Der Junge im gestreiften Pyjama

Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award, Bestes Kinderbuch des Jahres. Nominiert für die Carnegie Medal, den Ottokar's Book Prize und den Premio Paolo Ungari
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 (Jugendjury)
lieferbar

Bestellnummer: 668304

10.30
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 668304

10.30
In den Warenkorb
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 (Jugendjury)

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Der Junge im gestreiften Pyjama"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    90 von 113 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina, 21.10.2009

    Als Musik bewertet

    Dieses Buch ist mir total unter die Haut gegangen und ich werde es so schnell nicht vergessen. In dem Buch geht es nicht "nur" um Juden und den schrecklichen Holocaust, sondern um die wahre Freundschaft zwischen zwei Jungen, die von all dem schrecklichen nichts verstehen. Das Buch hat mich sehr zum nachdenken angeregt und man muss es einfach gelesen haben. Dieses Buch setzt ein Zeichen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    87 von 115 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra B., 18.03.2010

    Als Musik bewertet

    Ich fand dieses Buch entgegen der obigen Bewertungen sehr ansprechend und traurig. Ich glaube kaum, das man bei einem Kind, das in dieser Zeit aufwächst, von naiv sprechen kann, nur weil es nicht versteht, was wir Erwachsenen schon nicht verstehen können. Die Geschehnisse waren einfach unfassbar, und kein Mensch mit "normalen" Gedankengängen hätte die Ereignisse voraussehen können. Erst recht kein Kind. Ich bin bei diesem Thema jedesmal tief betroffen und hoffe, das wir wenigstens etwas daraus gelernt haben. Ein Buch bei dem ich viele Tränen vergossen habe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    31 von 47 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kevin, 28.02.2015

    Als eBook bewertet

    Zuerst für alle die es eilig haben: Es ist ein sehr spannendes Buch, ein beeindruckendes Buch und ein Buch, bei dem man sich viele Gedanken macht. Spannend ist es aus dem Grund, weil man immer wissen möchte, was mit dem kleinen Bruno als nächstes geschieht. Man denkt sich immer mögliche Folgen aus und möchte am liebsten gleich wissen, wie es weitergeht. Mich hat das Buch beeindruckt, wie es all das Schlimme umfasst, was im 2. Weltkrieg geschehen ist. Man erfährt sehr viel Neues dank dem Buch. Durch die jetzt aufgezählten zwei Punkte ergibt sich eigentlich schon der dritte Punk und zwar, dass man über vieles nachdenken muss.

    Für die, die eine gesamte Rückmeldung lesen möchten, gibt es jetzt noch mehr.
    Ich muss ehrlich zugeben: am Anfang fand ich das Buch ziemlich langweilig. Es wird in Brunos Perspektive erzählt, ein neunjähriger Junge aus Berlin. Ich finde, dass es am Anfang ziemlich eintönig und ein bisschen langweilig geschrieben ist aber es wird von Kapitel zu Kapitel immer spannender.
    Wie schon gesagt geht um den kleinen Bruno, der eines Nachmittags von der Schule nach Hause kommt und das Dienstmädchen dabei erwischt, wie sie Sachen aus Brunos Schrank in grosse Kartonkisten legt. Danach kommt aus, dass die ganze Familie, das heißt Bruno, die nervige grosse Schwester Gretel, die Mutter und der Vater dieser zwei Kinder der sowohl auch Lagerkommandant ist, nach Auschwitz fahren und dort für längere Zeit leben werden.
    Als sie dann schon eine gewisse Zeit in Auschwitz leben, geht Bruno auf Forschungstour und entdeckt einen kleinen Jungen in einem gestreiften Pyjama. Dieser Junge lebt aber auf der anderen Seite des Zauns und dieser Zaun hat auch eine grosse Rolle. Bruno geht danach jeden Tag zu diesem Jungen und sie sprechen über jedes beliebige Thema. Doch eines Tages erfährt Bruno, dass sie wieder in seine Heimatstadt Berlin zurück reisen werden. Danach geschieht etwas sehr schreckliches.
    Doch wenn ihr Wissen wollt, was geschieht, müsst ihr aber das Buch lesen.
    Der Autor dieses Buches heisst John Boyne und lebt in Dublin. Der irische Schriftsteller verfasste vierzehn Romane und mehrere Kurzgeschichten. Dies ist sein Bestseller und er konnte es schon über Fünf Millionen Male verkaufen. Dieses Buch wurde sogar schon verfilmt. Er schreibt die Geschichte aber gut verständlich mit ein paar Szenen und Schlüsselstellen, welche man vielleicht zwei- bis dreimal lesen muss, bis man sie versteht.
    Alles in Allem kann ich das Buch an jene empfehlen, die es gerne haben, wenn eine Geschichte immer spannender wird und dann einen gigantischen und auch dramatischen Schluss hat. Ich finde den Roman sehr interessant und man wird, wie das Buch schon selbst von sich sagt, diese Geschichte nicht so schnell vergessen. Ich selbst bin auch nicht die große Leseratte und finde das Buch mit seinen 267 Seiten nicht zu groß aber eben auch nicht zu klein. Einfach genau passend. Was mich gestört hat, ist auch wie schon gesagt, der langweilige Anfang und dass sich der kleine Bruno teils immer wieder wiederholt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    34 von 57 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elisabeth Forstner, 02.09.2009

    Als Musik bewertet

    Dieses Buch ist wirklich zu empfehlen. Ich habe es an einen Nachmittag gelesen, weil es so spannend ist. Es ist authentisch, aber auch erschütternd von der ersten bis zur letzten Seite. Vom Inhalt verrate ich lieber nichts, damit es auch für Sie noch spannend ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    30 von 50 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin.V, 26.04.2014

    Als Musik bewertet

    Nur durch einen dummen Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen . Und ich kann es nur weiter empfehlen es lässt einen nicht aus seinem Bann man kann nicht aufhören und so muss ich gestehen das ich es morgens in die Hand nahm und immer kurz aus der Hand nahm Abends war ich traurig über das Ende aber auch glücklich dieses Buch gelesen zu haben. Die Schreibweise aus der Sicht von Bruno und seine kindliche Naivität macht das Buch einfach fantastisch auch wenn das Thema trauriger Herkunft ist.
    Dies ist das erste mal das ich ein Buch bewerte da ich eigentlich nicht viel davon halte dazu sind die Geschmäcker zu verschieden , aber dieses Buch sollte bewertet werden damit viele es doch noch mal in die Hand nehmen es lesen spüren und nachdenken

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung