Eva Grosskinsky
Eva Grosskinsky
4.5Sterne
(2)

Wunderschöne Papiersterne basteln: So geht's

Der Basteltrend aus Skandinavien: Anleitung für einen Flechtstern

Perfekt als Baumschmuck oder Mitbringsel: wunderschöne Weihnachtssterne aus Papier, die Sie selber basteln können.
Copyright: Louise Lindgrün, Woven Stars, Skandinavische Flechtsterne aus Papier, frechverlag 2022, Fotos: frechverlag GmbH, lichtpunkt, Michael Ruder (Modellfotos), Louise Lindgrün (Schrittfotos)

Filigrane Papiersterne für die Adventszeit basteln

Ein Klassiker der Weihnachtsdekoration kehrt 2022 zurück. Wir kennen sie aus unserer Kindheit als Sterne aus Spänen oder farbigem Papier – die filigranen skandinavischen Flechtsterne. Sie hängen prachtvoll am Fenster oder im Raum und geben uns gleich ein wohliges Gefühl von Advent.

Immer wieder in neuem Gewand kehrt der Weihnachtsschmuck nun zurück und lässt uns träumen. Mit tollen Effektpapieren, neuen Farben, verschiedenen Flechtarten wirken die Sterne filigran und zart zugleich.

Verzaubern Sie Ihre Adventszeit mit einem schönen selbst gemachten Stern. Der frechverlag hat uns eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Verfügung gestellt. Die wundervolle Anleitung stammt von Grafikdesignerin Louise Lindgrün, die gerne handwerklich kreativ tätig ist und mit Papier, Holz und Leder arbeitet. So entstehen märchenhafte Dekorationsstücke. Darunter auch jede Menge geflochtene Sterne. Zum Einstieg haben wir ein klassisches Modell in Gold ausgewählt, das leicht nachzuflechten ist.

Dieser schöne Stern und viele weitere tolle Sterne in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden – von einfach bis anspruchsvoll – sind in "Woven Star - Skandinavische Flechtsterne aus Papier" zu entdecken. Lassen Sie sich inspirieren!

Step by step: Klassisches Modell in edlem Gold

Größe des Sterns: 26 cm

Material: Das benötigen Sie

  • Glitter-Karton 180 g/m2 in Gold, A4
  • Kraftkarton 270 g/m2 mit goldenen Sternen, A4
  • Kordel in Gold/Natur, ø 2 mm, 50 cm
  • Sprühkleber
  • Alleskleber
  • Schere
  • Lineal
  • Cutter und Schneideunterlage
  • Bleistift
  • 12 Streifen, davon:
  • 6x 29,7 cm x 1,5 cm aus Glitter-Karton
  • 6x 29,7 cm x 1,5 cm aus Kraftkarton
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln
Papiersterne basteln

Schritt für Schritt: Skandinavischen Flechtstern basteln

Bild 1
Jeweils 6 Papierstreifen á 29,7 cm x 1,5 cm aus dem Glitter-Karton und aus dem Kraftkarton zuschneiden. Aus diesen insgesamt 12 Streifen bastelt man nun zwei Sternmodule. Jedes Modul besteht aus 6 gemusterten und 6 einfarbigen Papierstreifen.

Bild 2
Nun mit zwei Glitter-Papierstreifen ein rechtwinkliges Kreuz legen (ggf. Kreuz-Vorlage anfertigen, siehe „So wird’s gemacht …“). Den waagerechten Streifen auf die Mitte des senkrechten kleben.

Bild 3
Danach rechts und links von dem senkrechten Streifen jeweils einen Kraftpapier-Streifen kleben.

Bild 4 und 5
Nun hat man die Grundlage, um die letzten zwei gemusterten Papierstreifen zu verweben und zu verkleben. Diese werden waagerecht unten und oben ausgehend von dem waagerechten Streifen des Kreuzes verwebt und festgeklebt. Der gemusterte Streifen geht unter dem senkrechten goldenen Streifen her und wird auf den beiden senkrechten Kraftpapierstreifen festgeklebt.

Bild 6
Wenn der Kleber getrocknet ist, klebt man nach und nach vier Sternspitzen zusammen. Dafür werden nur die äußeren Papierstreifen benötigt, das goldene Kreuz in der Mitte bleibt unberührt.

Man nimmt das linke waagerechte und linke senkrechte Streifenende und wölbt sie nach hinten, sodass am oberen Teil der Spitze die Rückseite der Papierstreifen sichtbar wird. Die Enden werden bündig miteinander verklebt und mit einer Klammer zum Trocknen versehen.

Bild 7
Ebenso nun mit den weiteren drei Spitzen vorgehen.

Bild 8
Für das zweite Sternmodul wiederholt man die Schritte 2 bis 5, allerdings mit umgekehrter Streifenaufteilung.

Nun legt man ein Modul auf den Rücken (Flechtseite), das andere Modul auf die Sternspitzen (Flechtseite nach oben).

Das Modul, dessen Flechtseite nach oben zeigt, wird diagonal auf das liegende Modul gelegt, sodass acht Sternspitzen entstehen.

Die insgesamt acht überstehenden Papierstreifen werden durch die Sternspitzen gezogen (jeweils vier auf der Vorder- und Rückseite) und von innen mit den Sternspitzen verklebt.

Bild 9
Zum Schluss noch, wenn der Kleber getrocknet ist, die überstehenden Streifenenden mit einer Schere abschneiden.

Bild 10
In edlem Gold schimmert jetzt der erste fertige klassische skandinavische Flechtstern.

Ein edler Schmuck: der Klassiker unter den Woven Stars – ein Flechtstern mit goldenem Schimmer. Die Anleitung dazu finden Sie oben.

Ob puristisch oder glänzend und funkelnd - viele weitere Ideen für (selbst gemachte) Dekosterne finden Sie auch hier: Magic Stars – Weihnachtszauber mit Dekosternen

Weihnachtliches Basteln bei Weltbild entdecken

Prächtige Papiersterne für die Adventszeit - entdecken Sie den Basteltrend aus Skandinavien in "Woven Stars"

Papiersterne selber machen - wichtige Tipps

Damit Sie beim Basteln Freude haben, sollten Sie folgende Tipps beherzigen:

  • Wenn möglich, beidseitig bedrucktes Papier verwenden, da auch die Papierrückseite sichtbar wird
  • Ideal ist Papier mit einer Grammatur von 250-300 g/m²
  • Verwenden Sie nicht zu viele gemusterte Papiere zusammen, nehmen Sie als Kontrast lieber unifarbene Papiere, so kommt die Flechtung schön zur Geltung.
  • Statt Sprühkleber kann man auch Bastelkleber verwenden, vorher testen, ob der Kleber gut haftet und sich das Papier nicht wellt. Für Glitterkartons sollte nur ein starker Alleskleber verwendet werden.

Papierstreifen zuschneiden:

Mit dem ausgewählten Papier rechts und links in den gewünschten Streifenbreiten mithilfe von Lineal und Bleistift Markierungen anbringen und darauf achten, dass diese parallel verlaufen. Das Lineal an beiden Markierungen anliegen und mit einem Cutter entlang des Lineals schneiden. Am besten eine Schneideunterlage verwenden.

Tricks und Hilfsmittel:

Möchte man mehrere Streifen flechten, lohnt sich eine Vorlage zum Einrichten des Kreuzes. Hierfür auf ein weißes Blatt Papier, das größer ist als das Kreuz, ein rechtwinkliges Kreuz aufzeichnen. Am besten mit einem Winkeldreieck. Das Kreuz sollte etwas länger sein, als das spätere Papierkreuz, so lassen sich die Papierstreifen besser mittig ausrichten.

Wenn man mit nur einer Streifenlänge arbeitet, dann sollte man sich Anlagemarken direkt an das Kreuz zeichnen. Dafür die zwei Streifen mittig ausrichten, so dass alle Streifen gleich lang sind. Danach an den vier Streifenenden eine waagrechte Linie ziehen.

Verkleben der Sterne:

Mithilfe von Büroklammern oder anderen Klammern kann man sich das Trocknen der verklebten Flechtung oder Sternspitzen erleichtern, so muss man die Streifen nicht festhalten, bis der Kleber getrocknet ist. Unser Tipp: Für kleine und filigrane Sterne empfiehlt es sich, einen Kleber zu verwenden, dessen Tube eine Spitze hat, um den Kleber punktuell aufzubringen.

Unsere Tipps zum Weiterlesen:

Überraschen Sie Ihre Familie mit einer Wichteltür

Anleitung für ein Rauhnächte-Ritual

Schöne Neujahrsgrüße: Kreativ-Tipp

Verführerischer Lesestoff aus der Young-Adult-Ecke