Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Was kostet es, das eigene Leben radikal neu zu erfinden?
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 142880079

Buch 24.70
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 142880079

Buch 24.70
In den Warenkorb
Was kostet es, das eigene Leben radikal neu zu erfinden?
Andere Kunden interessierten sich auf für

Anleitung ein anderer zu werden

Édouard Louis

4.5 Sterne
(20)
eBook

17.99

Download bestellen
Erschienen am 06.09.2022
sofort als Download lieferbar

Das Montessori-Elternbuch

Ulrich Steenberg

0 Sterne
Buch

20.60

In den Warenkorb
Erschienen am 18.04.2018
lieferbar

Maria Montessori spricht zu Eltern

Maria Montessori

0 Sterne
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 28.01.2019
lieferbar
Buch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 03.08.2020
lieferbar

Die Kinder der Dienstmagd

Roswitha Gruber

4.5 Sterne
(3)
Buch

17.50

In den Warenkorb
Erschienen am 24.09.2014
lieferbar

Halt mich fest, Mama!

Sebastian Bröder

0 Sterne
Buch

13.40

In den Warenkorb
lieferbar

Immer montags beste Freunde

Laura Schroff, Alex Tresniowski

4.5 Sterne
(7)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 12.10.2020
lieferbar

Am liebsten sitzen alle in der Küche

Julia Karnick

4 Sterne
(30)
Buch

17.50

In den Warenkorb
Erschienen am 17.08.2022
lieferbar

Auf die Plätze, Lächeln, los!

Sandra König

5 Sterne
(4)
Buch

27.00

In den Warenkorb
Erschienen am 17.01.2022
lieferbar

Das Tagebuch der Anne Frank

Anne Frank

4.5 Sterne
(31)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 14.05.2001
lieferbar

Susanna

Alex Capus

4 Sterne
(36)
Buch

25.70

In den Warenkorb
Erschienen am 25.07.2022
lieferbar

Mein Herz in zwei Welten / Lou Bd.3

Jojo Moyes

4.5 Sterne
(63)
Buch

23.60

In den Warenkorb
Erschienen am 23.01.2018
lieferbar
Buch

12.30

In den Warenkorb
Erschienen am 23.06.2022
lieferbar

Dienstmädel in Bella Italia

Sabine Peer

5 Sterne
(4)
Buch

14.90

In den Warenkorb
Erschienen am 20.04.2022
lieferbar

Es ist ein Mädchen

Camille Laurens

5 Sterne
(2)
Buch

22.70

In den Warenkorb
Erschienen am 18.05.2022
lieferbar

Schreib ohne Furcht und viel

Albert Camus, Maria Casarès

0 Sterne
Buch

52.00

In den Warenkorb
Erschienen am 18.05.2021
lieferbar

Bibiana Amon

Walter Schübler

0 Sterne
Buch

24.00

In den Warenkorb
Erschienen am 11.05.2022
lieferbar

Der Nagel im Kopf

Paul Nizon

0 Sterne
Buch

26.80

In den Warenkorb
Erschienen am 18.07.2021
lieferbar

Vom Glück zu lesen

Martin Latham

0 Sterne
Buch

24.70

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2021
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Anleitung ein anderer zu werden

Édouard Louis

4.5 Sterne
(20)
eBook

17.99

Download bestellen
Erschienen am 06.09.2022
sofort als Download lieferbar

Anleitung ein anderer zu werden

Édouard Louis

0 Sterne
Hörbuch-Download

16.99

Download bestellen
Erschienen am 21.09.2022
sofort als Download lieferbar
Hörbuch

24.70

In den Warenkorb
Erschienen am 21.09.2022
lieferbar

Qui a tué mon père

Edouard Louis

0 Sterne
Buch

7.20

In den Warenkorb
Erschienen am 25.05.2022
lieferbar
Buch

17.20

In den Warenkorb
Erschienen am 07.07.2022
lieferbar
eBook

10.99

Download bestellen
Erschienen am 07.07.2022
sofort als Download lieferbar

Die Freiheit einer Frau

Édouard Louis

5 Sterne
(1)
eBook

14.99

Download bestellen
Erschienen am 10.11.2021
sofort als Download lieferbar

Die Freiheit einer Frau

Édouard Louis

0 Sterne
Buch

17.50

Vorbestellen
Erschienen am 10.11.2021
Jetzt vorbestellen

Wer hat meinen Vater umgebracht

Édouard Louis

4 Sterne
(1)
eBook

8.99

Download bestellen
Erschienen am 23.01.2019
sofort als Download lieferbar

Wer hat meinen Vater umgebracht

Édouard Louis

0 Sterne
Buch

16.50

Vorbestellen
Erschienen am 23.01.2019
Jetzt vorbestellen

Die Freiheit einer Frau

Édouard Louis

0 Sterne
Buch

13.40

Vorbestellen
Erscheint am 25.01.2023
Kommentare zu "Anleitung ein anderer zu werden"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Miss.mesmerized, 06.09.2022

    Mit seinem Roman „Das Ende von Eddy“ ist Édouard Louis 2014 schlagartig zum Star geworden. Der autobiografische Roman, der von seiner ärmlichen und von Gewalt geprägten Kindheit auf einem Dorf in der französischen Picardie erzählt, wurde mit Begeisterung aufgenommen. Es folgten „Im Herzen der Gewalt“, „Wer hat meinen Vater umgebracht“ und „Die Freiheit einer Frau“, die alle Themen seines Lebens aufgriffen – Gewalterfahrung, die schwierige Beziehung zu seinem Vater, das trostlose Leben seiner Mutter. Nun widmet er sich seiner Transformation, dem schwierigen Wegs aus dem unteren Arbeitermilieu über das Bürgertum bis hin zu den Reichen und Adligen, die die anerkanntesten Universitäten des Landes besuchen. Es ist sein Leben, aber nicht nur eines, denn er hat auf dem Weg zum berühmten Schriftsteller zahlreiche Leben gelebt – und das mit nicht einmal 30 Jahren.

    Es ist die Geschichte eines Kindes, das anders ist als die anderen, das früh Ausgrenzung und Diffamierung erlebt und nicht die Erwartungen der Familie, des Umfelds erfüllen kann. Er zieht sich zurück, versteckt sich in den Pausen in der Bibliothek, wo er auf den ersten Menschen trifft, der ihm eine Tür öffnet: die Tür zum Gymnasium. Als er Hallencourt hinter sich lässt und nach Amiens zieht, beginnt seine Verwandlung. Seine Freundin Elena zeigt ihm, dass es auch andere Leben gibt als jenes, das er kennt. Er macht Bekanntschaft mit Kunst und Literatur, saugt das bürgerliche Leben auf und ist wie betrunken davon. Zugleich entfernt er sich zunehmend von seiner Herkunft. Als er bei einer Lesung des Philosophen und Soziologen Didier Eribon hört, der einen ganz ähnlichen Weg hinter sich hat, erkennt er, dass er gerade Mal eine einzige Etappe gemeistert hat. Es gibt noch viel mehr, jenseits von Amiens und er entwickelt ein neues Ziel: es kann nicht weniger als die berühmte École normale supérieure für ihn sein, auch wenn alles dagegen spricht, dass er dort aufgenommen wird.

    Louis schildert die Geschichte eines Aufstiegs, des Weges von der ärmlichsten Klasse, wo das Essen knapp ist und Fernsehen und Alkohol dominieren, hin zum intellektuellen Olymp Frankreichs. Der junge Eddy merkt bald, dass es nicht alleine die formale Bildung, der Schulabschluss des Abiturs ist, der den Unterschied macht. Mit seiner Herkunft geht auch ein Habitus einher, den er nicht so leicht ablegen kann. Die Sprache verrät ihn, er muss lernen sich richtig zu kleiden, das Besteck anders zu halten – und immer wieder gibt es Grenzen. Jede Stufe höher, jede neue Klasse endet letztlich in der Erkenntnis, dass es noch eine andere darüber gibt.

