Julia Dietze

Unterschiedlichere Rollen kann man sich kaum vorstellen, Julia Dietze hat sie alle glaubhaft verkörpert. Dabei hätte sich die 27-Jährige ihre Schauspielkarriere beinahe selbst verbaut. Im Alter von 17 Jahren wurde Julia in einem Fast-Food-Restaurant von einer Castingagentin entdeckt, die gerade Rollen für den deutschen Film "Crazy" besetzte. Aber Julia weigerte sich, für die Rolle die Haare zu schneiden - ihre Dreadlocks waren ihr wichtiger.

Julia hat eben ihren eigenen Kopf. In Marseille geboren und in München mit zwei Schwestern aufgewachsen, haut sie mit 13 Jahren von zu Hause mit dem Ziel Amsterdam ab.

Nach dem Abi an einer Waldorfschule investiert die Blondine ihr für den Führerschein gespartes Geld lieber in einen Surf-Trip nach Costa Rica und beschließt nach der Rückkehr, Tänzerin zu werden. Nach der einjährigen Bühnentänzerausbildung an der Iwansonschule muss sie ihren Traum wegen einer Verletzung begraben.

Stattdessen entscheidet sich Julia für eine Schauspielausbildung und ergattert ihre erste Hauptrolle in dem TV-Film "Mädchen Nr. 1". Auch auf der großen Leinwand macht sie ihre ersten Versuche und spielt kleine Rollen im Aids-Drama "Fickende Fische", der Romantik-Komödie "Soloalbum" und dem Drama "Was nützt die Liebe in Gedanken".

Daneben spielt Julia weiter in TV-Serien und überzeugt 2005 in dem Episodenfilm "Oktoberfest", in dem sie sich wegen eines jungen Italieners mit ihrer Freundin streitet. Einer breiten Masse wird sie vor allem durch den Werbespot einer Fast-Food-Kette bekannt, in dem sie ihre Telefonnummer für einen Euro verkauft - allerdings die falsche, wie der Käufer relativ schnell feststellt.

2008 ist das Jahr von Julia Dietze: So glänzt sie als heroinabhängiger Junkie Pia im Sportlerdrama "Lauf um Dein Leben - Vom Junkie zum Ironman", mit dem das Leben des Triathlethen und mehrmaligem Iron-Man-Gewinners Andreas Niedrig verfilmt wurde. Im Hip-Hop-Film "Little Paris" erlebt sie den Absturz von der Breakdancerin zur Stripperin. Und in Leander Haußmanns Romantik-Komödie "Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe" verliert sie ihren Freund an eine zwanzig Jahre ältere Frau.

Mit der Komödie "1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde" will sie endgültig den Durchbruch im deutschen Film schaffen. Unter der Regie von Herzensbrecher Til Schweiger spielt sie die Prinzessin Herzelinde, ihr Vater wird von "Wetten dass"-König Thomas Gottschalk dargestellt. Ebenfalls mit von der Partie sind unter anderem Rick Kavanian, Johannes Heesters und Roberto Blanco.

Aber Julia will sich nicht auf den deutschen Film beschränken, vor allem das französische Kino liegt der Halbfranzösin am Herzen. Aber vielleicht klappt es ja auch mit Hollywood, immerhin hat Julia schon mit Kultregisseur Quentin Tarantino einen lustigen Abend in Los Angeles verbracht. Und auch hier wird sie ihren Kopf durchsetzen, soviel ist sicher ...

Weitere Produkte mit Julia Dietze