Swinging Bells

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Liebe, Sex, Sehnsucht und ein ganz besonderes Fest der Liebe: nach seinem Bestseller "Ans Meer" liefert René Freund mit "Swinging Bells" eine brillante Beziehungskomödie rund um Weihnachten.

Sandra und Thomas haben es geschafft, den verwandtschaftlichen...
lieferbar

Bestellnummer: 6126711

Buch18.50
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6126711

Buch18.50
In den Warenkorb
Liebe, Sex, Sehnsucht und ein ganz besonderes Fest der Liebe: nach seinem Bestseller "Ans Meer" liefert René Freund mit "Swinging Bells" eine brillante Beziehungskomödie rund um Weihnachten.

Sandra und Thomas haben es geschafft, den verwandtschaftlichen...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Swinging Bells"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    katikatharinenhof, 09.11.2019

    Sandra und Thomas haben es geschafft - endlich einmal Weihnachten ohne die liebe Familie, ohne Zwang und ohne Streit. Der Heilige Abend soll nur ihnen beiden gehören. Dumm nur, dass ausgerechnet an Heilig Abend noch ein Pärchen vorbeikomme möchte, dass das inserierte Doppelbett abholen will. Als Leo und Elisabeth dann vor der Tür stehen, sich auch noch als Gäste selbst einladen und mit Prosecco die Stimmung locker machen wollen, ahnen Sandra und Thomas noch nicht, dass dies ein ganz besonderes Fest der Liebe sein wird, denn irgendwie hatten sie sich die Käufer ihres Bettes anders vorgestellt....
    Wer die Bücher von René Freund kennt und liebt weiß, dass sie mit ganz vielen kleinen Zwischentönen versehen sind, die nicht sofort für den Leser wahrnehmbar sind. "Swinging Bells" ist ein Roman, der vielleicht auf den ersten Blick ein wenig viel mit Liebe, Sex und Beziehungsproblemen bestückt sein mag, aber beim näheren Betrachten erschließt sich dem Leser das feine Gespür, das der Autor für seine Figuren hat. Es ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen bei Sandra und Thomas und erst durch die Offenherzigkeit und direkte Art ihrer Gäste erkennen beide, dass ihre Beziehung schon länger nicht mehr das ist, wofür sie sie gehalten haben. Die Fragen, die sie Dank Elisabeths Findigkeit - zwar spielerisch - beantworten müssen, gehen schon sehr in die Tiefe ihrer Wünsche und Sehnsüchte und man lernt so die Figuren von einer ganz anderen Seite kennen.
    Natürlich gibt es auch viele Schmunzler ("Du kennst den hinteren Teil meiner Sockenschublade?") und zu Herzen gehende Momente, die das Buch zu einer abwechslungsreichen und sehr unterhaltsamen Lektüre werden lassen. Man muss sich auf das Buch einlassen, damit es seine volle Wirkung entfalten kann. Es ist wie bei einem guten Rotwein - er braucht Zeit, um sein ganzes Aroma zu entfalten und zu atmen. Und genauso ist es bei dieser Geschichte - sie braucht Zeit, um dem Leser ihre Botschaft zu vermitteln, aber wenn man einmal mittendrin ist, lässt sie einen nicht mehr los. Sie regt zum Nachdenken an, lässt Freude in dein Herz und sorgt für heitere Momente.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Gelinde R., 11.11.2019

    Swinging Bells, von René Freund

    Cover:
    Ein hoher Erkennungswert zu den anderen Büchern des Autors (und passende Details zum Thema).

    Inhalt:
    Sandra und Thomas wollen nach Jahren Weihnachten nun endliche einmal alleine feiern.
    Es soll ihr unvergesslich schönes Weihnachten zu zweit werden.
    Unvergesslich wird es – aber anders als die Beiden gedacht haben.

    Denn plötzlich sitzen Elisabeth und Leo in ihrem Wohnzimmer (ein Swingerpärchen) und „man“ kommt vom Hölzchen aufs Stöckchen und es kommt unglaublich vieles zur Sprache.

    Und dabei gilt es doch unbedingt den Weihnachtsfrieden zu wahren.

    Meine Meinung:
    Der Einstig in diese Buch gelingt wieder super, die alljährliche Weihnachtssituation in vielen Familien ist super wiedergegeben.
    Die hohen Erwartungen an Weihnachten. Weihnachtsfrieden um jeden Preis?

    Dies ist nun das 5. Buch des Autors, und ich kann sagen: es hat mich überrascht.
    Mir gefallen wieder der feine Humor, der Wortwitz und die Situationskomik. Ein klassisches Missverständnis, bei dem die Spitzfindigkeiten die der Autor haufenweise eingebaut hat, mir mehrmals ein Schmunzeln und Lachen gebracht haben.
    Die „Botschaft“ in der Geschichte zeigt sich langsam und Schrittweise.

    Die Teile, die mit „Schwinger“ und „Sex“ zu tun haben sind auf ihre Art leicht schlüpfrig, aber nie ordinär oder gar vulgär. Und sie überlagern das Ganze zum Glück nicht.

    Im Grunde geht es um Liebe, Beziehungen, Vertrauen, den Alltag.
    Teilweise auch ein ungewollter Seelen- Striptease eines langjährigen Paares, das gar nicht bemerkt hat (oder nicht bemerken wollte) wie viele Probleme es hat.
    Klar geht es hier auch um Grundsatzeinstellungen zu Thema Swinger (aber die kann ich lese, teilweise auch verstehen, aber ich muss sie nicht übernehmen.)

    Autor:
    René Freund, geboren 1967, lebt als Autor und Übersetzter in Grünau im Almtal. Er studierte Philosophie Theaterwissenschaft und Völkerkunde.

    Mein Fazit:
    Weihnachten und Swinger trifft hier aufeinander.
    Mal was ganz anderes. Lesenswert!
    Der tolle Schreibstil von René Freund macht es wieder humorvoll und tiefgründig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung