20%¹ Rabatt auf W-Klammer Artikel!
Gleich Code kopieren:

Eine himmlische Begegnung (ePub)

Roman
 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
Juliette Beaumont hat es nicht geschafft, in New York als Schauspielerin zu reüssieren. Am Vorabend ihrer Abreise nach Paris wird sie auch noch fast von einem Auto überfahren. Doch der Fahrer, Sam Galloway, kümmert sich rührend um sie. Sie verlieben sich...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 57345803

Printausgabe 11.40 €
eBook (ePub) -12% 9.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Eine himmlische Begegnung"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    34 von 51 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabriele M., 21.06.2015

    Als Buch bewertet

    Super spannendes Buch. Einfach zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    24 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ivonne Bischof, 15.12.2014

    Als Buch bewertet

    Auch dieses Buch von Guillaume Musso habe ich wieder verschlungen und ich muss sagen, ich war gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Weiter will ich gar nichts verraten. Nur soviel: Lesen lohnt sich!!!
    Ich warte schon mit Spannung auf ein neues Buch von ihm.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    14 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabi R. - GabisBuecherChaos, 19.02.2017

    Als Buch bewertet

    Dieser Autor macht süchtig!

    Mit großen Plänen reiste Juliette nach New York, doch sie scheitert total und hat den Rückflug nach Frankreich gebucht, als sie während eines Schneesturms fast von einem Auto angefahren wird. Dessen Fahrer, Sam, kümmert sich um sie und die beiden verbringen gemeinsam eine Nacht und Juliettes letzten Tag in New York. Obwohl sie sich ineinander verliebt haben, hält Sam Juliette nicht davon ab, in den Flieger zu steigen, der kurz nach dem Start in der Luft explodiert.

    Dumm gelaufen oder mischt das Schicksal noch mit?


    Erst vor wenigen Wochen hab ich das erste Buch von Guillaume gelesen und war so begeistert, dass ich in meinem Bekanntenkreis nach mehr von ihm fragte und hatte das Glück "Eine himmlische Begegnung" ausfindig zu machen.

    In kurzer Zeit war ich wieder durch und blieb nachdenklich zurück, denn wie zitiert der Autor als Bonus gleich im ersten Kapitel eine anonyme Inschrift auf einer Bank im Central Park?
    >>Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.>Man muss sein Leben immer vorausschauend leben, aber man versteht es nur in der Rückschau.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 2 Sterne

    Lena, 10.11.2023

    Als Buch bewertet

    Der Klappentext gibt nicht einmal annähernd den Kern der Handlung wieder. Wer sich von "Eine himmlische Begegnung" eine romantische und dramatische Liebesgeschichte erwartet, wird enttäuscht sein. Wer allerdings schon Romane von Guillaume Musso kennt, weiß, dass seine Geschichten immer auch ein mysteriöses und/ oder übernatürliches Element enthalten. Dies ist auch in diesem Roman der Fall, was mich allerdings nicht grundsätzlich gestört hat. Die Eigenschaften der "Botin" passten allerdings nicht zu der Vorstellung, die man von solchen Wesen hat, unterschied sie sich doch nicht von einem gewöhnlichen Menschen.

    Die Handlung wird aus verschiedensten Perspektiven erzählt, die häufig - auch innerhalb der Kapitel - wechseln. Als Leser erhält man damit einen Überblick über die Handlung, die jedoch trotzdem wirr und ohne einen erkennbaren roten Faden ist. Positiv betrachtet, weiß man wirklich nicht, in welche Richtung der Roman gehen wird. Negativ gesehen, passt kein Erzählstrang zum anderen und selbst wenn man aufgeschlossen gegenüber Mystery- oder Fantasyelementen ist, ist die Geschichte absurd und in Teilen unlogisch. Organisierte Kriminalität und Drogen, Mord und Totschlag, Terrorverdacht, Bombendrohungen, Armut und Elendsviertel, abgerutschte Menschen und Selbstmord, Vergangenheitstrauma und Vorherbestimmung - der Roman enthält vieles, aber wenig, was man von einer romantischen Begegnung und einer sich abzeichnenden Liebesgeschichte im Winter in New York erwarten würde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •