Euer Traum war meine Hölle

Als Kind misshandelt und missbraucht in einer Sekte
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Kindesmissbrauch in einer Sekte - Natachas Eltern sind echte Hippies, sie träumen von der freien Liebe und dem Weltfrieden. Naiv lassen sie sich von der Sekte Children of God anwerben - so wird ihre Tochter Natacha in die Sekte hineingeboren, ebenso wie...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5847341

Buch11.40
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5847341

Buch11.40
In den Warenkorb
Kindesmissbrauch in einer Sekte - Natachas Eltern sind echte Hippies, sie träumen von der freien Liebe und dem Weltfrieden. Naiv lassen sie sich von der Sekte Children of God anwerben - so wird ihre Tochter Natacha in die Sekte hineingeboren, ebenso wie...

Kommentare zu "Euer Traum war meine Hölle"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    59 von 67 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gelinde R., 13.02.2016

    Euer Traum war meine Hölle, von Natacha Tormey mit Nadene Ghouri

    Cover:
    Ein kleines, hübsches Mädchen, bei dessen Blick man allerdings schon ahnt, dass dieses Kind nicht glücklich ist.

    Inhalt:
    Natachas Eltern sind echte Hippies, sie träumen von einer Freiheit und geraten in eine Sekte, die sich „Children of God“, und später „The Family“ nennt. Hier wird freie Liebe, auch mit Kindern propagiert.
    Somit lernen Natacha und ihre Geschwister nie ein normales Familienleben kennen, im Gegenteil. Getrennt von ihren Eltern, die inzwischen „gehirngewaschen“ sind und alles für Gottgewollt und richtig halten, sind sie den Misshandlungen und dem Missbrauch durch fremde „Onkel“ und „Tanten“ schutzlos ausgeliefert.
    Ein unglaubliches Leben, hinter hohen Mauern und Stacheldraht, in großen Kommunen, meist in Ländern in Südostasien, Malaysia, Indonesien oder Thailand, da hier die Behörden nicht so genau hinschauen.
    Und alles in „unserer“ Zeit. Das Buch beginnt 1976 und geht bis heute ins 21.Jahrhundert.

    Meine Meinung:
    Es ist einfach unglaublich.
    Wie oft habe ich mich beim Lesen gefragt: und das in unser heutigen Zeit? Oder: wie können Eltern (Mütter???) so etwas zulassen, wie können so viele erwachsene Menschen sich so das Gehirn vernebeln lassen und die Anzeichen ignorieren?
    Wie können Kinderseelen so etwas aushalten?
    So viele Abscheulichkeiten, so viel Perversion, so viel Verzweiflung.
    Es wundert mich, dass es für die „zweiten Generation“ doch relativ einfach war, aus der Sekte heraus zu kommen. Natürlich war aber dann das Problem da in der „normalen“ Gesellschaft sich zurechtzufinden und hier scheiterten so viele, weil sie ja von Ihrer Familie keine Hilfe bekamen, weil sie regelrecht verstoßen wurden.
    Umso erstaunlicher und bewundernswerter ist der Weg den Natacha gegangen, und das Ziel das sie erreicht hat. Noch einmal hier meine Hochachtung und meinen allerhöchsten Respekt dass sie es geschafft hat und dass sie dieses Buch so ganz ohne Effekthascherei geschrieben hat.

    Autorin:
    Natacha Tormey ist heute 30 Jahre alt. Sie wurde in die Sekte „Children of God“ hineingeboren und wuchs in verschiedenen Kommunen in Südostasien, Ostafrika und Europa auf, die sie mit 18 Jahren verließ. Ihre zweite schwere Aufgabe war es in der modernen Welt Fuß zu fassen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von London.

    Mein Fazit:
    Ein unglaubliches Buch, das mich zutiefst bewegt und erschüttert hat.
    Bei dem ich etliche Male tief durchatmen musste und ich nicht verstehen kann wie so viele erwachsene Menschen Kindern so etwas antun können. Und leider gibt es diese und ähnliche Sekten immer noch. Einfach unfassbar!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    71 von 85 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Schäfer, 16.03.2015

    Das Buch ist sehr gut geschrieben .
    Doch die Geschichte ist wirklich grausam . Ich kann nicht verstehen , dass es trotz vieler Aufklärung noch so dumme Menschen gibt . Das Schlimmste ist, dass die Kinder furchtbar leiden und dies ihr ganzes Leben prägt . Die Verantwortlichen kommen wie immer ohne Strafe davon und das hat mich beim Lesen sehr wütend gemacht .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    42 von 55 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sylvia s., 09.07.2015

    ich bin sehr schockiert als ich dieses Buch gelesen habe.Sehr spannend geschrieben,sehr zu empfelen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    26 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Antje Krusche, 13.02.2015

    Bin noch beim lesen es ist sehr spannend und traurig aber das Buch fesselt einen und man muss weiterlesen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    14 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nette P., 19.07.2015

    Unglaublich...das schlimme ist, dass man sich zwischendurch immer wieder vor Augen führen muss, dass dies wahr ist. Es klingt wie die Geschichte für einen packenden Roman aber leider sind es grauenvolle Erfahrungen. Ich war wirklich fassungslos wie Eltern ihre Kinder durch diese Hölle schicken können. Selbst wenn man selbst gewisse Dinge verklärt sieht, so sollte man bei den eigenen Schutzbefohlenen doch einen gesunden Menschenverstand entwickeln. ein Buch das einem viel abverlangt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Natacha Tormey

Weitere Empfehlungen zu „Euer Traum war meine Hölle “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung