Ich küss dich tot (eBook / ePub)

(K)ein Familien-Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Endlich wird gemordet!

Hotelmanagerin Annabelle hat gerade einen Superjob in Singapur ergattert, als sie das Alpenhotel ihrer Eltern retten soll. Fest entschlossen, den maroden Familienbetrieb zu verkaufen, reist sie in die verschneite Heimat - und...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 99645012

eBook8.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 99645012

eBook8.99
Download bestellen
Endlich wird gemordet!

Hotelmanagerin Annabelle hat gerade einen Superjob in Singapur ergattert, als sie das Alpenhotel ihrer Eltern retten soll. Fest entschlossen, den maroden Familienbetrieb zu verkaufen, reist sie in die verschneite Heimat - und...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Ich küss dich tot"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    105 von 138 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carmen V., 08.11.2018

    Als Buch bewertet

    Anna Elisabeth Maria Stadlmair oder eben Annabelle wie sie sich mittlerweile nennt, ist auf dem Sprung zu ihrer nächsten Karrierestufe. Ein Superjob in Singapur wartet auf die Hotelmanagerin. Doch gerade, als mit ihren Freunden in New York noch Abschied feiert, kommt ein elterlicher Anruf. Dem Vater ging es sehr schlecht und Anna soll kommen.

    Hin und her gerissen, verschiebt Annabelle schließlich den Arbeitsbeginn in Singapur um eine Woche und macht sich auf den Weg zum elterlichen Alpenhotel. Dort angekommen muss Annabelle feststellen, dass nicht der Vater im Sterben liegt, sondern das Hotel und der Mann in der Zufahrt, den es schon das Leben gekostet hat. Was ist nur mit dem Hotel passiert, woher kommt die Leiche und wieso wird Annabelles Leben komplett auf den Kopf gestellt?

    Endlich wird gemordet. Dies trifft im neusten Ellen Berg Roman zu. Es handelt sich um eine gelungene Mischung aus lokalem Alpenflair mit Hotelrettungsaktion, Liebesromanze und einem nicht ganz ernst zu nehmenden Krimi.

    Annabelle unterbricht ihre Reise nach Singapur, um im elterlichen Hotelbetrieb nach dem Rechten zu sehen. Dabei stößt sie auf große Probleme. Im Hotel, in der Vorweihnachtszeit und in der Liebe. Annabelle ist zerrissen, nicht nur ihr Herz spielt verrückt, auch machen ihr die Leichen zu schaffen und nicht zuletzt die Überlegung, wird sie ihren neuen supertollen Job in Singapur überhaupt antreten können und wollen? Und was hat es mit dem Familiengeheimnis auf sich?

    Mit viel Witz, Situationskomik, Herz und einer Prise Weihnachtsglitter erzählt Ellen Berg eine lockere Geschichte, die zum Entspannen, schmunzeln, Mitraten und Wegträumen einlädt.

    Fazit:
    Die Geschichte ist etwas anders als die bisherigen Romane und dennoch hat es wieder viel Spaß gemacht, sich von Ellen Berg in ein kleines Alpenhotel entführen zu lassen. Gerade für die kalten Tage ist dies ein wundervolles Buch, um die dunklen Wintertage zu überbücken.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    110 von 141 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina S., 09.11.2018

    Als Buch bewertet

    Was für ein tolles Buch.

    Ellen Berg hat mal wieder voll ins Schwarze getroffen. Ein eindrücklicher, aber dennoch leicht zu lesender Schreibstil, dazu skurrile und größtenteils auch charmante Charaktere und eine idyllische Szenerie im Herzen Bayerns machen aus dieser Story einen absoluten Lesegenuss.

    Besonders Annabelle und ihre alte Clique haben es mir angetan. Sie sind so lebendig, anders und einfach sympathisch. Die Autorin hat einen tollen Plotteppich aus Klischees, humorvollen Situationen und Szenerien und ungewöhnlichen Figuren gewoben, der es mir unmöglich machte, das Buch aus der Hand zu legen.

    Ihr mögt Spannung, viele Geheimnisse, die ein oder andere Leiche und auch ein wenig Gefühlschaos? Dann kann ich euch diese Mords-Gaudi nur wärmstens ans Herz legen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    44 von 61 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jacky, 19.11.2018

    Als Buch bewertet

    Begebt euch mit Annabelle auf die Reise in ihre Heimat Puxdorf. Was sie dort erwartet, damit hätte sie nicht für möglich gehalten. Der Familienbetrieb, das Hotel Edelweiß steht kurz vor dem Ruin und keiner will so richtig mit Annabelle sprechen. Also muss sie selbst herausfinden was los ist.

    Triff Freunde und Feinde von Annabelle und löse das Familiengeheimnis. Ein sehr angenehmer Schreibstil lässt das Buch schnell und flüssig lesen. Der enthalte Humor lässt die Lachmuskeln arbeiten. Ich musste des öfteren schmunzeln und lachen. Genau mein Humor, aber überzeugt euch selbst vom Buch.

    Absolute Leseempfehlung. 👍

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    23 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tine_1980, 24.11.2018

    Als eBook bewertet

    Hotelmanagerin Annabelle steht kurz vor der Abreise nach Singapur, wo sie einen Superjob ergattert hat. Doch da kommt der Anruf ihrer Mutter und sie muss erst mal in die verschneite Heimat, wo sie im Straßengraben auf eine Leiche trifft. Wer ist es? Einer der Investoren, die das verträumte Bergdorf touristisch aufmöbeln wollen? Welche Fehde gibt es zwischen ihrer und der Nachbarsfamilie und was hat Andi, der charmante Sohn damit zu tun? Auf einmal taucht eine weitere Leiche auf und für Annabelle beginnt ein Wettlauf um die Liebe und ihr familiäres Glück!

    Ellen Berg ist mir schon aus einigen Büchern bekannt, wobei mir dieses hier super gefällt.
    Das Cover erkennt man gleich als eines von Ellen Berg, witzige Illustrationen in Anlehnung an die Geschichte, aber mit meist etwas älteren Personen, als die Geschichte selbst. Auch hier wurde passend die schöne, verschneite Alpenlandschaft mit einem Herz aus Schnee gezeigt.
    Die erfolgreiche Annabelle hat sich losgesagt vom Dorfleben, auch wenn sie es doch mag, doch in Puxdorf kommt man nicht weit, dort versauert man nur. Doch als es um die Rettung des Hotels ihrer Eltern geht, gibt sie alles, um ihren Eltern unter die Arme zu greifen. Doch unverhofft kommt oft und so passieren so einige Dinge gleichzeitig! Wäre sonst ja auch langweilig.
    Der nächste Mord, die Bekanntschaft mit einem charmanten Nachbarssohn, einem Investor, der einem nicht aus dem Kopf geht, einer Clique, die einem unter die Arme greift und Familienproblemen, die gelöst werden wollen. Doch wo anfangen und wo aufhören?
    Ellen Berg hat einen einfach tollen Schreibstil, der sich flüssig und viel zu schnell weg lesen lässt und noch dazu mit tollen Lebensweisheiten gespickt ist. Hier gefiel mir besonders, dass man immer am Rätseln war, wer denn der Täter sein könnte und die Liebesgeschichte, die zwar immer wieder eine Rolle gespielt hat, aber nicht zu übermächtig war. Es ist eine wirklich schöne, komische Familien- und Freundesgeschichte, die mir sehr gefallen hat. Hier werden die Tücken des Familienlebens beschrieben, die Hürden, vor denen man ab und zu steht und bei denen man am Ende weiß, dass in einer guten Familie auch alles gut endet. Auch das Zuhause ankommen, sich wieder zurecht zu finden und wieder einfach so von den Freunden aufgenommen zu werden, wurde schön beschrieben und das Heimat eben nicht immer bedeuten muss, dass man einen Rückschritt macht. Manchmal ist es einfach schön, wieder in der Heimat zu landen und dort Fuß zu fassen.

    Ich mochte die Mischung aus Mord, Liebe und Familie! Es war ein durchgängig super zu lesender und mörderisch komischer Roman, den ich sehr gerne weiterempfehle!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Ellen Berg

Weitere Empfehlungen zu „Ich küss dich tot (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach