GRATIS¹ Geschenk für Sie!

GRATIS¹ Geschenk für Sie!

 
 
Merken
Merken
 
 
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5870100

Taschenbuch 17.50
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    120 von 197 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Romanfan, 06.02.2015

    Als Buch bewertet

    Ich bin gerade mal bei der Hälfte des Buches und dennoch bin ich bereits voll im Bann der Geschichte. Sie ist fesselnd, rührend, traurig und witzig. Ich lese so oft es geht weiter, da ich unbedingt wissen möchte wie es weitergeht. Einige Tränchen habe ich bereits vergossen, da ich mit den Hauptfiguren mitleide. Aber auch das eine oder andere Schmunzeln bzw. lachen kann ich mir nicht verkneifen. Absolut Top und weiterempfehlenswert, wie alles von Jojo Moyes!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    99 von 165 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katrin, 08.04.2015

    Als Buch bewertet

    In diesem Buch geht es um zwei voneinander unabhängingen Geschichten, die nur eines gemeinsam haben - ein Portrait, welches für die Protagonistinnen beider Teile sehr bedeutend ist. Das Gemälde zeigt Sophie und wurde von ihrem Mann Édouard gemalt.
    Im ersten Teil ist es die wichtigste Erinnerung für Sophie an ihren Mann Édouard, der im Krieg für Frankreich gegen Deutschland kämpft und ihre Möglichkeit, zu ihm zu kommen. Die erste Geschichte endet sehr abrupt, wenn es am spannendsten ist.
    Beim zweiten Teil wird Liv von diesem Gemälde fasziniert, das sie von ihrem mittlerweile verstorbenen Mann auf ihrer Hochzeitsreise erhielt. Durch ihre Bekanntschaft zu Paul, dessen Beruf es ist gestohlene Kunstwerke zu finden und zurückzubringen, erfährt sie etwas über die Geschichte ihres Gemäldes und reist nach Frankreich um mehr von dieser Sophie zu erfahren. Stückchenweise erhält dann auch der Leser die Informationen, wie Sophies Weg zu ihrem geliebten Édouard verläuft. Und genau das macht dieses Buch so spannend!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    119 von 198 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    silvia.p., 05.02.2015

    Als Buch bewertet

    Für mich als großer Fan von Jojo Moyes eines der schönsten Bücher von allen.

    Flüssig geschrieben und es wahr schwer das Buch bei Seite zu legen.
    Besonders der Charakter Paul der für Liv seine Führende Position verlassen hat um Liv zu helfen den Prozess zu gewinnen. Damit sie das Gemälde Sophie behalten kann. Wer hätte nicht gerne so einen Mann an seiner Seite.

    Aber auch die Geschichte um den sinnlosen Krieg der Deutschen in Frankreich hat mich sehr nachdenklich gestimmt.

    Das Buch bekommt von mir 5 Sterne und hoffe das sehr bald ein neues Buch von Jojo Moyes erscheint. :-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    111 von 187 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra, 05.02.2015

    Als Buch bewertet

    Jojo Moyes bleibt sich treu! Wieder ein Buch mit sehr viel Gefühl, auch etwas Erotik ;-) , Spannung,... auch für diejenigen zum Lesen geeignet, die sich sonst davor scheuen, einen "dicken Wälzer" in die Hand zu nehmen! Man will es nämlich so gar nicht mehr aus der Hand legen und am Liebsten auf einmal verschlingen! Also macht euch einen leckeren Tee, legt euch gemütlich auf das Sofa... Bleibt mir nur noch viel Vergnügen zu wünschen, wenn ihr abtaucht und das Leben von Sophie und Liv kennen lernt! Auch wenn die beiden taffen Frauen Jahrzehnte trennen, verbindet sie so einiges...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    39 von 67 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    hamida huguette, 31.01.2015

    Als eBook bewertet

    Diese Buch ist für mich fesselnd gewesen,habe noch nie so lange gelesen an einem stück

    mochte es nicht aus der hand legen,einfach klasse geschrieben.danke!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    71 von 130 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    www.buecherwesen.de, 30.04.2015

    Als Buch bewertet

    Inhalt:
    Erster Weltkrieg: Sophies Mann, der Künstler Édouard, ist in den Krieg gezogen. Sie zieht von Paris zu ihrer Schwester um ihr im Familienbetrieb und mit den Kindern zu helfen.
    Das Ansehen der Familie verschlechtert sich, als deutsche Soldaten zu ihnen zum Essen kommen, doch die Frauen haben keine andere Wahl.
    Sophie schöpft Kraft aus einem Gemälde das ihr Mann in guten Zeiten von ihr gemalt hat.

    London, 2006: Liv hat den Tod ihres Mannes David immer noch nicht verkraftet. In ihrem minimalistisch eingerichtetem Schlafzimmer gibt es eigentlich nur ein "Extra": Die Jeune Femme.
    Das Bild einer Frau die Stärke und Zuversicht ausstrahlt.
    Finanzielle Probleme belasten Liv ebenso, denn ihre Arbeit läuft nicht wie sie es möchte, die Rechnungen stapeln sich und dann lernt sie Paul kennen...

    Meine Meinung:
    Ob ich es will, oder nicht: Nach "Ein ganzes halbes Jahr" erwarte ich von der Autorin immer wieder geniale Bücher.
    "Ein Bild von dir" lässt sich mit diesem Bestseller nicht vergleichen. Er hat auf mich nicht die gleiche Faszination ausgeübt.
    Dennoch war das Buch nicht schlechter, es war nur anders.
    Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt fesselnd. Sie überzeugt mit Worten und den Geschichten selbst.
    Zuerst war ich vom Kriegsteil besonders angetan und habe mit der Familie gelitten. Die "Gegenwart" fand ich am Anfang ziemlich lasch und wenig aussagekräftig.
    Das änderte sich mit der Zeit, denn Livs Probleme schienen zu wachsen.
    Ihre Bekanntschaft, die Gefühle für Paul bringen Schwierigkeiten mit sich, aber Liv kann ihn nicht vergessen.
    Im Gegenteil, es kommt soweit, dass sie ihn regelmäßig ungewollt sehen muss.
    Ich fand es wundervoll Livs Gefühle miterleben zu können. Zu sehen wie sie am Anfang kurz vor dem Aufgeben steht, wie der Kampf um das letzte, ihr wirklich wichtige Geschenk von David ihr Kraft gibt.
    Wie sie die Geschichte von Sophie erfährt und wie sie Mitgefühl mit dieser Frau bekommt und sie nicht gehen lassen mag.
    Es ist ziemlich viel, was Liv in dieser Zeit ertragen und erdulden muss und das sie bis zum Ende kämpft zeigt schon wie viel Stärke in dieser Protagonistin steckt.
    Ich muss gestehen, dass ich ziemlich viele Personen wundervoll fand. Der Kommandant hatte seine menschliche Seite nicht verloren, obwohl er sie nicht zeigen durfte.
    Mo ist ganz speziell, herzerfrischend ehrlich und auch wenn ich kurz sauer auf sie war, hat sie mich mit ihrer Art doch überzeugt.
    Auch Paul, der für ziemlich viel Wirbel sorgt war spitze. Ich finde, dass jede seiner Beschreibungen ganz viel Gefühl und sogar Liebe ausstrahlt.

    Fazit:
    Es gab hier eine bewegende Geschichte, besonders vielseitige Charaktere, Liebe, Hass und ganz viel Hoffnung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    92 von 167 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Veronika, 08.02.2015

    Als Buch bewertet

    Mit ein Bild von dir hat Jojo Moyes wiederum eine sehr berührende und fesselnde Geschichte geschrieben. Mich hat ihr Buch von der ersten Seite weg gepackt und die Geschichte ging unter die Haut. Sehr empfehlenswert!! unbedingt lesen...es lohnt sich!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    47 von 84 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Romy, 02.02.2015

    Als eBook bewertet

    Wieder ein wunderschönes Buch von Jojo Moyes. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und am Ende flossen sogar ein paar Tränen. Kann ich allen nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 2 Sterne

    23 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mia Herber, 07.02.2015

    Als Buch bewertet

    Das Buch gefällt mir nicht so gut wie die Vorgänger-Romane von Jojo Moyes. Es wirkt auf mich, als hätte die Autorin nach ihren letzten Bestseller-Erfolgen schnell einen neuen Roman nachschieben wollen. Dabei ist allerdings viel an Qualität verloren gegangen. Die Handlung in der Geschichte "Ein Bild von dir" ist nicht schlüssig und nachvollziehbar aufgebaut .Die in letzter Zeit aktuellen Themen 1.Weltkrieg und Raubkunst sollten wohl schnell gewinnbringend in einer Love-Story verwurstelt werden. Dabei bleibt vieles fragwürdig. Die Motive der handelnden Personen sind nicht überzeugend. Als Leserin spricht mich keiner der dargestellten Charaktere richtig an, im Gegenteil: Die Figuren bleiben mir fremd. Ihr Handeln ist nicht immer begründbar und sprunghaft. Der Spannungsbogen ist besonders im Teil, der in der Gegenwart spielt, künstlich verlängert.
    Die Sprache des Romans , hier eher die der Übersetzung, ist nicht sehr ansprechend.
    Insgesamt hinterlässt der Roman bei mir keinen großen Eindruck. Die Erzählung plätschert so vor sich hin, ist widersprüchlich und oft unlogisch. Moyes sollte vielleicht mal eine Schreibpause einlegen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    23 von 41 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika Cadosch, 22.04.2015

    Als eBook bewertet

    Ich konnte da Buch kaum mehr aus den Händen legen. In atmosphärisch dichter Sprache schildert Jojo Moyes die Geschichte zweier Paare: Des Malers und seiner Gattin und ihr Schicksal im ersten Weltkrieg, und die Geschichte des Paares, das das Bild 90 Jahre später erwirbt. Spannend geschrieben.
    Das war nicht mein letztes Buch von Jojo Moyes.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    16 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gerda K., 17.08.2016

    Als Buch bewertet

    Typisch Jojo Moyes - toll ! Ich habe auch "Tage in Paris" gelesen und dann die Fortsetzung in diesem Buch. Sehr spannend geschrieben, die Wirren und Schwierigkeiten des Krieges, wobei sich wieder alles um das Bild der Liebe dreht.
    Das Buch löst Gefühle wie Ärger, Trauer und Liebe aus. Gefühle pur !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    12 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja S., 15.02.2016

    Als Buch bewertet

    mal wieder ein gutes Buch von Jojo Moyes.Es fiel mir schwer es aus der Hand zu legen, es war spannend, ob das Bild im Besitz bleibt oder den Eigentümer wechselt. Es war auch interessant zu lesen, welchen Weg das Bild gegangen ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    11 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela S., 02.07.2015

    Als Buch bewertet

    Wie alle Bücher einfach fesselnd.... ein Sonntag auf der Terrasse und das Buch war durch. Unbedingt die Vorgeschichte lesen!!! Die ist zwar klein und fein, hilft aber besser in die Geschichte einzutachen...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    13 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    K. Gnos, 24.02.2015

    Als Buch bewertet

    Ein superschönes Buch, konnte am Schluss gar nicht mehr aufhören mit lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    9 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    I K., 04.03.2016

    Als Buch bewertet

    ein wirklich sehr gutes Buch. toll geschrieben. perfekt zum Zeitvertreib im Urlaub :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gerlinde R., 28.06.2015

    Als Buch bewertet

    Ich konnte es kaum weglegen
    Das Beste und anspruchsvollste seit ihrem Durchbruch

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra Schemberg, 08.02.2015

    Als Buch bewertet

    Zwei wunderschöne Geschichten die ineinandergreifen. Die Zeitsprünge zwischen den beiden Hauptpersonen sind klar und nicht verworren, wie so oft in anderen Romanen. haben Trotz einer hartnäckigen Grippe habe ich das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen. Leider - schon zu Ende :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ricci, 17.07.2017

    Als Buch bewertet

    Das Buch "Ein bild von dir" ist mein erstes Werk von Jojo
    Moyes. Schon die ersten Seiten waren so spannend, dass man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte.
    Der Text ist flüssig und leicht verständlich. Der Spannungsaufbau grandios. Die Story total genial.
    Schade nur das der Schluss so kurz ist, aber alles in allem ist das Buch eine schöne leichte Lektüre die auch zum Nachdenken anregt. Vorallem zeigt es mal wieder wie schnell sich die Menschen von Medien beeinflussen lassen und Leute verurteilen ohne die Wahrheit zu kennen.
    Eine klare Leseempfehlung!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christine Weisbrod, 07.02.2015

    Als Buch bewertet

    Jojo Moyes schreibt in einem sehr guten Stil. Ihre Bücher lassen sich leicht lesen. So auch diese Geschichte. Die Zeitsprünge in diesem Buch verwirren nicht. Sie schreibt so flüssig, dass es leicht fällt die Sichtweise der einzelnen Personen einzunehmen. Das Buch aus der Hand zu legen, bevor ich es zu Ende gelesen hatte, war nicht einfach!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kimberly, 12.03.2015

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch kann ich jedem nur weiter empfehlen!
    Super tolles Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein