10% Rabatt auf fast alles¹

10% Rabatt auf fast alles¹

Franziska Kurz
Franziska Kurz

Dunkle akademische Welt

Schreiben Sie sich ein an der Dunbridge Academy! Bestsellerautorin Sarah Sprinz im Interview

Mit Mitte 20 ist Sarah Sprinz bereits Bestsellerautorin. In ihrem neusten Roman „Dunbridge Academy. Anywhere” findet eine junge Frau Lügen, Intrigen, Freundschaften und die große Liebe in einem schottischen Internat. Foto: © privat

Ein Beitrag von Kulturjournalistin/Moderatorin Franziska Kurz

Schreiben Sie sich ein an der Dunbridge Academy!

Heute erscheint der lang erwartete neue Serien-Auftakt der Autorin der "University of British Columbia"- Reihe ("What if we drown", "What if we stay", "What if we trust") Sarah Sprinz.
"Dark Academia" oder zu Deutsch "dunkle akademische Welt" nennt man den Stil ihrer neuen Romanreihe. Das Setting ist eine elitäre Welt, die Protagonist:innen sind Studentinnen und Studenten an altehrwürdigen Universitäten oder Internaten. So wie die Dunbridge Academy, eine Schule im schottischen Edinburgh, an der Emma ein Auslandsjahr absolvieren darf.
Im neuen ersten Band der Reihe, "Anywhere", möchte Emma die Zeit dort zunächst nutzen, um sich auf Spurensuche nach ihrem verschollenen Vater zu begeben. Doch bald schon schlagen die alten Gemäuer der Academy Emma in ihren Bann. Von Schulsprecher Henry ganz zu Schweigen.

Etwas, das Sarah Sprinz´ Bücher in meinen Augen auszeichnet, ist der leichte, lockere Ton, mit dem sie auch schwierige Themen anspricht und dabei nicht banalisiert, sondern es schafft, uns als Lesenden Verständnis zu vermitteln. Im Interview haben wir über die Dunbridge Academy gesprochen, wie man sexy Szenen schreibt und ob heute, am Erscheinungstag, eigentlich gefeiert wird. Viel Spaß beim Lesen!

Gibt es die Dunbridge Academy wirklich? Und wie schreibt man eigentlich sexy Szenen? Bestsellerautorin Sarah Sprinz im Interview

Wie sieht die Dunbridge Academy vor Deinem inneren Auge aus? Hast Du hier ein reales Vorbild vor Augen gehabt? Und wenn ja, wo könnten Deine Fans Dunbridge-Luft schnuppern?

Sarah Sprinz: Die eine, absolut identische Vorlage der Dunbridge Academy gibt es nicht, da muss ich leider enttäuschen. Während des Schreibens hatte ich aber stets die dunklen Backsteingebäude der Altstadt von Edinburgh vor Augen. Für Internatsinspiration habe ich die Schule Schloss Salem besucht und anschließend alles zu etwas Neuem vermischt. Ich freue mich riesig, dass der gesamten Erstauflage von Anywhere ein Poster mit illustriertem Lageplan der Dunbridge Academy beiliegt, damit sich die Leser:innen alles vor Augen führen können.

Du sagst, dass Du die Schlüsselszenen eines Romans immer zuerst schreibst. Warum und welche war die erste bei "Anywhere"?

Sarah Sprinz: Richtig, das mache ich in der Regel, bevor ich den Rest des Romans chronologisch schreibe. Bei "Anywhere" hatte ich mehrere Szenen ganz klar vor Augen. Eine davon ist eine Laufszene mit Emma und Henry, die sich im letzten Drittel des Buches befindet. Auch eine Stelle während eines Rugbyspiels zählt dazu. Die allererste Szene, die ich jedoch für "Anywhere" geschrieben habe, war eine gewisse Nacht, in der Henry plötzlich in Emmas Zimmer steht - mehr kann ich dazu leider nicht sagen, ohne zu viel zu verraten.

Es gibt die eine oder andere sexy Szene in "Anywhere" – wie schaffst Du es, diese Momente leicht, natürlich und nicht bemüht zu gestalten?

Sarah Sprinz: Indem ich unter keinen Umständen darüber nachdenke, wer diese Szene später womöglich lesen könnte!

