Was mein Herz dir sagen will

Roman

Susan Wiggs

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Was mein Herz dir sagen will".

Kommentar verfassen
Großmutter Lisette hatte ein Geheimnis, dessen ist sich die junge Witwe Camille sicher, als ihr eine Kiste mit vergilbten Aufnahmen in die Hände fällt. Kann es sein, dass ihr Opa gar nicht ihr leiblicher Großvater war? Unterstützt von dem...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Was mein Herz dir sagen will
    9.10 €

Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5699699

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Was mein Herz dir sagen will"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 06.04.2018

    In ihrem neuesten Roman "Was mein Herz dir sagen will" entführt uns die Autorin von Amerikia nach Frankreich. Und hier erleben wir eine außergewöhnliche Geschichte mit wunderbaren Menschen.

    Unsere Geschichte beginnt in Bethany Bay. Hier lebt die junge WitweCamille mit ihrer Tochter Julie. Die meiste Zeit verbringt Camille in ihrer Dunkelkammer, denn sie hat sich darauf spezialisiert, alten Filmen wieder Leben einzuhauchen. Eines Tages erhält ihr Vater eine Kiste aus Frankreich. Darin enthalten ist das Vermächtnis seiner Mutter Lisette. Camille vermutet hinter diesen vergilbten Aufnahmen ein Geheimnis. Und zusammen mit ihrem Vater und ihrer Tochter macht sich Camille auf nach Frankreich. Hier besitzt die Familie in der Provence noch ein altes Landgut. Unterstützt wird Camille bei ihrer Spurensuche von dem Historiker Finn. Er ist der erste Mann, der seit langen wieder ihr Herz berührt ......

    Wieder einmal hat mich die Autorin mit ihrem Buch begeistert. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die atemberaubende Geschichte ist noch in mir nachgeklungen, als ich das Buch beendet hat. Eine wirklich herausragende Geschichte über Verlust, Liebe, Freundschaft, Vertrauen und vor allen Dingen, die Familie. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich Camille in ihrer Dunkelkammer in Bethany Bay. Eine traumhafte Gegend, die wunderbar beschrieben wird. Ich sehe diesen Traumstand vor mir. Camille ist seit dem Tod ihrer Mannes sehr in sich zurückgezogen und lebt in ihrer eigenen Welt. Sie verliert auch ihre Tochter Julie, die mitten in der Pubertät steckt aus den Augen. Da kommt die Kiste aus Frankreich gerade zur richtigen Zeit. Camillies Vater, ein äußerst sympathischer Mensch, beschließt den Sommer in Frankreich zu verbringen und seine Tochter und Enkelin sollen in begleiten. Und das war die richtige Entscheidung. Schon allein die Fahrt in Frankreich nach Bellerive hat mich be- und verzaubert. Ich habe jetzt noch diesen Geruch der Lavendelfelder in der Nase und genieße diese herrliche Landschaft. Und Aix en Provence ist sowie so ein Traumstädtchen (da kommen auch bei mir wieder viele Erinnerungen hoch). Und Camille und Julie blühen hier richtig auf. Die Charaktere sind wirklich alle wieder so herausragend beschrieben. Man kann sich wirklich jeden einzelen vorstellen. Und dann ist da unsere Reise in die Vergangenheit bei der der Historiker Finn - ein außergewöhnliche Mensch - eine große Hilfe war. Wir dürfen die Geschichte von Lisette erleben, ihr wirklich berührendes Schicksal, das mir Tränen in die Augen getrieben hat. Wir erfahren einiges über den Krieg und die Grausamkeit, mit der die Menschen in dieser Zeit zu kämpfen hatten. Das alles hat mich sehr bewegt. Aber wir lernen Lisette auch als lebensfrohen Menschen kennen, der sich nicht unterkriegen ließ, auch als die Zeiten mehr als schlecht waren. Und sie hatte in dieser Zeit auch ein ganz besonderes Erlebnis. Es ist ergreifend diesen Abschnitt des Buches zu lesen. Und es war für Camille wirklich überraschend und natürlich besonders auch für ihren Vater, welches Geheimnis hier ans Tageslicht kommt. Und dieser Sommer in Frankreich hat alle eine ganz besondere Bedeutung.

    Für mich ist dieses Buch wieder ein Lesehighlight, dass ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Ich habe mich in Frankreich pudelwohl gefühlt. Hier wurden ja alle mit einer Herzenswärme empfangen, die förmlich zu spüren war. Auch wenn sie die Reise - was ja verständlich ist - mit gemischten Gefühlen begonnen haben. Ein absolutes Traumbuch. Auch das Cover ist ein echter Hingucker und lädt zu einem Spaziergang durch die Lavendelfelder ein. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Odenwaldwurm, 12.02.2018

    Großmutter Lisette hatte ein Geheimnis, dessen ist sich die junge Witwe Camille sicher, als ihr eine Kiste mit vergilbten Aufnahmen in die Hände fällt. Kann es sein, dass ihr Großvater gar nicht ihr wahrer Großvater ist? Unterstützt von dem charmanten Historiker Finn, begibt sie sich auf dem malerischen Landgut ihrer Familie in der Provence auf Spurensuche. Dort erfährt sie nicht nur Unglaubliches über Lisette – in den wogenden Lavendelfeldern von Bellerive entdeckt sie auch, dass Finn der erste Mann sein könnte, den sie seit dem Tod ihres Gatten in ihr Herz lassen möchte.
    "Meisterhaft beschreibt Susan Wiggs die Eigenheiten menschlicher Beziehungen." Jodi Picoult
    "Wiggs ist eine unübertroffene Geschichtenerzählerin, mit der sich kaum eine andere Autorin messen kann … Ihre Beobachtungsgabe ist bemerkenswert." Romantic Times
    "Susan Wiggs schreibt bewegende, unvergessliche Romane über Träume und Hoffnungen, in denen sich jede Leserin wiederfindet." New York Times-Bestsellerautorin Suzan Elisabeth Philipps. (Klappcovertext vom Buch)

    Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig geschrieben. Die Protagonisten sind sehr bildlich dargestellt und man meint die Personen schön länger zu kennen. Aber auch die Landschaften von Bethany Bay und der Provence beschreibt die Autorin einfach nur toll, am liebsten will man gleich dorthin fahren und die Landschaft selber sehen und bewundern.

    Die Story ist nicht nur so eine Liebesgeschichte, sie hat deutlich mehr zu bieten. Jeder der Hauptpersonen hat seine Probleme, die in der Geschichte gut angesprochen werden. Werden sie dieses Lösen können? Aber auch die Vergangenheit hat die Autorin gut in die Geschichte integrieren gekonnt. Man erfährt einiges über die Kriegsjahre und Besatzungszeit in Frankreich. Aber die Zeit in Frankreich gibt es auch schöne Veränderungen. Der Schluss hat mir sehr gut gefallen und es war ein schönes passendes Ende der Geschichte.

    Das Coverbild mit dem Lavendelfeld gefällt mir sehr gut und passt auch sehr gut zu der Geschichte.

    Ich kann die Liebesgeschichte nur empfehlen. Wer so eine Gare von Geschichte mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Einfach nur ein toller Sommerroman und Liebesroman. Dies war mein erstes Buch der Autorin, aber sicherlich nicht mein letztes Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Was mein Herz dir sagen will “