NUR BIS 17.07: Weltbild Spartage Biltzangebote - jeden Tag neue Top-Schnäppchen

NUR BIS 17.07: Weltbild Spartage Biltzangebote - jeden Tag neue Top-Schnäppchen

#weltbildliest - Digitale Lesung mit Sabine Bode

Prominente Autoren lesen auf Facebook - Karla Paul spricht mit Sabine Bode

weltbildliest: Prominente Autoren lesen auf Facebook

Leckerbissen für Lesefreunde: Wenn die Leser nicht zu den Büchern in die Buchhandlung können, kommen die Autoren eben ins heimische Wohnzimmer.

Unter #weltbildliest hat Weltbild in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine digitale Veranstaltungsreihe gestartet für alle, die Bücher lieben. Nach erfolgreichen Lesungen mit Autoren wie David Safier und Charlotte Link geht es humorvoll weiter:

Am Montag, den 20. April 2020, liest die Bochumer Autorin und Satirikerin Sabine Bode ab 16 Uhr aus ihrem neuen Band „Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr“ live auf dem Facebook-Kanal von Weltbild.

Das Besondere ist der Ort der Digitalveranstaltung, die von Kulturjournalistin Karla Paul - Social Media macht es möglich – moderiert wird: Sabine Bode liest in Kooperation mit der (aktuell wegen Corona geschlossenen) Filiale Weltbild in Ratingen. Damit wollen Autor und Verlag ein Zeichen für den Buchhandel setzen und die jeweiligen Filialen, die in der Region des Autors liegen, mit in den Fokus nehmen. Ebenfalls im Gespräch: ein Mitarbeiter aus der Filiale vor Ort. Diesmal verrät Herr Kluck, Filialleiter der Weltbild Filiale in Ratingen seine Lesetipps für Groß und Klein.

Zu Gast bei Weltbild und in den Wohnzimmern ihrer Fans: Sabine Bode liest live auf Facebook I Foto: ©Olli Haas

Buchhandel ist wichtig, um Autoren und Leser zusammenzubringen

„In einer Zeit, in der das kulturelle Leben und eben auch Begegnungen stark eingeschränkt sind, erlauben uns die digitalen Kanäle, zumindest virtuell Kontakt zu halten und weiter Autoren und Leser zusammenzubringen“, so Weltbild CEO Christian Sailer, der in Zusammenarbeit mit führenden Verlagshäusern wie Random House, Holtzbrinck, Lübbe, dtv, Harper Collins und anderen diese Initiative gestartet hat. Bei den Verlagen stieß die Initiative auf ungeteilte Begeisterung. Sailer: „Zugleich zeigen wir Flagge für unsere Filialen, die aktuell geschlossen bleiben müssen. Wir als Buchhandel sind zu jeder Zeit wichtig für die Menschen. Menschen brauchen Geschichten, Buchhandlungen machen das Buch in den Städten sichtbar.“

Bereitet Büchern und Autoren eine Bühne - vor Ort und in der Social Media-Welt: Kulturjournalistin Karla Paul / Copryright: S. Hawlisch

Karla Paul inszeniert Bücher und Autoren

Die Lesungen werden moderiert von der bekannten Kulturjournalistin und „Literaturpäpstin“ Karla Paul (@buchkolumne). Das verspricht kurzweilige Unterhaltung und viele Insights in Bücher und Autorengeheimnisse. Karla Paul ist es „wichtig, dass wir den Leserinnen und Lesern signalisieren, dass wir weiterhin mit Kultur jeglicher Art in Beratung und Verkauf für sie da sind, sowohl im Bereich der Unterhaltung als auch der Information. Dass nun viele Medien schreiben, die Buchhandlungen hätten geschlossen und damit kommunizieren, wir wären untergetaucht, bereitet mir und natürlich auch vielen anderen BranchenkollegInnen große Bauchschmerzen.“ Deswegen war die Buchexpertin schnell für das Projekt zu gewinnen.

Öffentliche Lesungen in Kooperation mit Filialen, die wegen Corona-Schutz geschlossen sind

So lange Veranstaltungen vor Ort nicht möglich sind, wird Weltbild auf diesem neuen Weg eine Bühne für Autoren, aber auch für den Buchhandel bieten. Deswegen ist auch immer jemand aus der jeweiligen Buchhandlung vor Ort, beispielsweise in Leer, Hofheim oder Ratingen – immer natürlich im erforderlichen Gesundheitsabstand – mit dabei. Unterstützt wird die Aktion von der selfpublishing Plattform snipsl mit Jasmin Wollesen als externer Projektsteuerung.

Aktuelle Updates zum kommenden Programm gibt es auf den Social-Media-Kanälen von Weltbild, im Weltbild Magazin und hier.

Lesestoff bei Weltbild entdecken

Digitale Lesung: 20. April 2020, ab 16 Uhr, Sabine Bode, „Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr“, Filiale Weltbild in Ratingen.

Über das Buch: „Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr“ Dass Sabine Bode älter wird, merkt sie daran, dass sie an der Käsetheke „junge Frau" genannt wird oder die Friseurin fragt: „Na, wollen wir's mal ein bisschen frecher machen?" Aber das macht nichts, denn Älterwerden ist gut. Man hat keine Hemmungen mehr und strotzt vor Selbstbewusstsein. Unverblümt nimmt die Komikerin Familie und Freunde, die Werbung und den eigenen Körper aufs Korn und zaubert dem Mittelalterweib von heute ein herzliches Lachen ins Gesicht. Es gibt so viel, was frau ab 50 einfach nicht (mehr) braucht und muss! Vor allem darf sie sie selbst sein und pfeift auf Selbstoptimierung.

Über die Autorin: Sabine Bode, ehemalige Autorin von Harald Schmidt, Anke Engelke und Hape Kerkeling, kommt immer ohne Komma auf den Punkt. Ihre 2016 erschienene Elternsatire »Kinder sind ein Geschenk (aber ein Wellnessgutschein hätt's auch getan)« hat sie erfolgreich als abendfüllendes Bühnensolo inszeniert und tourt jetzt mit ihrem aktuellen Programm rund ums Älterwerden. Die Bochumerin zählt sich zur gesellschaftlichen Randgruppe »verheiratet, zwei Kinder, kein Webergrill«. Online findet man sie unter: www.fraubode.de

Weltbildliest – Digitale Lesungen in Zeiten von Corona, nächste Veranstaltungen:

23. April 2020, 16 Uhr, Gabriel Palacois, Filiale Weltbild Schweiz

27. April 2020, 16 Uhr, Sebastian Fitzek, Filiale Weltbild Berlin