vielen kurzen Nachnamen fand ich es zeitweise verwirrend, von wem gerade die Rede ist. Das finde ich etwas schade, da es das Lesen erschwert hat.
    Vielleicht ist es besser, wenn man bereits die ersten beiden Bände aus der Reihe kennt und nicht mit dem 3. Band startet, zumal es auch Verweise auf frühere Geschehnisse gibt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Gisela R., 22.05.2024

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Ein Buch mit dem Humor wie von David Safier gewohnt. Ein Empfehlung für jeden, der das Leben nicht allzu ernst nimmt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marianne B., 18.01.2024

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Ich habe mir vor kurzem den 3. Band gekauft und gestern angefangen zu lesen. Ich bin begeistert, das Buch reißt mich vom Hocker! Wie schon bei Band 1 und 2 habe ich schon mehrmals herzlich gelacht. Meine Empfehlung auch für Nicht-Merkel-Fans: unbedingt lesen, so macht Frau Merkel echt Spaß!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carla D., 26.12.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als eBook bewertet

    Wie immer spannend

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra, 26.12.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als eBook bewertet

    Spannendes Buch

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lisa B., 28.12.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Habe das Buch noch nicht gelesen, da ich aufgrund der Feiertage sehr eingespannt war. Aber wenn es nur halb so gut ist wie das erste "Miss Merkel" ist es auf jeden Fall mehr als lesenswert!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    JuliesBookhismus, 14.01.2024

    Als Buch bewertet

    Immer wieder ein Erlebnis
    Eine Hobbydetektivin trifft sich mit Krimiautor:innen auf hoher See bei einer Krimikreuzfahrt. Das kann ja nur spannend werden. Und so kommt es, wie es kommen muss, ein Mord geschieht. Ein grausamer noch dazu und die Auflösung ist wirklich spannend. Aber ihr wisst ja schon, dass ich diese Reihe sehr liebe.
    Ich fand Frau Merkel schon immer super, sowohl im echten Leben als auch hier im Roman. Ich hoffe sehr, dass es ihr wirklich so gut geht in ihrem Ruhestand. Umso mehr freue ich mich über die Romane von Safier, denn er gibt mir damit wirklich ein gutes Gefühl. Auch das Zusammenspiel von aktuellen Geschehnissen und der Ex-Kanzlerin gefallen mir unglaublich gut.
    Nicht zuletzt trägt Nana Spier erheblich dazu bei, dass dieser Roman zu einem Top Hörbuch wird. Ihre fantastische Interpretation von Puffeline und den anderen Figuren bringt so viel Spaß mit sich, dass man gar nicht mehr aufhören kann.
    Safier hat mit der Miss Merkel Reihe eine fantastische Welt geschaffen, die mich hoffen lässt, dass alles gut wird. Ich freue mich auf noch mehr von seiner Sherlockine zu lesen und bin schon sehr gespannt, wann Miss Merkel und ihre Entourage mir erneut den Tag versüßen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein