vor einer Woche

Feng Shui zu Hause

Feng Shui ebnet den Weg zu Harmonie und Erfolg

Manche Innendesigner schwören darauf: Feng Shui. Sie lieben es, mit den Farben und Formen dieser fernöstlichen Lehre zu experimentieren, um Räume zu erschaffen, die den Weg zu mehr Harmonie und persönlichem Erfolg ebnen sollen. Feng Shui kann – richtig angewendet – die Lebensqualität enorm steigern. Das über Jahrtausende erprobte Wissen zeigt, wie wir mit der richtigen Aufteilung der Möbel und ausgewählter Asia-Deko die Kraft eines Raumes für Entspannung, Energie und Erfolg nutzen können. Hier finden Sie viele praktische Tipps, die Sie sofort anwenden können.

Eine fernöstliche Harmonielehre

Die jahrtausendealte fernöstliche Lehre des Feng Shui zeigt uns, wie wir unsere eigenen vier Wände so gestalten können, dass wir – und unsere Besucher – sich darin wohl fühlen. Und noch mehr: Die Gestaltung eines Raumes kann uns dabei unterstützen, zur Ruhe zu kommen, erfolgreich und wohlhabend zu sein und das zu erreichen, was wir uns wünschen.

Feng Shui – übersetzt „Wind und Wasser“ – entstammt dem Daoismus. Bis heute werden im Ursprungsland China und vielen anderen östlichen Ländern Gebäude und Gärten nach dieser Harmonielehre gebaut und gestaltet. Seit den 1970er-Jahren hat sich Feng Shui auch in den westlichen Ländern verbreitet. Wohl immer mehr Menschen spüren intuitiv, dass die Gestaltung des Äußeren auch viel mit ihrem Inneren zu tun hat. Sogar einige westliche Unternehmen wie BMW, Coca Cola oder die Hilton-Hotelkette sollen ihre Räume nach Feng-Shui-Maßstäben gestaltet haben.

Das symbolhafte Ginkgoblatt steht für die asiatische Lebensphilosophie der Klarheit und Harmonie

Wie funktioniert Feng Shui?

Beim Feng Shui geht es vor allem um Harmonie und Ausgleich – von Beziehungen, Energien und Elementen. Und um freien Fluss: Die Lebensenergie Qi oder das Chi soll in allen Räumen fließen und dort „ihr bestes Werk tun“. Kann die Energie nicht frei fließen, gerät auch unser Leben ins Stocken. Fließen ist das Zeichen für Leben, und das gilt auch für scheinbar leblose Gegenstände und unsere Umgebung. Denn: Alles um uns herum prägt uns, ganz besonders unsere eigenen vier Wände, in denen wir uns oft aufhalten und mit denen wir unsere Persönlichkeit ausdrücken.

Verwandeln Sie Ihre Wohnung in einen Kraftort, an dem Sie sowohl Ruhe finden als auch neue Energie schöpfen.

Harmonie bei Weltbild entdecken

Bringen Sie Licht ins Dunkel

Licht ist besonders wichtig, denn Dunkelheit macht träge und schwerfällig. Mehrere kleine Lampen erleuchten jede Ecke. Für noch mehr Gemütlichkeit sorgen Kerzen. Duftlampen regen darüber hinaus den Geruchssinn an und können dazu beitragen, dass wir zur Ruhe kommen oder neue Energie erhalten.

Kristalle sind besonders schöne Sonnenfänger. Ans Fenster gehängt, bringen Kristallspitzen oder Kristallengel ein besonderes Licht in unsere Wohnung und damit auch in unser Leben. Ihr Funkeln in tausenden Farben fasziniert. Die glitzernden Regenbogenfarben sehen nicht nur schön aus, sondern verteilen die Energie der Sonne und gleichen das Qi im Raum aus.

Die Kraft der Elemente und Klänge

Im Feng Shui spielen die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser eine wichtige Rolle. Für ein harmonisches Wohnumfeld sollten sie untereinander ausgeglichen sein.

Buddha-Figuren aus Stein und Naturstein haben eine beruhigende Wirkung. Sie bereichern die Räume, in die Ruhe einkehren soll – etwa die Sofaecke oder das Schlafzimmer. Steine aus der Natur oder Heilsteine sorgen auf dem Fensterbrett dafür, dass nicht unnötig Energie über das Fenster verlorengeht.

Wasser steht wie kein anderes Element für das Fließen. Ein Zimmerbrunnen unterstützt einen positiven Energiefluss. Wird er zudem geschickt platziert – etwa in die Reichtumsecke (mehr dazu lesen Sie beim Unterpunkt „Die beste Energie für jeden Raum") – sollen auch Geld und immaterieller Reichtum fließen.

Windspiele und Mobile verteilen die Energie im Raum. Sie stehen für Beweglichkeit und Kontaktfreude und eignen sich besonders dort, wo Energie gebraucht wird und Austausch stattfindet, etwa im Arbeits- und Esszimmer. Die sphärischen Klänge der Windspiele sorgen für Freude und Harmonie in uns und in unseren Räumen.

Ordnung und abgerundete Kanten

In allen Räumen sollte Ordnung und Sauberkeit herrschen, denn Schmutz und Gerümpel binden das Qi. Für Ordnungsmuffel gibt es inzwischen eine Vielzahl an Methoden, mit denen das Aufräumen leicht und langfristig gelingt. Dazu lesen Sie mehr in unserem Beitrag "Gekonnt aufräumen"

Insbesondere die Fenster sollten immer sauber sein. Damit keine Energie durch die Fenster verlorengeht, die gegenüber einer Tür liegen, sollten Sie Rollos, Plissees oder Lichtfänger anbringen.

Scharfe Ecken und Kantenstören den freien Energiefluss, ganz besonders in den Ruhezonen im Wohnzimmer und im Schlafzimmer. Daher sollten Sie vor allem dort auf runde Formen achten.

Die beste Energie für jeden Raum

Wussten Sie, dass sich Häuser, Wohnungen und Räume mit dem sogenannten „Bagua" in neun gleich große, quadratische Zonen einteilen lassen, die für die Lebensbereiche Reichtum, Ruhm, Partnerschaft, Gesundheit, Kinder, Wissen, Beruf/Karriere und Freunde stehen. Hinzu kommt das Qi-Zentrum in der Mitte. Die drei wichtigsten sind:

Die Reichtumsecke

Stellen Sie sich an die Wand mit der Eingangstür und schauen Sie in die Wohnung. Von dort aus gesehen ist die Reichtumsecke in der hinteren linken Ecke. Wenn Sie mehr Reichtum – materiellen wie immateriellen – in Ihr Leben einladen wollen, sorgen Sie dort für fließendes Wasser. Zudem stehen die Farbe Gold und das Element Metall für Geld und Wohlstand. Einige Gold- oder Silbermünzen und ein Spiegel in der Reichtumsecke können die Wohlstandsenergie unterstützen.

Der beste Arbeitsplatz

Der Bereich für Beruf und Karriere liegt von der Wand mit der Eingangstür aus gesehen in der Mitte dieser Wand. Wenn Sie dort keine Arbeitsecke einrichten können, stärken Sie die Energien durch ein Mobile oder Kraftbild.

Der beste Schlafplatz

Bestenfalls befindet sich das Schlafzimmer in der Partnerschaftsecke. Diese ist in der hinteren rechten Ecke. Doch selbst wenn der Grundriss nicht damit übereinstimmt, lässt sich eine wohlige Atmosphäre mit einfachen Mitteln erreichen: Fließende, weiche Stoffe und Formen bringen Behaglichkeit. Vorhänge schützen nicht nur die Privatsphäre, sondern halten zudem die Energie im Raum. Pflanzen bringen Energie, sie sollten daher nicht im Schlafzimmer stehen. Auch Computer und andere elektronische Geräte sowie Arbeitsutensilien stören die Ruhe und haben im Schlafzimmer nichts verloren.

Probieren Sie unsere Tipps einfach einmal aus und lassen Sie sich von der Wirkung überraschen! Wenn Sie das Thema Feng Shui vertiefen wollen, finden Sie bei Weltbild viele hilfreiche Bücher zum Thema.