    Die Demütigungen, die er als Kind erlebt hat, die Scham ob seiner bescheidenen Herkunft, aber auch die Wut auf die Eltern, die ihm nicht das gegeben haben, was andere ihren Kindern mitgeben – all das treibt ihn an und immer weiter. Zugleich kann er das Gefühl nicht ablegen ein Eindringling zu sein, nie wirklich dazuzugehören. Am Ende ist nichts mehr von dem kleinen Eddy übrig, als er plötzlich doch wieder alles infrage stellt.

    Das Thema des sozialen Aufstiegs ist seit einigen Jahren in autofiktionalen Romanen in Frankreich wie auch in Deutschland populär. Christian Baron schildert seinen Weg in „Ein Mann seiner Klasse“, Deniz Ohde in „Streulicht“ die komplexe Beziehung zum Vater, nachdem sie sich als Kind entfernt hat. Jenseits der Grenze setzen sich beispielsweise der bereits erwähnte Eribon in „Retour à Reims“ oder Annie Ernaux etwa in „La Honte“ mit der Frage von Herkunft, Identität und den sozialen Klassen auseinander. Sie alle zeigen, dass Bildung allein nicht ausreicht, wie sehr die Herkunft prägt und dass nur ein Bruch mit dieser zu dem tatsächlichen Aufstieg führen kann – ein Preis, der hoch ist. Mit einigen Jahren Abstand erkennt das auch Édouard Louis, weshalb seine Bücher nicht nur seine Therapie sind, sondern auch eine Gesellschaftskritik, die nachdenklich stimmt und für Deutschland genauso wahr ist, wie für Frankreich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Cosmea, 03.09.2022

    Vom Privileg, ein Leben ohne Privilegien kennengelernt zu haben
    “Anleitung ein anderer zu werden“, der neue Roman von Edouard Louis, ist wie seine vier Vorgänger autobiografisch. Wie schon in “Das Ende von Eddy“ erzählt er von seiner von extremer Armut geprägten Kindheit in einem kleinen Dort in der Picardie. Weil er anders ist als andere, wird er schon als kleiner Junge als Schwuchtel und schwule Sau beschimpft und immer wieder körperlich angegriffen. Er hat von Anfang an nur einen Wunsch, diesem Milieu zu entkommen und Rache für diese schreckliche Kindheit zu nehmen. Eine erste Chance auf Veränderung bietet sich ihm, als er das Gymnasium in Amiens besuchen darf. Er findet in Elena eine enge Freundin, die ihm durch ihr weltoffenes, gastfreundliches Elternhaus eine andere Welt erschließt. Nach dem Abitur helfen ihm andere gebildete, gutsituierte Freunde, sich auf die Prüfung für die Ecole Normale Supérieure vorzubereiten, denn Eddie, der sich inzwischen Edouard nennt, hat begriffen, dass Bildung Macht ist und dass man den sozialen Aufstieg nicht wirklich ohne den Besuch einer Eliteschule schafft. In diesen Jahren bis Mitte 20 lebt er wie ein Getriebener, besessen vom Wunsch nach Veränderung, immer wieder bemüht, sich an ein neues Umfeld anzupassen und zieht weiter, wenn es nicht funktioniert. Er versucht, alle Leben zu leben, obwohl dieser Versuch durch seine Herkunft eigentlich zum Scheitern verurteilt ist. Keiner aus seinem Dorf hat diesen Neuanfang bisher geschafft, nicht einmal die jungen Männer, die Kellner oder Koch werden wollten.
    In Louis Buch steckt mehr als sein persönliches Schicksal. Es enthält auch eine gute Portion Sozialkritik, zeigt es doch, dass die gut situierte Hälfte der französischen Gesellschaft gar nicht weiß, wie erbärmlich die andere Hälfte zum Teil lebt. Das zeigt sich schon in der Schule, wenn Eddy das Kantinenessen für sich abbestellen muss, weil kein Geld da ist und ihm gesagt wird, seine Eltern sollten sich doch mal ein bisschen bemühen. Noch krasser ist die Szene in der Zahnarztpraxis in Paris, wo er vier Jahre lange seine kaputten, schiefen Zähne reparieren lässt, weil es mit einem solchen Gebiss niemand nach oben schafft. Die entsetzte Zahnärztin behauptet, jeder in Frankreich könne sich einen Zahnarztbesuch leisten. Schließlich gebe es die Krankenversicherung, die den größten Teil der Kosten abdeckt. Dass Menschen wie in seinem armen Dorf in der Provinz nicht einmal jeden Tag etwas zu essen haben, weiß auch sie nicht.
    Mir hat das Buch gut gefallen, obwohl mir vieles bereits aus “Das Ende von Eddy“ und “Im Herzen der Gewalt“ bekannt war und wir ja auch wissen, wie die Geschichte ausgeht: Edouard Louis, 30, hat es geschafft und ist einer der führenden Autoren der französischen Gegenwartsliteratur.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch
Buch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 03.08.2020
lieferbar

Die Kinder der Dienstmagd

Roswitha Gruber

4.5 Sterne
(3)
Buch

17.50

In den Warenkorb
Erschienen am 24.09.2014
lieferbar

Immer montags beste Freunde

Laura Schroff, Alex Tresniowski

4.5 Sterne
(7)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 12.10.2020
lieferbar

Am liebsten sitzen alle in der Küche

Julia Karnick

4 Sterne
(30)
Buch

17.50

In den Warenkorb
Erschienen am 17.08.2022
lieferbar

Das Tagebuch der Anne Frank

Anne Frank

4.5 Sterne
(31)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 14.05.2001
lieferbar

Susanna

Alex Capus

4 Sterne
(36)
Buch

25.70

In den Warenkorb
Erschienen am 25.07.2022
lieferbar

Mein Herz in zwei Welten / Lou Bd.3

Jojo Moyes

4.5 Sterne
(63)
Buch

23.60

In den Warenkorb
Erschienen am 23.01.2018
lieferbar
Buch

12.30

In den Warenkorb
Erschienen am 23.06.2022
lieferbar

Dienstmädel in Bella Italia

Sabine Peer

5 Sterne
(4)
Buch

14.90

In den Warenkorb
Erschienen am 20.04.2022
lieferbar

Es ist ein Mädchen

Camille Laurens

5 Sterne
(2)
Buch

22.70

In den Warenkorb
Erschienen am 18.05.2022
lieferbar

Schreib ohne Furcht und viel

Albert Camus, Maria Casarès

0 Sterne
Buch

52.00

In den Warenkorb
Erschienen am 18.05.2021
lieferbar

Bibiana Amon

Walter Schübler

0 Sterne
Buch

24.00

In den Warenkorb
Erschienen am 11.05.2022
lieferbar

Der Nagel im Kopf

Paul Nizon

0 Sterne
Buch

26.80

In den Warenkorb
Erschienen am 18.07.2021
lieferbar

Vom Glück zu lesen

Martin Latham

0 Sterne
Buch

24.70

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2021
lieferbar

Tage- und Notizbücher

Patricia Highsmith

0 Sterne
Buch

32.90

In den Warenkorb
Erschienen am 27.10.2021
lieferbar

Ich bin eine freie Frau

Françoise Giroud

0 Sterne
Buch

20.50

In den Warenkorb
Erschienen am 01.02.2016
lieferbar

Die Scham

Annie Ernaux

0 Sterne
Buch

11.40

In den Warenkorb
Erschienen am 21.11.2021
lieferbar

Mein fremdes Herz / Piper Schicksalsvoll

Charlotte Valandrey

5 Sterne
(2)
eBook

4.99

Download bestellen
Erschienen am 10.11.2014
sofort als Download lieferbar
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung