In die Wildnis, Jon Krakauer

In die Wildnis

Allein nach Alaska

Jon Krakauer

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "In die Wildnis".

Kommentar verfassen
Ein Ausstieg auch um den Preis des Todes.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch11.40 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 022798

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "In die Wildnis"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    16 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marco Berger, 26.04.2008

    Dieses Buch ist ein Muss für jeden Besucher des Filmwerks, der von diesem jungen Mann und seiner einzigartigen Geschichte berührt worden ist. Das Buch bietet die für mich notwendigen Hintergrundinformationen abseits von jeglichem Hollywoodflair und romantisch getünchter Schönmalerei. Auch wenn man durch das Buch begreift, dass der Film nicht zu 100% an die chronologische Abfolge dieser Sinnsuche hält, so lefert es dennoch Antworten auf Fragen. Und auch wenn die Kapitel, in denen der Autor seine eigene Geschichte mit der des Draufgängers McCandless verknüpft, für manch einen nicht interessant erscheinen, so sind es doch gerade diese Passagen des Buches, die dazu betiragen, das Vorhaben dieses jungen Mannes noch besser zu verstehen. Ein tief beeindruckendes Buch zu einem bewegenden Film über einen nachdenkliche sinnenden Fall, der uns hinsichtlich gewisser Dinge die Augen öffnen könnte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sven H., 08.04.2016

    Im April 1992 schulterte Chris McCandless seinen Rucksack, um in die weite und einsame Wildnis Alaskas aufzubrechen. Was er nicht wusste, aber womöglich ahnte: Es war seine letzte Reise, eine ohne Rückkehr. Sein über 100 Tage währender Wildnis-Trip hatte für ihn einen tödlichen Ausgang.
    Jon Krakauer hat mit diesem Buch Chris McCandless Leben nachgezeichnet. Er beleuchtet häuptsächlich McCandless Leben zwei Jahre davor und während seines Abenteuers. Er trägt Informationen über das Abenteuer von Chris zusammen. Als Hilfe dienen ihm dabei die Tagebucheinträge von Chris. Krakauer zeigt McCandless Charakter auf, vergleicht das Leben von Chris mit seinem eigenen und anderer Abenteurer. Dieses Buch gibt Antworten auf viele Fragen. Doch viele Fragen lassen sich nur spekulativ beantworten. So z.B. die genaue Todesursache von McCandless. Es ist ein absolut lesenswertes Buch, welches berührt und zum Nachdenken anregt. Ein Aufenthalt in der Wildnis würde vielen Menschen zuträglich sein, ihnen die Augen öffnen. So würden viele Menschen endlich mal lernen, was Bescheidenheit ist und elementare Dinge im Leben, wie Obdach, Essen, sauberes Trinkwasser,Frieden, Sicherheit, Natur, Strom, Heizung vermehrt zu schätzen wissen. Ferner würden sie erkennen, dass der Besitz vieler Menschen , viele Güter beinhaltet, die mehr überflüssig als nützlich sind. Schliesslich würden sie womöglich bemerken, was im Leben zählt, wichtig ist und was eben nicht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Be.sue, 02.07.2008

    Was hat Christopher McCandless geritten, seine Zukunft, seine College-Ausbildung, den Komfort ... sein Leben in den Wind zu schießen und sein Glück in Alaska zu suchen - mit nicht mehr als eine Handvoll Dollar in der Tasche und einem Traum?
    Unverständnis ist vorherrschend, während man sich an das Leben von Christopher herantastet, man versucht zu verstehen, wieso er für einen Traum mit seinem Leben bezahlte und wieso man dennoch nicht Mitleid für ihn verspüren sollte.
    Jon Krakauer gelingt es, ein bisschen mehr Licht in die Sache zu bringen und andere Seiten in den Vordergrund zu stellen und schlussendlich weiß man, Christopher McCandless gelang, wovon andere nur träumen - er lebte seinen Traum. Und dafür ist nun mal kein Opfer zu groß.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra S., 09.06.2013

    Diese nachdenkliche und reale Geschichte hat mich sehr berührt. Wirklich lesenswert !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors