NUR BIS 21.04: 15%¹ Rabatt für Sie! Gleich Code kopieren:

Die Waffen des Lichts / Kingsbridge Bd. 5

Das furiose Finale! Band 5 der epochalen Kingsbridge-Saga von Weltbestseller-Autor Ken Follett jetzt zum unschlagbaren Weltbild-Preis: „Die Waffen des Lichts“! 
...
versandkostenfrei

Bestellnummer: 151082713

Geb. dt. Erstausgabe 37.10 €
Nur bei Weltbild**
Weltbild Ausgabe 22.00
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb

**Sonderausgabe in anderer Ausstattung

  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Die Waffen des Lichts / Kingsbridge Bd. 5"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    35 von 49 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annabell95, 21.10.2023

    Als Buch bewertet

    18. & 19. Jh, Kingsbridge. Ganz England wird von einem industriellen Wandel ergriffen und nimmt den Arbeitern in der Garn- und Tuchmanufakturen ihre Grundlage zur Existenz. Die Arbeit von Hand wird durch neue Maschinen ersetzt. Erschwerend kommt hinzu, dass zwischen England und Frankreich Krieg herrscht und dadurch Waren, die zum Leben benötigt werden, immer teurer werden. Napoleon greift nach der Macht und will sich in ganz Europa ausbreiten. Viele Männer aus Kingsbridge ziehen in den Krieg. Zudem strebt eine Gruppe von Kingsbridgern nach Bildung und Wissen und kämpft für eine Zukunft ohne Unterdrückung.

    "Die Waffen des Lichts" ist der fünfte Kingsbridge-Roman. Er kann auch ohne Vorkenntnisse aus den vorherigen Bänden gelesen werden.

    Die Handlung war spannungsgeladen mit Perspektivwechseln zwischen den einzelnen Hauptprotagonisten. Es gab verschiedene Handlungsstränge, praktisch jeder Hauptprotagonist hatte seine eigene Story und hier und da gab es Verknüpfungen zu den anderen. Sie haben sich irgendwo immer wieder getroffen.

    In der Handlung kamen sehr viele unterschiedliche Personen vor. Jeder hatte seine eigenen Charaktereigenschaften und seine persönliche Geschichte. Gerade das hat jeden Charakter auch so einzigartig gemacht. Anfangs fiel es mir jedoch etwas schwer hier nicht den Überblick zu verlieren, daher fand ich es auch etwas schade, dass es hier kein Personenverzeichnis gegeben hat.

    Man merkte, dass hier wieder aufwendig recherchiert worden ist. Ich fand es interessant beiläufig zu erfahren, wie sich die Tuchmanufaktur über die Jahre so entwickelt hat.

    Erzählt wurde die Handlung sehr bildgewaltig und ich musste hier schon aufmerksam lesen, um nichts zu verpassen.

    Mein Fazit:
    Ein toller spannungsgeladener historischer Roman, der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte - ganz klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    23 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Celia K., 07.11.2023

    Als Buch bewertet

    Endlich wieder ein echter Follett, da hat sich doch das Warten gelohnt und es entschädigt gegen den kleinen Ausflug.

    Ich muss sagen, dass mein Mann mich auf Follett erst so richtig aufmerksam gemacht hat. Der Grund ist, dass ich Follett früher ein wenig bei Seite gelassen hatte, weil ich einfach der Meinung war:" ich lese doch nicht das, was alle lesen".
    Aber da mein Mann ein grosser Follett Fan ist, habe ich natürlich auch mal zu solchen Schinken gegriffen, um mitreden zu können und ich muss sagen ich habe die Bücher, die ich gelesen habe, alles geliebt.
    Nun kam ja vor zwei Jahren Never raus und das habe ich gleich meinem Mann gekauft, der es nach ein paar Tagen weg gelegt hat und meinte "das kann ich nicht lesen, ist mir politisch zu gerecht".
    Ok.
    Also mussten wir beide warten und jetzt ist es ja endlich wieder so weit.
    Der zweite Teil der Kingsbridge Sage ist endlich draussen und wir sind beide begeistert. Es gab einen kleinen Kampf wer das Buch zu erst lesen darf, mein Mann hat gewonnen, deswegen bin ich vielleicht auch etwas spät dran.
    Aber ich muss sagen ich liebe dieses Buch und kann jetzt schon kaum erwarten, dass es weiter geht.
    Wir treffen die, aus dem ersten Band bekannten Personen wieder und können ihre Geschichte weiterverfolgen. Ich glaube auch, dass Follett wirklich hier seine Berufung gefunden hat. Mittelalterliche Sagen sind einfach seine Spezialität und auch wenn er in diesem Roman eine lesbische Beziehung einbaut, so stört es nicht, da man ja auch weiss, dass auch damals alles, was uns heute umtreibt schon Teil des Lebens war und immer sein wird.

    Also ich kann nur allen die enttäuscht von Never waren empfehlen, gleich in die Buchhandlung zu laufen und den neuen Roman zu kaufen, dann kann man sich mit einem wohligen Seufzer zurücklehnen, die Waffen des Lichts hervornehmen und abtauchen in eine andere Welt, die wohl niemand so gut erschaffen kann wie Ken Follett.

    Natürlich ***** Sterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •