Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
vor 3 Wochen

Richtig abschminken

5Sterne
(2)

Abendliches Abschminken ist ein wichtiger Faktor für ein gesundes, strahlendes Hautbild

Unentbehrliche Schönheits-Routine am Abend: abschminken!

Kennen Sie das Gefühl, nach einem anstrengenden Arbeitstag oder einer Feier nur noch ins Bett fallen zu wollen? Um gestresster Haut, Hautirritationen und sogar Falten vorzubeugen, ist das tägliche Abschminken jedoch unumgänglich. Wir erklären Ihnen, was Sie dabei beachten sollten und warum gerade auch unsere Augenpartie eine intensive Pflege benötigt. Beauty-Expertin Sandra Schnappauf gibt zudem Insidertipps, damit beim abendlichen Abschminken garantiert nichts mehr schief geht.

Einmaleins der Augenpflege

Klar, erste Lachfältchen sind süß. Eigentlich. Denn wenn aus den Fältchen richtige Falten werden, lgefällt uns das meist nicht mehr. Nicht nur, weil die Haut um die Augenpartie herum besonders trocken und zart ist, sollte ihre regelmäßige Pflege Teil der Morgen- und Abendroutine sein. Feuchtigkeitsspendende Augencremes sowie schonende Pflegeprodukte zum Abschminken helfen dabei, die Haut der Augenpartie nicht auszutrocknen und gezielt zu nähren und erste oder auch tiefere Fältchen weitgehend zu verhindern oder wenigstens abzumildern. Auch wichtig: genügend trinken (keinen Alkohol!), denn ein Flüssigkeitsmangel zeigt sich oft an geschwollenen Augenlidern. Auch zu wenig Schlaf kann dicke Augen und Tränensäcke am nächsten Morgen zur Folge haben. Das ist aber meist vorübergehend.

Das sollten Sie beachten, um Ihren Augen keinen unnötigen Stress zu verschaffen::

  • Vor dem Schlafengehen müssen Sie das Gesicht und vor allem die Augen immer abschminken Dabei spezielle Augen-Make up-Enferner benutzen.
  • Gönnen Sie der empfindlichen Augenpartie eine Pause. Ein Tag ohne Make-up und Mascara ist wahre Erholung.
  • Die Augen müssen nicht nur im Sommer vor der Sonne geschützt werden. Greifen Sie deshalb auch für die Augenpartie zu Produkten mit UV-Schutz.
  • ... und halten Sie beim Autofahren oder Outdoor-Aktivitäten eine Sonnenbrille bereit, um die Augen und die zarte Haut unter den Augen zu schützen.
  • Trockene Heizungsluft greift die Augen an. Auch langes Sitzen am Bildschirm trocknet die Augen aus. Deshalb immer mal wieder vom Bildschirm weg in die Weite blicken. Das wirkt entspannend. Auch ein Luftbefeuchter oder Augentropfen verschaffen Linderung bei trockenen Augen.

Augen abschminken: Schritt für Schritt schonend Make up entfernen

Ob verführerische Smokey Eyes oder dezent-natürlich geschminkt für den Alltag: Mascara und Eyeliner sind für viele Frauen einfach ein Muss. Schließlich sorgen leicht geschwungene Wimpern, ein eleganter Lidstrich oder ein Lidschatten in passender Farbe für ein gepflegtes und attraktives Erscheinungsbild. Aber das Abschminken ist ein Muss: Um den Regenerationsprozess der Haut in der Nacht nicht zu stören, müssen Haut und Wimpern abends von Make up, Schmutz und Mascara befreit werden. Heutige Augen-Make-up-Entferner sind ganz auf die Bedürfnisse der Sehorgane zugeschnitten und eignen sich daher besser für die Augenpartie als herkömmliche Abschminkmittel. Ob Gel, Lotion oder Öl: Probieren Sie einfach aus, womit Sie beim Abschminken am besten zurecht kommen und was am besten zu Ihrem Hauttyp passt.

Klare Sache - so gehen Sie beim Augen-Abschminken vor:

  • Feuchten Sie ein Wattepad mit Augen-Make-up-Entferner leicht an und legen Sie es vorsichtig auf das geschlossene Augenlid jeder Seite. Am besten verwenden Sie für jedes Auge ein separates Pad, um Infektionen zu vermeiden.
  • Drücken Sie das getränkte Pad nun zehn bis zwanzig Sekunden sanft auf das Augenlid.
  • Danach wischen Sie mit dem Pad behutsam nach unten oder von innen nach außen.
  • Wiederholen Sie den Vorgang, bis alle Make up- und Wimperntusche-Reste rund ums Auge verschwunden sind.

Mizellenwasser zum Abschminken: Reinigung und Pflege in einem

Mizellen sind kleine Tensidmoleküle, die zugleich reinigen und pflegen. Die winzigen Partikel wirken sowohl wasser- auch als fettlösend, mit Mizellenwasser können sogar hartnäckige Schmutzpartikel gelöst werden. Die Make-up-Reste werden dabei umschlossen, ohne den natürlichen Fettfilm der Haut zu entfernen. Da kein festes Drücken notwendig ist, werden Haut und Wimpern geschont. Beim Abschminken von wasserfestem Make-up ist Mizellenwasser sehr effektiv und trotzdem ein sanfter Augen Make up Entferner.

