NUR BIS 17.07: Weltbild Spartage Biltzangebote - jeden Tag neue Top-Schnäppchen

NUR BIS 17.07: Weltbild Spartage Biltzangebote - jeden Tag neue Top-Schnäppchen

Nachhaltig leben
Nachhaltig leben

Powerpflanze Brennnessel

Vom Unkraut zum Wunderkraut: Tipps für Gesundheit, Küche und Schönheit. Plus Rezept

Vom Unkraut zum Heilkraut des Jahres 2022: die Brennnessel ist voller guter Wirkstoffe

INHALT

Brennnessel – piksende Wunderwaffe aus der Natur

Denken Sie bei Brennnesseln als Erstes an das Piksen bei Berührung? Kein Wunder, denn sie hat als lästiges Unkraut keinen guten Ruf. Völlig zu Unrecht! In ihren Blättern, Blüten und Wurzeln stecken jede Menge Stoffe, die gegen zahlreiche Beschwerden wie Frauenleiden, Heuschnupfen oder Kopfschmerzen wirken. Brennnesseltee entfaltet seine Wirkung zum Beispiel bei Wechseljahresbeschwerden oder Hautproblemen. Wir erzählen vom Wunderkraut und stellen ein aktuelles Buch mit Rezepten vor.

Superfood Brennnessel

Vielleicht erinnern Sie sich, wie Sie als Kind im Sommer fröhlich durch Wald und Wiesen gestreift sind – und plötzlich: ein brennender Schmerz an den Beinen. „Autsch!“ Das war die vielleicht erste, leider unangenehme Begegnung mit Brennnesseln am Wegesrand. Und fortan hielt man sich eher fern von ihnen. Dabei ist das grüne Kraut viel zu schade, um es am Wegesrand zu ignorieren oder im Garten in den Kompost zu geben. Denn frisch und getrocknet entfaltet die Brennnessel ihre wohltuende Wirkung. Ihre Blätter, Samen und sogar Wurzeln enthalten Chlorophyll, Eiweiß, Mineralstoffe, Vitamine und/oder Spurenelemente in großen Mengen – ein wahres Superfood.

Altes Wissen neu entdeckt

Autorin und Ernährungsberaterin Barbara Simonsohn widmet sich in ihrem Buch „Brennnessel – das Wunderkraut für Gesundheit, Küche und Schönheit“ dem grünen Kraut und hat viele wertvolle Informationen, Tipps und Rezepte zusammengetragen. Wussten Sie beispielsweise, dass schon die alten Ägypter Arthritis und Bandscheibenvorfälle mit einem Nesselextrakt behandelten? Auch in Europa war die Brennnessel lange als Heilpflanze im Einsatz. Blätter, Blüten und Samen galten zum Beispiel als wirkvolles Entwässerungs- und Stärkungsmittel.

In der modernen Zeit ist das alte Wissen leider verloren gegangen. Schade! Erst langsam setzt sich die – größtenteils wissenschaftlich bestätigte – vielfältige Wirkungsweise der Powerpflanze wieder durch. Nicht umsonst wurde sie zur „Heilpflanze des Jahres 2022“ gekürt und ist sie schon länger Bestandteil einiger Medikamente, und das nicht nur aus den Bereichen Homöopathie und Naturheilkunde.

So kann die Brennnessel wirken gegen:

  • Bakterien,
  • Entzündungen,
  • Pilze
  • Viren

Zusätzlich weist sie eine:

  • antioxidative,
  • basenbildende,
  • entsäuernde,
  • entwässernde,
  • herzschützende,
  • hormonelle,
  • immunsystemfördernde und leberschützende Wirkung auf.

Bei diesen Beschwerden hilft die Brennnessel

Sie leiden unter Hautproblemen oder Menstruationsschmerzen? Dann setzen sie dagegen doch mal die Kraft der Brennnessel ein! Sie soll laut Barbara Simonsohn auch bei folgenden Beschwerden wirken:

  • Akne und andere Haut- und Haarprobleme sowie Kopfläuse
  • Anämie und Eisenmangel
  • Allergien
  • Blasenentzündung, Reizblase
  • Diabetes Typ 2
  • Durchfall
  • Entzündungen aller Art, etwa Arthritis und Bronchitis
  • Erkältung und Grippe
  • Frauenleiden: Menstruationsbeschwerden, Prämenstruelles Syndrom (PMS), Vaginalpilz und Wechseljahresbeschwerden
  • Gedächtnisstörungen
  • Gicht
  • Insektenstiche
  • Kopfschmerzen
  • körperliche Schwäche, allgemeine Müdigkeit
  • vergrößerte Prostata, häufiges Wasserlassen

Tipp von Barbara Simonsohn: Bei Wechseljahrbeschwerden drei Mal täglich einen Tee aus gleichen Teilen getrockneten Brennnesselblättern, Brennnesselsamen und Salbeiblättern trinken.

Rezept „Hautmaske mit Brennnesseln"

Zutaten
Heilerde
frisch gepresster Brennnesselsaft oder 1 Teelöffel Brennnesselpulver
Wasser
5 Tropfen Arnikatinktur
Zubereitung

Die Brennnessel unterstützt vielfältige gesundheitsfördernde Prozesse im Körper und auch auf der Haut. Aus dem Buch „Brennnessel – das Wunderkraut für Gesundheit, Küche und Schönheit“ haben wir ein wirkungsvolles Beautymaske-Rezept für Sie:

  1. Heilerde mit frisch gepresstem Brennnesselsaft oder 1 Teelöffel Brennnesselpulver und etwas Wasser zu einem Brei verrühren und 5 Tropfen Arnikatinktur (Apotheke) hinzugeben. Heilerde (Apotheke) wirkt entzündungshemmend und aseptisch und verbessert die Durchblutung der Haut.

  2. Die Maske auf das gereinigte Gesicht auftragen, 20 Minuten einwirken lassen und dann abwaschen.

Tipp von Barbara Simonsohn: Wer Pickel oder Mitesser hat, sollte diese Maske 2-mal in der Woche anwenden. Bei sehr trockener Haut die Mischung noch mit 2 Teelöffel Olivenöl anreichern.

Aus „Brennnessel – das Wunderkraut für Gesundheit, Küche und Schönheit“

Die Wirkung von Brennnesseltee

Die vielfältige Wirkung von Brennnesseltee macht ihn auch für den Einsatz bei anderen Beschwerden interessant:

  • Brennnesseltee hilft innerlich angewendet etwa bei Allergien wie Heuschnupfen. Das kommt daher, dass er die Histaminausschüttung im Körper bremst. Symptome wie laufende Nase, Niesen und Juckreiz werden durch das in der Brennnessel enthaltene Histamin schwächer.
  • Schon die alten Griechen nutzen Brennnesseltee bei Durchfall.
  • Brennnesseltee stärkt außerdem das Immunsystem und wirkt allgemein kräftigend.
  • Brennnesselsaft und Brennnesseltee sind wegen des hohen Eisengehalts ein natürliches Mittel bei Blutarmut und Eisenmangel.
  • Eine Fastenkur unterstützt der Tee dank seiner ausleitenden, blutreinigenden und entwässernden Wirkung.
  • Aber auch Menstruationsbeschwerden können mit Brennnesseltee gemildert werden.

Brennnesseltee für die äußere Anwendung

Äußerlich angewendet hilft abgekühlter Brennnesseltee zum Beispiel bei Akne und Hautallergien und sorgt als Spülung für kräftiges Haar.

Tipp von Barbara Simonsohn: Brennnesseln selbst ernten, da Sie dann genau wissen, woher die Pflanzen kommen. Ernte-Saison für die Blätter ist von etwa März bis zum ersten Frost. Wenn Ihnen das Ernten zu aufwendig ist, können Sie alle oder einzelne Pflanzenteile auch bereits getrocknet kaufen. *

Gesundheit aus dem Garten bei Weltbild entdecken

Im Frühjahr sorgt die frische Brennnessel in der Neun-Kräuter-Suppe, die traditionell am Gründonnerstag gegessen wird, für neue Power und gestärkte Abwehrkräfte. Fotos: © Barbara Simonsohn

So ernten und trocknen Sie frische Brennnesselblätter

Sie brauchen: eine Tüte, eine Gartenschere und Handschuhe

  1. Suchen Sie eine Gegend abseits von Straßen, um die Belastung durch Abgase möglichst gering zu halten.
  2. Schneiden Sie die Brennnesseln im Ganzen oder einzelne Blätter mit einer Gartenschere ab. Besonders geeignet sind junge Triebe und Blätter.
  3. Sammeln Sie die Ernte in der Tüte.
  4. Entfernen Sie ggf. die Blätter von den Stängeln. Trocknen Sie die Blätter im Backofen auf Backpapier bei niedrigster Temperatur, also etwa 50 Grad. Dabei einen Holzlöffel in die Backofentür legen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann, bis die Blätter trocken sind und knistern. Getrocknet piksen die Blätter nicht mehr.
  5. Die Blätter trocken und dunkel lagern – etwa in Keksdosen, in Einmachgläsern oder in lichtundurchlässigen Papiertüten.
  6. Bei Bedarf die nötige Menge entnehmen und Blätter weiterverarbeiten, etwa als Tee oder in einer Kaffeemühle gemahlen als grüner Power-Drink: einfach Wasser dazugeben, umrühren und trinken.

Frische Frühlingssuppe für starke Abwehrkräfte

Im Frühjahr sorgt die frische Brennnessel in der Neun-Kräuter-Suppe, die traditionell am Gründonnerstag gegessen wird, für neue Power und gestärkte Abwehrkräfte. Dafür werden je eine Handvoll der frisch geernteten Pflanzen

  • Brennnessel,
  • Gänseblümchen,
  • Geißfuß,
  • Knöterich,
  • Löffelkraut,
  • Schafgarbe und
  • Vogelmiere
    zusammen mit Zwiebeln und Kartoffeln zu einer schmackhaften Suppe gekocht, die nach Geschmack mit Schmand oder Sahne verfeinert werden kann. Keine Angst: Beim Kochen verlieren die Blätter ihre unliebsame Wirkung.

Brennnessel: Unkraut? Powerfood!

Sie sehen: Bei so vielen Möglichkeiten, die die Brennnessel bietet, ist es viel zu schade, sie weiterhin zu ignorieren. Geben Sie der Powerpflanze eine Chance und erleben Sie ihre wundervolle Wirkung!

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachhaltig gärtnern: Pflanzenschutzmittel und Pflanzendünger einfach selbst herstellen

Kurkuma: magische Heilkräfte

Wohlfühlwunder Hanf

Richtig fasten

Ernten, ohne sich zu bücken