Wenn das gelungen ist, versuche ich, einfach Spaß zu haben und nichts zu erzwingen. Intime Szenen schreibe ich so gut wie nie vorab, sondern immer chronologisch im Verlauf der Geschichte. Dann habe ich meine Figuren bereits so gut kennengelernt, um eine (hoffentlich) authentische Sexszene für sie zu schreiben. Lieder von ZAYN dabei zu hören, hilft übrigens auch.

Romane für junge Erwachsene bei Weltbild entdecken

Im Buch ist eine Triggerwarnung enthalten, die vor Inhalten zu Tod, Trauerbewältigung, Substanzmissbrauch und Abhängigkeit warnt. Die Beschreibungen, die zu den Inhalten gehören, fand ich sehr feinfühlig und genau erzählt. Meinst Du, Dein Buch kann auch als Hilfe dienen, wenn jemand im Freundes- oder Familienkreis gerade mit solchen Themen kämpft?

Sarah Sprinz: Ein Buch – egal, wie gut und viel recherchiert wurde – kann niemals professionelle Hilfe in Krisensituationen oder schwierigen Lebensabschnitten ersetzen.

Was Bücher aber durchaus können, ist zu zeigen, dass niemand mit den eigenen Dämonen allein ist.

Ich hoffe, dass meine Romane bei Angehörigen ein stückweit aufklären und weiterhelfen können. Was eine Person in einer belastenden Situation aber genau braucht, ist so individuell, dass ein Buch nie als allgemeingültiger Ratgeber betrachtet werden sollte.

Das Cover und der besondere Buchschnitt mit diesem Mix aus roségold und dunkelblau hat mich total begeistert – das Buch ist einfach ein Schmuckstück. Hast Du die Farben und das Design mitbestimmt?

Sarah Sprinz: Bei dieser Frage höre ich meine Lektorin und das ganze Team-LYX lachen. Denn tatsächlich gingen meine ursprünglichen Wunschcover für dieses Projekt in eine völlig andere Richtung. Als der erste dunkelblaue und roségoldene Entwurf kam, war ich ein bisschen schockiert – positiv schockiert! Ich bin total froh, dass LYX dieses Design vorgeschlagen hat, denn es passt perfekt zur Dunbridge Academy und den Geschichten. Ich könnte es nicht mehr lieben und hoffe, dass es den Leser:innen genauso gut gefällt wie uns!

Planst Du etwas Besonderes am Erscheinungstag? Feierst Du Buchgeburtstage noch oder ist das bei Deinem mittlerweile siebten Buch schon völlig normaler Alltag?

Sarah Sprinz: Leider lässt die aktuelle Situation keine große Feierei zu, aber wir werden unser Bestes tun, um den Buchgeburtstag online abzuhalten und Release-Vibes zu verbreiten. Vermutlich werde ich jeder Buchhandlung in meiner Nähe einen Besuch abstatten, um "Anywhere" in freier Wildbahn zu bewundern, gespannt auf die ersten Leser:innenrückmeldungen warten und – wie immer zum Erscheinungstermin – noch einmal dem Hörbuch zur Geschichte lauschen. Wie Alltag fühlt sich ein Erscheinungstag hoffentlich niemals an, dafür ist zu viel Arbeit in mein Buch geflossen. Aber wie eine Mischung aus Abschied und Wehmut, weil ich die Charaktere loslassen muss, gemischt mit Euphorie und Vorfreude darüber, dass sie nun endlich in die Welt entlassen wurden und hoffentlich schöne Lesestunden bereiten können.

Haben Sie jetzt Lust auf die Lektüre oder jemanden im Kopf, der unbedingt in die Welt der Dunbridge Academy eintauchen muss?

Das Hörbuch zu "Anywhere" bietet dieses Mal zwei Stimmen und erzählt so die Geschichte von Emma und Henry meiner Meinung nach noch besser nachfühlbar. Band zwei "Dunbridge Academy. Anyone" erscheint am 25.05.2022 und kann schon vorbestellt werden – ich freue mich darauf.

Franziska Kurz ist seit Juli 2020 Moderatorin bei #Weltbildliest. Seit 2015 bereichert sie mit ihrem Blog "franzi liest" die wunderbare Welt der Bücher und Buchfans. Als Literatur- und Kulturjournalistin ist sie regelmäßig zu Gast bei Radio und TV und schreibt für zahlreiche Frauen- und Lifestyle-Magazine. Das "Münchner Kindl" bezeichnet sich selbst als buch- und wortverliebt, als Taschensammlerin und Spasüchtige. Mehr von ihr auf www.franzi-liest.de.