vor einer Woche

Die romantischste Vase des Sommers

Blumenstars im Juni: Die Pfingstrosen, die sich perfekt für ein Arrangement in der Steckvase "Romance" eignen. Durch viele kleine Öffnungen gibt sie auch großen Blüten Halt.

Geschickt gesteckt: Diese Vase zaubert im Nu sommerlichen Blumenschmuck auf Ihren Tisch

Endlich blühen sie wieder, die herrlich üppigen und romantischen Pfingstrosen in weiß, rot oder Rosétönen. Das einzige Manko, das diese vergänglichen Schönheiten vielleicht haben: Bei schlechtem Wetter lassen sie schnell die Köpfe hängen und zerfleddern regelrecht. Bei großer Hitze verwelken sie, kaum, dass die Knospen sich geöffnet haben. Unser Tipp: Retten Sie in jedem Fall ein par Exemplare für die Tischdeko! Allein schon wegen des herrlichen Dufts...

In der Durchschnittsvase ist die Pfingsrose allerdings schwer zu platzieren, wegen der schweren Köpfe verliert sie schnell mal das Gleichgewicht. Deshalb ist sie der perfekte Kandidat für die Steckvase "Romance": Die flache Keramik-Vase im Blütendesign hat oben einen abnehmbahren Steckaufsatz mit runden Öffnungen.

Variante 1: Romantisch mit rosa Pfingstrosen

  • Für eine üppige Optik reichen schon drei große Blüten der Pfingstrose.
  • Optimal eignen sich auch die großen Blüten der Hortensie.
  • Dazu stecken Sie ein wenig Grün (sehr modern und angesagt ist aktuell der Eukalyptus).
  • Oder kombinieren weiße Blüten dazu - gerne aus dem Garten oder vom Wegesrand.

Die verschiedenen Öffnungen machen es Ihnen leicht, die einzelnen Blumen, Blätter und Gräser zu arrangieren. Schneiden Sie die Stängel in verschiedenen Längen ab, dann können Sie die Blumenstars noch besser hervorheben. Einzelne Gräser oder der Eukalyptus dürfen dann darüber hinausragen. Solche Blumenkompositionen nennt man im Übrigen auch Ikebana. Ikebana bezeichnet die japanische Blumensteck-Kunst, die sich durch Ästhetik und Einfachheit auszeichnet.

Unser Tipp: Wenn Sie besonders schwere Blumen haben oder sehr hoch stecken möchten, können Sie einen Steckschwamm unter der Lochscheibe verstecken. Mit Wasser vollgesogen gibt er schwierigen Kandidaten noch mehr Halt.

Variante 2: Dekorieren Sie die Vase mit Sonnenblumen. Für Geburtstagskinder können Sie kleine Geschenke dazustecken oder eine selbstgebastelte Wimpelgirlande.

Variante 2: Cottagegarten-Romantik mit Sonnenblumen

Sind die Pfingstrosen verblüht, dauert es nicht mehr lange und die ersten Sommerblumen dürfen in die Vase. Leuchtender Hingucker sind die knalligen Sonnenblumen. Auf Feldern am Straßenrand können Sie sie selbst schneiden. Schauen Sie sich um und schneiden Sie auch gleich Gräser oder andere Schätze ab, die am Wegesrand blühen.

  • Die Sonnenblumen arrangieren Sie zentral und etwas höher. Sind die Stängel sehr dick, müssen Sie sie evtl. anschrägen, damit die durch die Löcher passen.
  • Im Kontrast zum sonnigen Gelb passen zum Beispiel blaue oder lila Blüten wie von der Distel.
  • Frisches Hellgrün steuert zum Beispiel der Frauenmantel mit seinen filigranen Blüten bei.

Tipp: Blumen mal anders verschenken

Die Vase eignet sich im Übrigen auch optimal für einen floralen Geburtstagsgruß. Durch die Öffnungen lassen sich neben den Blüten nämlich auch andere Deko-Objekte stecken. Alles, was einen Stab hat, können Sie dazuarrangieren. Wie wäre es mit einem kleinen Vogel oder einem Schmetterling? Einem Herz fürs Geburtstagskind oder einer kleinen Wimpelgirlande? Die ist im Übrigen schnell selbst gemacht:

DIY-Tipp: Mini-Wimpelgirlande

Sie benötigen:

  • einen kleinen Streifen Papier, zum Beispiel Geschenkpapier
  • Schaschlikstäbe aus Holz
  • Schnur
  • Kleber und Schere

Falten Sie den Papierstreifen der Länge nach und schneiden Sie kleine Dreicke aus, so dass der Falz an der breiten Kante ist. Es entstehen kleine Rauten. Legen Sie eine Schnur oder ein Band zwischen die gefalteten Wimpel und kleben Sie diese zusammen. Zum Feststecken verwenden Sie kleine Schaschlikstäbe aus der Küchenschublade. Sollten diese zu kurz sein, fügen Sie zwei zusammen, indem Sie sie mit Tesa umwickeln.

Bei Weltbild den blühenden Sommer entdecken