Runter damit: Schonende (Augen-)Make up Entferner und frisches Wasser machen das Abschminken zum Vergnügen. Danach freut sich die zarte Haut um die Augen über ein feuchtigkeitsspendendes Serum

Abschmink-Tipps mit Sandra Schnappauf, Beauty-Expertin bei Weltbild

Sandra Schnappauf hat die hochwertige Hautpflegelinie "Earth Cosmetics" mitentwickelt. Die Kosmetikexpertin hat uns verraten, worauf es beim gekonnten Abschminken ankommt und was man lieber vermeiden sollte:

Worauf müssen wir beim Abschminken besonders achten und was sind die häufigsten Fehler?

Sandra Schnappauf: Für das Abschminken sollten Sie am besten nur lauwarmes Wasser verwenden. Wird das Gesicht mit zu heißem Wasser gereinigt, reizt das die Haut unnötig und trocknet sie aus. Greifen Sie beim Abschminken zu milden Reinigungsprodukten und gehen Sie liebevoll mit Ihrer zarten Augenpartie um! Die Haut um die Augen ist sehr dünn, deshalb sollte übermäßiges Reiben und aggressive Produkte auf jeden Fall vermieden werden. Legen Sie für das Abschminken immer ein sauberes, weiches Handtuch bereit, dass nur für das Gesicht verwendet und regelmäßig ausgetauscht wird. Nach dem Abwaschen das Gesicht am besten nur trocken tupfen, nicht reiben.

Vor allem auf Reisen haben wir nicht immer alle Pflegeprodukte griffbereit. Welche Hausmittel eignen sich notfalls auch?

Sandra Schnappauf: Wenn Sie auf Reisen Ihr Produkt zum Abschminken vergessen haben, kann pflanzliches Öl unkompliziert aushelfen. Dafür einfach ein paar Tropfen auf ein feuchtwarmes Wattepad geben oder eine kleine Menge Öl direkt auf das Gesicht auftragen und mit einem weichen Waschlappen sowie lauwarmen Wasser abnehmen. Das Öl reinigt, trocknet dabei die Haut nicht aus und entfernt auch wasserfeste Mascara. Meine Favoriten sind übrigens Kokosöl oder Olivenöl.

Was sind Ihre besten Tipps gegen unschöne Augenringe?

Sandra Schnappauf: Augenringe können einerseits erblich bedingt sein. Aber auch Nährstoffmangel, zu wenig Schlaf oder eine ungesunde Lebensweise sind einige der vielen möglichen Ursachen. Woher die dunklen Schatten unter den Augen kommen, sollte man am besten individuell abklären. Augenpflegeprodukte, die die Mikrozirkulation ankurbeln, eignen sich gut im Kampf gegen unschöne Augenringe. Produkte mit lichtreflektierenden Pigmenten hellen außerdem optisch auf und lassen die Augenpartie zudem glatter erscheinen. Mein Tipp: Ein guter Concealer ist immer eine gute Sofortlösung!

Alles rund um die Schönheit bei Weltbild entdecken

Man sieht es uns an, wenn wir uns wohlfühlen in unserer Haut. Die richtige Pflege gehört dazu

Übungen für entspannte Augen

Die Augen gehören zu unseren empfindlichsten Sinnesorganen und erfordern daher intensive Pflege. Bildschirmarbeit, direkte Sonneneinstrahlung, trockene Luft – all dies kann sie belasten und ermüden. Stress und Erschöpfung lassen sich manchmal buchstäblich an unseren Augen ablesen. Mit wenigen Kniffen können Sie Ihre Augen entspannen und wieder fitmachen:

  • Massieren Sie Ihre Augenpartie mit sanft kreisenden Bewegungen der Fingerkuppen. Auch ein ganz leichtes Trommeln kann die Durchblutung anregen.
  • Reiben Sie Ihre Handinnenflächen aneinander, bis sie warm werden und legen Sie sie dann für ein bis zwei Minuten auf Ihre geschlossenen Augen, so, dass kein Licht mehr durchdringt.
  • Rollen Sie Ihre Augen abwechselnd nach links und rechts sowie nach oben und unten. Das ist die perfekte Augengymnastik gegen Verkrampfung. Das funktioniert auch bei geschlossenen Augen und mit den Handflächen darauf.
  • Versuchen Sie, gerade am Bildschirm, so oft es geht, zu blinzeln und mit den Augen zu "malen", in dem Sie alle Gegenstände im Raum mit Ihrem Blick umzeichnen.

Abschminken am Abend: Pflege-Ritual und Wohlfühlfaktor in einem

Tipp: Nehmen Sie sich jeden Abend ausreichend Zeit für die Reinigung Ihrer Haut und besonders für das Augen abschminken. Das klappt aus Zeit- oder Müdigkeitsgründen nicht immer, aber wenn Sie es als Ritual sehen, fällt es Ihnen leichter. Stimmen Sie Ihre Pflegeprodukte auf die Bedürfnisse Ihrer Haut ab und gönnen Sie sich hochwertige Produkte. Diese halten lange, denn schon eine kleine Menge reicht für eine gründliche Reinigung aus. Sie werden sehen: Haut- und Augenpflege muss keine lästige Pflicht sein, sondern kann auch ganz wunderbar Ihr Wohlbefinden fördern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Streicheleinheiten für die Haut im Herbst

Baden Sie in Öl

Ewig jung mit Hyaluron